Krise

Eine Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.

Weisheit, wird oft Max Frisch zugeschrieben – Schweizer Schriftsteller (1911-1991), konnte vom Max-Frisch-Archiv in Zürich nicht bestätigt werden

Geben

Denk daran, wenn Du diese Erde verläßt, kannst Du nichts mitnehmen, was Du bekommen hast, sondern nur das, was Du gegeben hast.

wird Franz von Assisi zugeschrieben – italienischer Ordensgründer (1181/82-1226)

Dankbar

Für das Vergangene – Dank.
Für das Kommende – Ja.

Dag H. A. C. Hammarskjöld – schwedischer Jurist, 1953-61 UNO-Generalsekretär, Friedensnobelpreis postum 1961 (1905-1961), aus einem Tagebucheintrag von 1953, erschienen in „Zeichen am Weg“ („Vägmärken“, postum 1963)

Anfang

Jeder neue Morgen ist ein neuer Anfang unsers Lebens.

Dietrich Bonhoeffer – deutscher evangelischer Theologe (Bekennende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945), aus „Biblische Besinnung: Der Morgen“ (Finkenwalde, Sommer 1935), erschienen in „Dietrich Bonhoeffers Werke“ (Band 14, S. 871, 1996)

Verstehen

Denn ich suche nicht zu verstehen, um zu glauben, sondern ich glaube, um zu verstehen.

Anselm von Canterbury – mittelalterlicher christlicher Theologe, Begründer der Scholastik (etwa 1033-1109), aus „Proslogion“, Kapitel 1 (1077/78)

Es kann finster werden

Wenn ein Zug durch einen Tunnel fährt und es dunkel wird, dann wirfst Du nicht die Fahrkarte weg und springst aus dem Zug. Du sitzt still und vertraust dem Zugführer.

wird Cornelia Arnolda Johanna „Corrie“ ten Boom zugeschrieben – niederländische Schriftstellerin, Mitglied des Widerstands (1892-1983)

Seelsorge

Alle echte Seelsorge kommt aus Liebe, geschieht in Liebe und zielt auf Liebe.

Weisheit