Monat: März 2015

Deutsche

Die Deutschen sind ehrliche Leute. William Shakespeare - englischer Schriftsteller (1564-1616), aus "Die lustigen Weiber von Windsor" (UA: 1597), Zitateheft 2003

Definition

Von allen Möglichkeiten, den Menschen zu definieren, ist die die schlechteste, die ihn zu einem rationalen Tier macht. Anatole France - eigentl. Jacques Anatole François Thibault, französischer Dichter, Literaturnobelpreis 1921 (1844-1924), Zitateheft 2003

Christsein

Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch nicht zum Auto, wenn man in einer Garage steht. Albert Schweitzer - deutsch-französischer Missionsarzt, Friedensnobelpreis 1952 (1875-1965), Zitateheft 2003

Charakter

Vielleicht verdirbt Geld den Charakter. Auf keinen Fall aber macht Mangel an Geld ihn besser. John Ernst Steinbeck - amerikanischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1962 (1902-1968), Zitateheft 2003

Bildung

Planst Du für ein Jahr, so säe Korn. Planst Du für ein Jahrzehnt, so pflanze Bäume. Planst Du für ein Leben, so bilde Menschen. Kuan Tzu - chinesischer Gelehrter (etwa 720-645 v. Chr.), Zitateheft 2003

Bibellesen

Die Heilige Schrift lesen, heißt von Christus Rat holen. Franziskus von Assisi - italienischer Ordensgründer (1181/82-1226), Zitateheft 2003

Besprechung

Was man nicht bespricht, das bedenkt man auch nicht recht. Johann Wolfgang von Goethe - deutscher Dichter (1749-1832), aus "Wilhelm Meisters Lehrjahre" (1795), Zitateheft 2003

Begeisterung

Mit den Jahren runzelt die Haut. Die Seele aber runzelt mit dem Verzicht auf Begeisterung. Albert Schweitzer - deutsch-französischer Missionsarzt, Friedensnobelpreis 1952 (1875-1965), Zitateheft 2003

Anfangen

Nur der erste Schritt ist schwer. Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos - französischer Schriftsteller (1741-1803), aus "Gefährliche Liebschaften" ("Les Liaisons dangereuses", 1783), Zitateheft 2003

Mißtrauen

Mißtrauen ist ein Zeichen von Schwäche. Mahatma Gandhi - indischer Politiker (1869-1948), Zitateheft 2003

Fragen

Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer. chinesische Weisheit - Zitateheft 2003

Statistiken

So zuverlässig sind Statistiken: Ein Millionär und ein Bettler haben durchschnittlich ein Vermögen von einer halben Million. Harold Wilson - britischer Labour-Politiker, 1964-70 und 1974-76 Premierminister (1916-1995), Zitateheft 2003

Fragen

Nichts prägt unser Leben so sehr, wie die Fragen, die wir stellen, die Fragen, die wir nicht stellen wollen, und die Fragen, die wir niemals zu stellen gedacht haben. Sam Keen - amerikanischer Philosoph (*1931), Zitateheft 2015