Am Buß- und Bettag wurde in der Schlosskirche der Bonner Universität zum 17. Mal der ökumenische Predigtpreis an herausragende Predigerinnen und Prediger verliehen.

Bonn 17.11.2016 – In der Kategorie Lebenswerk 2016 erhielten die renommierte Auszeichnung die in Leipzig lebende Professorin em. Dr. Gunda Schneider-Flume (geb. 1941 in Berlin) sowie der 1943 in Rheydt geborene Theologe Professor em. Dr. Gerd Theißen (Heidelberg).

Die Jury unter dem Vorsitz des Praktischen Theologen und Universitätspredigers Professor em. Dr. Reinhard Schmidt-Rost (Bonn) würdigte damit zwei der Öffentlichkeit bekannten Prediger, „die insbesondere das für Predigten unverzichtbare erzählende Moment der Predigt durch eine entsprechende Ausgestaltung ihrer eigenen wissenschaftlichen Texte gefördert haben“, so Schmidt-Rost. – Beide Preisträger haben einen Bezug zu Bonn. Gunda Schneider ging hier zur Schule und studierte anfangs in Bonn. Gerd Theißen schrieb als damaliger Religionslehrer die ersten Kapitel seines biblischen Romans „Im Schatten des Galiläers“ an einem Gymnasium in St. Augustin und lehrte an der Universität Bonn.

In der Kategorie Beste Predigt 2016 wurde Ulrike Scheller ausgezeichnet. Die aus Halle (Saale) stammende 41jährige Diplom-Theologin und Diplom-Pädagogin wirkt seit 2010 als Pfarrerin in Bad Lauchstädt, Sachsen-Anhalt und ist Absolventin der „Meisterklasse Predigt“ des Atelier Sprache e.V. Braunschweig.

Ihre Predigt über das Gedicht „Ella im Himmel“ (Wislawa Szymborska) überzeugte die Jury aufgrund „ihrer Sprache und ihres seelsorgerischen Inhalts“.

Der Preis – der auf einen Impuls des Bonner Verlegers Norman Rentrop zurückgeht – wird seit 2000 in der Bonner Universitätskirche verliehen. Preisstifter ist der von ihm gegründete VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Bisherige Preisträger u.a.: Hanns Dieter Hüsch, die Ordensfrau Isa Vermehren, Eberhard Jüngel, Peter Lampe, die Bischöfe Horst Hirschler, Joachim Wanke und Reinhold Stecher, die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann, Walter Jens, Dr. Jörg Zink. Der Preis erging auch an Persönlichkeiten aus dem europäischen Ausland wie Huub Oosterhuis (Niederlande), Bischof Alfons Nossol (Polen), Pfarrer Kurt Marti (Schweiz) oder Professor Paolo Ricca (Italien).

Ökumenischer Predigtpreis
Ökumenischer Predigtpreis 2016

Mitglieder der Jury des Ökumenischen Predigtpreises 2016:

Prof. Dr Reinhard Schmidt-Rost als Vorsitzender (Bonn), Prof. Dr. Reinhard Feiter, Seminar für Pastoraltheologie (Münster), Vera Krause, Dipl.-Theologin und Leiterin der Diözesanstelle Pastoraler Zukunftsweg (Köln), Prof. Dr. Andreas Krebs, Direktor Alt-Katholisches Seminar (Bonn), Pfarrer Dieter Hackler (Bonn), Pfarrer Dr. Christian Hartl, Hauptgeschäftsführer von Renovabis (Freising), Prof. Dr. Eberhard Hauschildt, Abt. für Praktische Theologie und Universitätsprediger an der Schloßkirche in Bonn, Pfarrerin Dorothee Löhr (Mannheim), Pfarrerin Dr. Angela Rinn PD (Gonsenheim), Prof. em. Dr. Jürgen Werbick (Münster), Pastorin Mira Ungewitter, projekt:gemeinde (Baptisten), Wien, sowie Karsten Matthis, Dipl.-Theologie (Wachtberg bei Bonn).

Weitere Informationen: www.predigtpreis.de

Kontakt: Isabell Graf, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Tel. 0228 8205-7526, E-Mail: ig@vnr.de