Es gibt Moderne Sagen/Urbane Legenden!

Sagen und Mythen werden immer wieder neu geschrieben. Bei der Überprüfung unserer Zitatesammlung stoßen wir unter Umständen auf falsche Zuschreibungen, Erfindungen, Unwahrheiten.

Das Zitat „Alles, was erfunden werden kann, ist erfunden worden“, zugeschrieben dem damaligen Leiter des amerikanischen Patentamtes Charles H. Duell (1899), klingt sehr schön und ist laut Internetsuchmaschinen millionenfach weiterverbreitet worden. Von dem amerikanischen Bibliothekar Samuel Sass ist es allerdings als freie Erfindung entlarvt worden.

Das Gebet „Gott gebe mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden“, hatten wir vor rund 10 Jahren wie die meisten anderen Quellen dem deutschen Pietisten Friedrich Christoph Oettinger (1702-1782) zugeschrieben.

Einem Hinweis der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart verdanken wir die Information, daß es erst durch den deutsch-amerikanischen Theologen Reinhold Niebuhr (1892-1971) aufgebracht wurde.