Philip L. Carret
amerikanischer Investment-Experte und Finanzbuch-Autor (1896-1997)

Euro am Sonntag, 16.02.2003

1. Halte nie weniger als zehn Titel, die mindestens fünf unterschiedliche Geschäftsbereiche abdecken.

2. Führe mindestens halbjährlich eine Neubewertung all deiner Wertpapiere durch.

3. Halte mindestens die Hälfte des gesamten Fondsvermögens in Aktien von Gesellschaften, die Gewinne erwirtschaften.

4. Betrachte bei der Analyse einer Aktie die Dividendenrendite als den unwesentlichsten Aspekt.

5. Realisiere Verluste schnell, Gewinne aber lasse laufen.

6. Stecke niemals mehr als 25 Prozent eines Fonds in Titel, über die nicht sofort und regelmäßig Informationen erhältlich sind.

7. Meide Insider-Informationen wie die Pest.

8. Bemühe Dich ebenso gründlich um Fakten, wie Du Ratschläge vermeidest.

9. Ignoriere alle Formeln, die den Wert von Titeln zu erfassen vorgeben.

10. Wenn die Kurse hoch sind, die Geldmarktzinsen steigen und die Wirtschaft blüht, sollte mindestens die Hälfte eines Fonds in kurzfristige Anleihen investiert werden.

11. Geld sollte nur mit äußerster Zurückhaltung geliehen werden, und nur dann, wenn die Kurse und die Geldmarktzinsen niedrig sind und sich die Wirtschaft in einer Rezession befindet.

12. Halte einen Teil der Mittel frei verfügbar, um jederzeit langfristige Aktien von viel versprechenden Firmen kaufen zu können.