Bereicherung des Wirtschaftsstandorts Bonn
Bonn – Der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und die Leiterin des Amts für Wirtschaftsförderung, Victoria Appelbe, besuchten am Freitag (5.10.) den Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG.

Bonn – Der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und die Leiterin des Amts für Wirtschaftsförderung, Victoria Appelbe, besuchten am Freitag (5.10.) den Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Bei ihrer ‚Kennenlern-Tour‘ von Bonner Unternehmen zeigten sich beide beeindruckt von der Größe und Produktvielfalt des Verlages für Privat- und Geschäftskunden. Der Verlag gibt über 200 Produkte heraus, sei es für die Kindergarten-Leiterin, den Geschäftsführer oder den pflegenden Angehörigen. Mit einem Jahresumsatz von 83,5 Mio. Euro, zusammen mit seinem Schwesterunternehmen FID Verlag GmbH 111 Mio. Euro im Jahr 2011, ist der achtgrößte Fachverlag in Deutschland in Bonn fest verankert. 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den Verlag und seine Schwesterunternehmen tätig, Wohnen und Leben in Bonn und in der näheren Umgebung. Der Oberbürgermeister hob hervor, wie sehr der Verlag den Wirtschaftsstandort Bonn bereichert und junge Menschen in die Stadt lockt.

Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

08.10.2012

Weitere Informationen:

Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Str. 2-4, 53177 Bonn, Mechthild Alves, PR-Managerin, Tel.: 0228/8205-7281, Fax: 0228/8205-5288, E-Mail: mal (@) vnr.de, www.vnrag.de, www.experto.de

Zum Verlag:

Das operative Geschäft der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist für größte Themen- und Kundennähe in acht Fachverlagen organisiert: BWRmed!a, Fachverlag für Computerwissen, Fachverlag für Kommunikation und Management, Fachverlag für Marketing und Trendinformationen, GeVestor Financial Publishing Group, Orgenda Verlag für persönliche Weiterentwicklung, Verlag International, Verlag PROmedia. Laut buchreport-Ranking ist der Verlag der achtgrößte Fachverlag in Deutschland, bei allen Verlagen belegt er Platz 13. Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements verleiht der Verlag den renommierten Cicero Rednerpreis, veranstaltet jährlich das Petersberger Forum zu gesellschafts-politischen Fragen und ist Preisstifter des ökumenischen Predigtpreises.