• Finden
    Die Menschen [...] züchten fünftausend Rosen in ein und demselben Garten ... und sie finden dort nicht, was sie suchen. [...] Dabei kann man das, was sie suchen, in einer einzigen Rose [...] finden.
    Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus "Der kleine Prinz", Kapitel XXV ("Le Petit Prince", 1943)
Arbeitsteilung

Nichts ist besonders schwer, wenn Du es in kleine Aufgaben teilst. Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), zitiert im Reader’s Digest“ (März 1934)

Arbeitsfreude

Ich mache meine Arbeit, weil sie mir Freude macht, und ich habe keinen Grund, mir diese Freude selbst zu nehmen. Dr. Hans Riegel – deutscher Unternehmer, Haribo (1923-2013), Zitateheft 2012

Arbeitsfreude

Arbeit, die Freude macht, ist schon zur Hälfte fertig. aus Frankreich

Arbeitsfreude

Wer sich gern bückt, dem tut der Rücken nicht weh. deutsches Sprichwort

Arbeiten

Es gibt eine Menge großer Egos in dieser Branche. Die meisten Firmenchefs sind in dieses Geschäft eingestiegen, weil sie gern beruflich reisen wollen. Ich nicht, ich will arbeiten. Michael O’Leary – irischer Geschäftsmann, der Ryanair zu einer der größten europäischen Luftfahrtgesellschaften machte (*1961), Zitateheft 2017

Arbeiten

Nicht zu arbeiten ist schlimmer als sich zu überarbeiten. Samuel Smiles – schottischer Schriftsteller und Reformer (1812-1904), aus „Character“ (1871)

Arbeit und Glück

Ich stelle fest, je härter ich arbeite, umso mehr Glück scheine ich zu haben. wird Thomas Jefferson zugeschrieben – amerikanischer Politiker, 1801-09 3. Präsident und Vertreter der amerikanischen Aufklärung (1743-1826), Zitateheft 2008

Arbeit und Erfolg

Aus gutem Grund steht das Wort Erfolg erst hinter dem Wort Arbeit in jedem Wörterbuch. Weisheit – Zitateheft 2013

Arbeit

Arbeit ist oft die einzige Erholung von der Last des Daseins. Peter Rosegger – österreichischer Schriftsteller (1843-1918), Zitateheft 2007

Arbeit

Wenn Deine Arbeit für sich selbst spricht, rede nicht dazwischen. wird Henry J. Kaiser zugeschrieben – amerikanischer Unternehmer, Gründer mehrerer Unternehmen – heute Kaiser Group International (1882-1967)

Arbeit

Je mehr Freude du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt. Mark Twain – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910), aus „A Connecticut Yankee in King Arthur`s Court“ (1889), Kap. XXVIII, Zitateheft 2013

Arbeit

Von der Arbeit stirbt kein Mensch, aber von Ledig- und Müßiggehen kommen die Leute um Leib und Leben; denn der Mensch ist zum Arbeiten geboren wie der Vogel zum Fliegen. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), in Weimarer Ausgabe (WA17,1;23, 38f), Zitateheft 2012

Arbeit

Arbeit ist persönlicher Einsatz, aber keine Last. Patrizio Bertelli – italienischer Unternehmer (Prada, *1946)

Arbeit

Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe. Khalil Gibran – auch Kahlil Gibran, libanesischer maronitischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931), aus „Der Prophet“ (1923), Zitateheft 2018

Arbeit

Eine Arbeit, die uns Vergnügen macht, heilt ihre Müh‘. William Shakespeare – englischer Schriftsteller (1564-1616), aus „Macbeth“ 2. Akt, 2. Szene „Macbeth“ (1623), aus der Übersetzung von Friedrich Schiller (deutscher Schriftsteller, 1759-1805, dort 2. Aufzug, 6. Auftritt, 1800)

Anwenden

Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden. wird Blaise Pascal zugeschrieben – französischer Mathematiker und Philosoph (1623-1662)

Antrieb

Es gibt zwei Hebel, die einen Menschen in Bewegung setzen: Angst und Eigennutz. Napoleon Bonaparte – französischer General und 1804-14 und 1815 Kaiser (1769-1821)

Antizyklisch

Ich werde Ihnen sagen, wie Sie reich werden. Seien Sie ängstlich, wenn andere gierig sind. Seien Sie gierig, wenn andere ängstlich sind. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2007

Anstrengen

Wünsch Dir nicht, daß es einfacher wäre. Wünsch Dir, daß Du besser wärst. Jim Rohn – amerikanischer Unternehmer, Autor und Motivationstrainer (1930-2009), aus „The Art of Exceptional Living“ (1993)

Anstand oder Berechnung

Es ist schwierig zu beurteilen, ob ein aufrichtiges und ehrliches Benehmen das Ergebnis der Anständigkeit oder der Berechnung ist. Francois VI, Herzog von La Rochefoucauld – französischer Aphoristiker (1613-1680), aus „Sätze aus der höhern Welt- und Menschenkunde“ (1678)

Anstand

Eine anständige Art der Geschäftsführung ist auf die Dauer das Einträglichste, und die Geschäftswelt schätzt eine solche viel höher ein, als man glauben sollte. Robert Bosch – deutscher Unternehmer (1861-1942), aus „Lebenserinnerungen“ (1921), Zitateheft 2014

Ansprüche stellen

Wie schön wäre die Welt, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt. wird Curt Goetz zugeschrieben – eigentlich Kurt Walter Götz, deutsch-Schweizer Schriftsteller und Schauspieler (1888-1960)

Anspruch

Unser Anspruch ist „Exzellent“, nicht „Durchschnitt“. Zielsetzung – aus einer Mitarbeiterbesprechung des Presse Service Bonn (12.04.2016)

Ansporn

Hilf einem Menschen und Du selbst wirst lebendiger. Pater Anselm Grün – deutscher Mönch, 1977-2013 Cellerar der Benediktinerabtei Münsterschwarzach (*1945), Zitateheft 2020

Ansehen

Ansehen ist der gute Ruf, den man genießt, weil viele Schweigen. wird Lord Philip Dormer Stanhope Chesterfield zugeschrieben – britischer Staatsmann (1694-1773)

Anpassen

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. Aristoteles – griechischer Philosoph (384-322 v. Chr.), Zitateheft 2005

Anpacken

Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir? amerikanisches Sprichwort – wird oft John F. Kennedy (amerikanischer Politiker, 1961-63 35. Präsident, 1917-1963) oder Robert F. Kennedy (amerikanischer Politiker (1925-1968) zugeschrieben, konnte aber nicht verifiziert werden

Anpacken

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, anzupacken? Vincent van Gogh – niederländischer Maler (1853-1890), in einem Brief an seinen Bruder Theo (29.12.1881)

Anlauf

Lache nicht vorschnell über jemanden, der einen Schritt zurückgeht! Er nimmt vielleicht nur Anlauf. wird Sophronius Eusebius Hieronymus zugeschrieben – frühchristlicher Gelehrter und Theologe, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (347-420), Zitateheft 2020

Ankommen

Ich bin getrost! Mögen die Winde wehen, wie sie wollen. Einmal treiben sie mein Schiff doch in den Hafen der Heimat und des Friedens. wird Gorch Fock zugeschrieben – eigentlich Johann Wilhelm Kinau, deutscher Schriftsteller (1880-1916)

Ankommen

Unser Ende soll ein ankommen sein. Norman Rentrop – deutscher Verleger (*1957)

Anhalten

Halt an, wo läufst Du hin, der Himmel ist in Dir: Suchst Du Gott anderswo, Du fehlst ihn für und für. Angelus Silesius – eigentlich Johannes Scheffler, deutscher Mystiker (1624-1677), aus „Der Cherbuinische Wandersmann“ (1674), Zitateheft 2013

Angst vor dem Tod

Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod, weil sie nicht genug aus ihrem Leben gemacht haben. wird Sir Peter Ustinov zugeschrieben – englischer Schauspieler und Schriftsteller (1921-2004)

Anführer und Boss

Menschen fragen nach dem Unterschied zwischen einem Anführer und einem Boss. Der Anführer führt an und der Boss treibt an. Theodore Roosevelt – amerikanischer Politiker, 1901-09 26. Präsident, Friedensnobelpreis 1906 (1858-1919), aus seiner Rede in Birmingham, New York, am 24. Oktober 1910

Anführer

Ein Anführer ist jemand, der den Weg kennt, den Weg geht und den Weg zeigt. John C. Maxwell – amerikanischer Wirtschaftsexperte, Autor und Redner (*1947), aus „The Right to Lead: Learning Leadership Through Character and Courage“ (2010)

Anführer

Ein guter Anführer besitzt eine moralische Integrität, die beides überlebt, Erfolg und Niederlagen. Sir Elton John – britischer Sänger, Musiker und Komponist (*1947), auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos (Januar 2018), Zitateheft 2019

Anfangen

Nur der erste Schritt ist schwer. Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos – französischer Schriftsteller (1741-1803), aus „Gefährliche Liebschaften“ („Les Liaisons dangereuses“, 1783), Zitateheft 2003

Anfangen

Was immer Du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich. wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben – deutscher Dichter (1749-1832)

Anfangen

Eine Wüste kann ich nicht an einem Tag verändern. Aber anfangen kann ich mit einer Oase. Phil Bosmans – katholischer Ordenspriester (1922-2012); Gründer des „Bund ohne Namen“, der viele soziale Initiativen anregte, Zitateheft 2005

Anfangen

Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht mehr zurande. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Einzelheiten, Maximen und Reflexionen“ (1833), Zitateheft 2013

Anfangen

Das Geheimnis des Weiterkommens ist Anfangen. Sprichwort

Anfangen

Wenn Du immer wartest, bis alles perfekt paßt und Du wirklich bereits bist, dann wartest Du bis ans Ende deines Lebens. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com

Anfangen

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegen lassen, nicht die, die wir tun. wird Marie von Ebner Eschenbach zugeschrieben – österreichische Schriftstellerin (1830-1916)

Anfangen

Der gewaltigste Schritt, den jeder tun kann, um seine Träume in die Realität umzusetzen, ist sehr einfach: Du mußt nur anfangen. Marc B. Randolph – Mit-Gründer von Netflix (*1958), aus „That Will Never Work: The Birth of Netflix and the Amazing Life of an Idea“ (2019)

Anfang

Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. wird Aristoteles zugeschrieben – griechischer Philosoph (384-322 v. Chr.)

Anfang

Der Mann der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen. chinesisches Sprichwort – Zitateheft 2009

Andrew Carnegies „Formel für Erfolg“

1. Die Bestimmtheit des Ziels: Richte Deine Energie darauf aus, Deine Ziele zu erreichen. 2. Hab stets eine positive Einstellung. 3. Hab Vertrauen in Deine eigenen Fähigkeiten. 4. Geh die Extrameile. Bring mehr Leistung als erwartet. 5. Ergreif die Initiative, um den Wunsch in die Tat umzusetzen. 6. Nutz Deinen Einfallsreichtum, um neue und bessere […]

Andersmacher

Die Herausforderungen von heute und morgen werden bewältigt durch Andersmacher, nicht durch Weitermacher. Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943)

Anders sein

Warum willst Du so sein wie andere? Andere gibt es schon genug. Dr. Eckart von Hirschhausen – deutscher Arzt, Kabarettist und Autor (*1967), Zitateheft 2019

Anders denken

Freiheit ist immer die Freiheit der anders Denkenden. Rosa Luxemburg – polnisch-deutsche Philosophin, Friedensaktivistin und einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung (1871-1919), aus dem Aufsatz „Die russische Revolution. Eine kritische Würdigung“ (posthum 1922)

Anders

Um bessere Ergebnisse als Andere zu erzielen, mußt Du etwas anderes tun als die Anderen. wird Sir John Marks Templeton zugeschrieben – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2016

Anderen helfen

Je mehr Du für andere tust, desto besser geht es Dir. Walter Breuning – amerikanischer Eisenbahner und Altersrekordler, 2009-2011 ältester bekannter Mann der Welt (1896-2011)

Andere schlecht machen

Man wird nicht dadurch besser, daß man andere schlecht macht. wird Heinrich Nordhoff zugeschrieben – ehemaliger Vorstandsvorsitzender von VW (1899-1968)

Andere

Die Reichen sind, frei nach Sartre, immer die anderen. aus einer Zeitung – Zitateheft 2004

Analyse

Die Zeit, über Deine Strategie nachzudenken, ist dann, wenn Du am erfolgreichsten bist, nicht wenn Du die meisten Fehler machst. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2017

An der Spitze wird es härter

Das Leben nach der Höhe zu wird immer härter — die Kälte nimmt zu, die Verantwortlichkeit nimmt zu. Friedrich Nietzsche – deutscher Philosoph (1844-1900), aus „Der Antichrist. Fluch auf das Christenthum“ (1895)

An den Schöpfer glauben

An den Schöpfer zu glauben heißt auch an das Große zu glauben, das er uns zumutet, zutraut. Weisheit

Amerikas Geheimnis

Erst als ich in Amerikas Kirchen ging und ihre Kanzeln entflammt sah mit Rechtschaffenheit, verstand ich das Geheimnis seines Genies und seiner Kraft. wird Alexis de Tocqueville zugeschrieben – französicher Publizist und Politiker (1805-1859), Zitateheft 2007

Altwerden

Mit dem Altwerden ist es wie mit auf einen Berg steigen. Je höher man steigt, desto mehr schwinden die Kräfte, aber umso weiter sieht man. wird Ingmar Bergman zugeschrieben – schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur (1918-2007), Zitateheft 2013

Altes abstreifen

Die Schwierigkeit liegt nicht in den neuen Ideen, sondern darin, den alten zu entkommen. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), aus „Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes“ (1936), Zitateheft 2020

Alter irischer Segen

Ich wünsche Dir, daß jede Gabe, die Gott Dir geschenkt hat, wachsen möge mit den Jahren. Daß sie Dir dazu diene, die Herzen derer, die Du liebst, mit Freude zu erfüllen. Daß Du in jeder Stunde einen Freund hast, der der Freundschaft wert ist. Dem Du vertrauend die Hand reichen kannst, wenn es schwer wird. […]

Alter irischer Reisesegen

Möge Dein Weg Dir freundlich entgegenkommen, möge der Wind Dir den Rücken stärken. Möge die Sonne Dein Gesicht erhellen und der Regen um Dich her die Felder tränken. Und bis wir beide, Du und ich, uns wieder sehen, möge Gott Dich schützend in seiner Hand halten. Gott möge bei Dir auf Deinem Kissen ruhen. Deine […]

Alter

Entscheidend ist nicht, wie alt man ist, sondern wie man alt ist. schwedisches Sprichwort – aus einer Sammlung von Gunnel (*1941) und Kjell Swärd (*1937), Zitateheft 2007

Alter

Es gibt nur eine Lösung, wenn das Alter nicht eine absurde Parodie unseres früheren Lebens sein soll, und die besteht darin, daß wir weiterhin Ziele verfolgen, die unserem Dasein einen Sinn geben – Hingabe an Personen, an Gruppen oder an Sachen, sozial, politisch, intellektuell, oder an kreative Arbeit. nach Simone de Beauvoir – französische Schriftstellerin […]

Alter

Wer im zwanzigsten Jahr nicht schön, im dreißigsten nicht stark, im vierzigsten nicht klug, im fünfzigsten nicht reich ist, der darf danach nicht hoffen. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546) aus „Tischreden“, Zitateheft 2008

Alter

Ein Mensch ist so alt wie seine Ansichten. Gerhard Kocher – Schweizer Gesundheitsökonom und Aphoristiker (*1939)

Alter

Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit. Demokrit aus Abdera – griechischer Philosoph (460 -371 v. Chr.)

Alter

Das Alter ist wie eine Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen läßt, treibt obenauf. Wer sich dagegen aufbäumt, geht unter.“ wird Gertrud von Le Fort zugeschrieben – eigentlich Freiin Gertrud Auguste Lina Elsbeth Mathilde Petrea von Le Fort, deutsche Schriftstellerin (1876-1971)

Alter

Je älter der Geiger, umso süßer die Klänge. englisches Sprichwort – Zitateheft 2010

Alter

Je älter der Geiger umso süßer die Klänge. englisches Sprichwort – Zitateheft 2010

Alter

Man wird weiser, aber man vergißt das meiste. Nora Ephron – amerikanische Autorin und Regisseurin (1941-2012)

Alter

Für mich ist hohes Alter immer 15 Jahre älter als ich bin. Bernard M. Baruch – amerikanischer Finanzier, Berater mehrerer amerikanischer Präsidenten (1870-1965), an seinen 85. Geburtstag, zitiert in „The Observer“, 21.08.1955, Zitateheft 2012

Alt oder kühn

Es gibt alte Piloten und es gibt kühne Piloten. Aber es gibt keine alten kühnen Piloten. Sprichwort in der British Royal Air Force – Zitateheft 2007

Almosen

Man gibt Almosen, um der Not abzuhelfen, aber nicht, um die Faulheit auf die Weide zu treiben. wird Augustinus von Hippo zugeschrieben – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430), Zitateheft 2019

Alltägliches

Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck – amerikanische Schriftstellerin, Literaturnobelpreis 1938 (1892-1973), Zitateheft 2013

Alles zum Besten

Ich glaube, daß Gott die Dinge regelt und daß Er dazu keinen Rat von mir braucht. Mit Gott als Manager bin ich überzeugt, daß sich alles zum Besten fügt. Warum sollte ich mir Sorgen machen? Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), in einem Interview mit Dale Carnegie (eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und […]

Alles kommt von Dir

Ach, Herr, alles kommt von Dir. Wir haben Dir nur zurückgegeben, was wir aus Deinen Händen empfangen haben. nach der Bibel, 1. Chronik 29,16 – König David als sein Sohn Salomon die Gaben des Volkes einsammelte, um damit den Tempel zu bauen, Zitateheft 2006

Alles haben

Du kannst nicht alles haben. Wo würdest Du das unterbringen? Steven Wright – amerikanischer Komiker und Schauspieler (*1955), Zitateheft 2007

Alles geschieht zum Besten

Wenn der Tag nicht Dein Freund war, so war er Dein Lehrer. Weisheit – Zitateheft 2015

Alles geben

Ein Team weiß erst, was es leisten kann, wenn jeder alles gegeben hat. Motivation, gelesen bei „Positive Impulse“, OSB Marketing GmbH

Alles fängt mal klein an

Die Ursprünge aller Dinge sind klein. Marcus Tullius Cicero – römischer Politiker und Philosoph (106-43 v. Chr.), aus „Über das höchste Gut und das größte Übel“ Buch V, Kapitel XXI („De finibus bonorum et malorum“, 45 v. Chr.)

Alles beginnt mit der Sehnsucht

Alles beginnt mit der Sehnsucht, immer ist im Herzen Raum für mehr, für Schöneres, für Größeres. Das ist des Menschen Größe und Not: Sehnsucht nach Stille, nach Freundschaft und Liebe. Und wo Sehnsucht sich erfüllt, dort bricht sie noch stärker auf. Fing nicht auch Deine Menschwerdung Gott, mit dieser Sehnsucht nach dem Menschen an? So […]

Aller Anfang ist schwer

Die erste Million ist am schwierigsten, die letzten 100 Millionen sind am einfachsten. wird Richard Gruner zugeschrieben – deutscher Verleger: Gruner & Jahr (1925-2010), Zitateheft 2016

Alleine

Wenn einer alles selbst machen will, braucht er sich nicht zu beklagen, daß er schließlich alles selbst machen muß. Henri Nannen – deutscher Verleger und Publizist, 1949-80 Chefredakteur des „Stern“ (1913-1996), Zitateheft 2002

Alle Lichter

Alle Lichter, die wir anzünden, zeugen von dem Licht, das da erschienen ist in der Dunkelheit. Friedrich von Bodelschwingh – deutscher evangelischer Theologe und Leiter der Anstalten Bethel, Sarepta und Nazareth (1831-1910), Zitateheft 2012

Alle im gleichen Boot

Diejenigen, die immer davon reden, daß wir doch alle im gleichen Boot sitzen, sind meist diejenigen, die sich rudern lassen. Helmut Ruge – deutscher Satiriker (1940-2014)

Aktiv

Aktiv sein beinhaltet Risiken und Kosten, aber die sind viel geringer als die langfristigen Risiken und Kosten von bequemer Inaktivität. John F. Kennedy – amerikanischer Politiker, 1961-63 35. Präsident (1917-1963), Zitateheft 2005

Aktionärs-Hausaufgaben

Jeder Anleger kann mit Aktien reich werden, wenn er seine Hausaufgaben macht! Peter Lynch – amerikanischer Investor und Fund-Manager (*1944)

Aktienrisiko

Wenn jemand anfängt über beta zu reden, schließen Sie Ihre Geldbörse … es gibt zwei Arten von Risiko: 1) Das Risiko, irgendwo anders eine bessere Rendite für Ihr Geld zu bekommen (Opportunitätskosten) und 2) das Risiko permanenter Kapitalschwächung (finanzielle Gesundheit). Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Aktienquote

Ich habe nicht genug Gefühl dafür, wann ich Bargeld anlegen soll, deshalb ist unser gesamtes Vermögen immer in Aktien angelegt. Philip Carret – amerikanischer Investor und Gründer des Pioneer Fund (1896-1998), Zitateheft 2005

Aktienmarkt

Auf lange Sicht ist der Aktienmarkt 100% Wirtschaft und 0% Emotion. John C. Bogle – amerikanischer Autor und Gründer der The Vanguard Group und des ersten Investment-Indexfonds der Welt (1929-2019)

Aktienkurse

Sie fühlen sich gut, wenn Ihre Aktie steigt, und schlecht, wenn sie fällt. Ich fühle mich gut, wenn der Kurs meiner Aktien nach unten geht, weil ich dann noch mehr kaufen kann. nach Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2010

Aktienerfolg

Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)

Aktien versus Anleihen

Wer gut essen will, kauft Aktien; wer gut schlafen will, kauft Anleihen. André Kostolany – Autor und Börsenexperte (1906-1999), Zitateheft 2007

Aktien kaufen

Kaufe Aktien, die schwer zu kaufen sind. Faustregel erfahrener Investoren

Akt Gottes

Es wäre schwierig zu erklären, warum das Universum gerade so begonnen haben sollte, wenn es nicht ein Akt eines Gottes gewesen wäre, der Geschöpfe wie uns schaffen wollte. Prof. Stephen Hawking – amerikanischer Physiker (1942-2018), aus „A Brief History of Time2 (1988)

Akademiker und Unternehmer

Es ist uns zwar gelungen, unsere Akademiker dem Idealbild des mittelständischen Unternehmers zu nähern, erreicht haben wir es aber nicht. Reinhard Mohn – deutscher Verleger, führte den Bertelsmann Verlag in der 5. Generation zum Weltkonzern (1921-2009)

Agieren

Regen vorherzusagen zählt nicht. Der Bau einer Arche zählt. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre (2001), Zitateheft 2018

Afrikanischer Segen

Der Herr segne Dich. Er erfülle Deine Füße mit Tanz und Deine Arme mit Kraft. Er erfülle Dein Herz mit Zärtlichkeit und Deine Augen mit Lachen. Er erfülle Deine Ohren mit Musik und Deine Nase mit Wohlgerüchen. Er erfülle Deinen Mund mit Jubel und Dein Herz mit Freude. Er schenke Dir immer neu die Gnade […]

Adventssegen

Gesegnet bist Du mit all dem, was Dich ausmacht, mit all dem, was Du mit Dir trägst und in Deinem Herzen bewegst. Mit all dem Schönen und Schweren, mit allem Sagbaren und all dem, für das Du nur schwer Worte findest. Gesegnet bist Du mit Deiner Sehnsucht nach Unterbrechung, nach Musik, nach Ruhe, die anhält. […]