Informationen für Familienforscher, die auf diese Website gestoßen sind.

Norman Rentrop

Wer befasst sich mit Familiengeschichte?

Wolfgang Rentrop
Ronsdorfer Straße 31
42119 Wuppertal
E-Mail: renisoft@telebel.de

Wer hat sich intensiv mit Familiengeschichte befasst?

Superintendent Ernst Rentrop,
Pfarrer in Königswinter

Beiträge zur Geschichte der Familie Rentrop
Band 1 erschienen 1926 im Selbstverlag des Verfassers
Band 2 erschienen 1931 im Selbstverlag des Verfassers
Ausleihbar über Universitätsbibliothek Köln und Hausbibliothek Verlag Norman Rentrop

Woher kommen die Rentrops?

2 Güter (Ober-Rentrop und Unter-Rentrop) zwischen Lüdenscheid und Werdohl im Sauerland,
südlichen Westfalen

Wo leben Rentrops heute?

Etwa 250 Familienangehörige in Deutschland, ein paar wenige in den Nachbarländern und
Etwa 250 in den USA

About 250 Rentrops live in Germany and 250 in the US (mostly Louisiana), few in the Netherlands.

All of them are going back to 2 farms in Westphalia: Ober-Rentrop and Unter-Rentrop between Lüdenscheid and Werdohl.

Link zu maps.google „Rentrop“

Woher kommt der Name Rentrop?

Nach Superintendent Ernst Rentrop 1926/Dr.Martin am wahrscheinlichsten von Ragan = Rat,
(die Endung trop steht für Dorf der Sippe eines, die Silbe Ren kommt am wahrscheinlichsten vom althochdeutschen ragan, regin (gotisch ragin) und bedeutet Rat, Einsicht)

Wie weit lässt sich der Familienname zurückverfolgen?

Bis 1510

Sind seit 1510 alle Familienstämme zurückverfolgt?

In Teilen ja,
Wolfgang Rentrop (E-Mail: wolfgang.rentrop@web.de) arbeitet an der Vervollständigung