Faustformeln zum Fasten, Verzinsung checken und Testüberprüfung

gesammelt von Norman Rentrop

Wie signifikant ist ein Test?
(„Doppelter Quadratwurzeltest“)

Bei einem Testmailing werden von einer Adressliste 5.000 Adressen ausgesucht, die angeschrieben werden. In diesem Fall sei die erforderliche Rücklaufquote 1,5 Prozent aller angeschriebenen Adressen.

1,5% von 5.000 würden 75 Briefe entsprechen. Da aber 5.000 Briefe eine kleine und somit wenig aussagekräftige Grundmenge sind, kann man sich die zufallsbedingte Abweichung von Idealwert, die auch noch 1,5% entsprechen würde, mit der doppelten Quadratwurzelformel ausrechnen:

Wie hoch ist die Abweichung für 1%?
1% = 50 angeschriebene Adressen
die Wurzel aus 50 ist etwa 7
verdoppelt 2×7=14
Um den Ergebniskorridor zu erhalten, wird dieses Zwischenergebnis einmal zum Idealwert von 50 addiert und einmal subtrahiert.
Folglich kann sich das erhaltene Rücklaufergebnis für 1%, welches idealerweise 50 entsprechen würde, für 1% frei zwischen 36 und 64 bewegen.

Hochgerechnet auf die gewünschten 1,5% könnte das Resultat also statt 75 Rückläufern zwischen 54 und 96 Antworten liegen. 54 Antworten würden aber genau genommen 1,08 und 96 Antworten 1,92 Prozent der Grundgesamtheit bedeuten.

Wenn die Grundmenge der verschickten Briefe auf 50.000 erhöht wird und mit der doppelten Quadratwurzelformel der Zielkorridor ausgerechnet wird, liegt er zwischen 684 und 816. Diese Werte würden für sich gerechnet 1,37 und 1,63 Prozent der Grundmenge entsprechen.

Dies zeigt, wie viel aussagekräftiger das Responseergebnis eines Mailingtests bei 50.000 Briefen als bei nur 5.000 Briefen ist, bei denen Zufallsschwankungen noch mehr das Ergebnis verwischen.

Wie lange dauert es bei X Prozent, bis sich ein Wert verdoppelt
Zinseszins 72

Lösung: 72 durch X Prozent teilen

Beispielfrage: Bei 12% im Jahr, wie viele Jahre dauert es, bis Vermögen verdoppelt?
Antwort: 72:12=6, also 6 Jahre

Fasten – freiwilliger Verzicht (Männer)
500g Gewichtsverlust pro Tag, davon 1/3 Wasser, was beim Aufbau nach Fasten wieder draufkommt
=> 333g echter Gewichtsverlust pro Tag

Statt 2.500 Kalorien/Tag nur 400 Kalorien beim Fasten pro Tag
=> 333g Gewichtsverlust durch 2.100 Kalorien weniger Essenszufuhr

1 Tafel Schokolade (100g)=500 Kalorien=etwa 80g Körpergewicht

Aufgerundet: Was ich an Schokolade esse in Gramm kommt auch an Körpergewicht drauf!