Konstantes Wachstum mit Ratgebern für Führungskräfte

VNR Pressestelle

Bonn, 28. Juni 2001: Mit ihren Beratungspublikationen konnte die VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG zum 25. Mal in Folge ihren Umsatz steigern. Im Geschäftsjahr 2000 erzielte das Bonner Unternehmen 137,1 Mio. DM, dies entspricht einem Zuwachs von 4,4 % gegenüber 1999. Mit dem Ziel, neue Geschäftsfelder zu erschließen, stieg die Zahl der Mitarbeiter um über 10%. Besonders erfolgreich war das Unternehmen hinsichtlich des Gewinns, das EBIT konnte um mehr als 50 % gesteigert werden. Für 2001 plant der Verlag erhebliche Investitionen am Bonner Standort: Gut 2,5 Mio. DM fließen in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sowie rund 6 Mio. DM in den Ausbau der Internetaktivitäten. Dank der zweistelligen Umsatzrendite werden alle Investitionen aus Eigenmitteln finanziert.

Als vor zwei Jahren der Gründer Norman Rentrop das Kerngeschäft in der neu errichteten AG bündelte und in den Aufsichtsrat wechselte, stellten sich Branchenkreise die Frage, ob der Verlag seine Erfolgsserie fortsetzen kann. Jetzt, zwei Jahre nach dem Wechsel vom inhaber- zum managementgeführten Unternehmen, konnte Helmut Graf, Vorstand des Unternehmens, pünktlich zum 25jährigen Jubiläum die beste Bilanz der Unternehmensgeschichte vorlegen.
Nach den Ursachen für das konstante Wachstum befragt, verweist Graf auf das ausgefeilte Profit-Center-System des Unternehmens: „Wir vereinen unter einem Dach zehn Verlagsbereiche und entwickeln dadurch eine enorme Dynamik. Unsere Mitarbeiter agieren wie Unternehmer und sind durch die großen Freiräume hochmotiviert. Gleichzeitig erreichen wir dank der Einzelverlage größtmögliche Kundennähe und entsprechenden Kundennutzen, da sich jeder Verlag klar auf bestimmte Bedürfnisse fokussiert.“

Erfolgreich neue Märkte erschlossen
Diese Strategie macht sich positiv bei der Innovationsfähigkeit bemerkbar. Insgesamt sechs neue Produkte konnte die Verlagsgruppe im letzten Jahr erfolgreich im Markt einführen. „In einzelnen Sektoren sind wir schon Marktführer in der publizistischen Beratung von Führungskräften, andere erschließen wir mit hohem Tempo“, skizziert Graf das Vorgehen. So ist der Verlag im erst 1999 betretenen Sektor der Non-Profit-Organisationen mit mittlerweile vier Periodika vertreten. Mit dem zuletzt neu vorgestellten Handbuch für den Vereinsvorsitzenden haben die Bonner in nur zwei Jahren eine komplette Produktpalette für diesen Bereich auf die Beine gestellt.

Gute Nachricht für Bonn: 35 neue Arbeitsplätze
In 2001 will das Unternehmen das Wachstumstempo beibehalten und dazu vor allem weiter personell aufstocken. Am Hauptsitz in Bonn sind insgesamt 35 neue Arbeitsplätze geplant. Gut 2,5 Mio. DM werden in die Aus- und Weiterbildung investiert. Sehr zufrieden ist der Verlag mit der 1999 gegründeten „Bonner Journalisten Akademie“. Nach dem Beispiel der renommierten „Georg von Holtzbrinck-Schule“ werden in der unternehmenseigenen Akademie derzeit zehn Hochschulabsolventen praxisorientiert auf ihre zukünftigen journalistischen Aufgaben vorbereitet. Die hohen Investitionen in die Köpfe zahlen sich zunehmend aus: Bewerber kommen längst nicht mehr nur aus Bonn, sondern aus allen Teilen Deutschlands.

Zu VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG:
Der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG konzentriert sich auf die publizistische Fachberatung für Entscheider. Mit 33 Lose-Blatt-Zeitschriften und 16 periodisch erscheinenden Informationsdiensten werden Unternehmensgründer, Unternehmer sowie Führungskräfte aus Unternehmen und Non-Profit-Organisationen erreicht. Das operative Geschäft ist in derzeit neun Fachverlagen organisiert, um größtmögliche Themen- und Kundennähe zu erreichen: Fachverlag für Unternehmensgründung, Fachverlag für Unternehmensaufbau, Excellence Fachverlag für persönliche Erfolgsberatung, Fachverlag für Kommunikation und Management, Fachverlag für Computerwissen, Fachverlag für Recht und Führung, Verlag Geld und Finanz, Steuer-Verlag und Personal-Verlag. In einem zehnten Geschäftsbereich sind die Verlagsaktivitäten in der Schweiz, Österreich sowie Osteuropa gebündelt.
Alleinvorstand der AG ist der Dipl.-Kaufmann Helmut Graf, 43. Der Verlag gehört zur Verlagsgruppe Rentrop und bündelt knapp 70% des Gesamtumsatzes der Gruppe. Norman Rentrop, der Unternehmensgründer ist Vorsitzender des sechsköpfigen Aufsichtsrates.

Zu Verlagsgruppe RentropWeitere Unternehmen der Verlagsgruppe sind der FID Verlag GmbH Fachverlag für Informationsdienste, die Prisma Werbeagentur GmbH und der PSB Presse Service Bonn GmbH & Co. KG. Beteiligungen hält die Verlagsgruppe an n-tv nachrichtenfernsehen GmbH & Co. KG sowie an Verlagen in Österreich, Polen, Rumänien und den USA.

Ansprechpartner für Redaktionen:
Gabriele Holly, Unternehmenskommunikation,
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Straße 2-4, 53177 Bonn,
Tel.: 0228 / 8205-7990, Fax: 0228 / 366112, e-mail: gh@vnrmail.de