Anfangen

Was immer Du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben – deutscher Dichter (1749-1832)

Anfangen

Eine Wüste kann ich nicht an einem Tag verändern. Aber anfangen kann ich mit einer Oase.

Phil Bosmans – katholischer Ordenspriester (1922-2012); Gründer des „Bund ohne Namen“, der viele soziale Initiativen anregte, Zitateheft 2005

Anfangen

Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht mehr zurande.

Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Einzelheiten, Maximen und Reflexionen“ (1833), Zitateheft 2013

Anfangen

Das Geheimnis des Weiterkommens ist Anfangen.

Sprichwort

Anfang

Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.

wird Aristoteles zugeschrieben – griechischer Philosoph (384-322 v. Chr.)

Anfang

Der Mann der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.

chinesisches Sprichwort – Zitateheft 2009

Andrew Carnegies „Formel für Erfolg“

1. Die Bestimmtheit des Ziels: Richte Deine Energie darauf aus, Deine Ziele zu erreichen.

2. Hab stets eine positive Einstellung.

3. Hab Vertrauen in Deine eigenen Fähigkeiten.

4. Geh die Extrameile. Bring mehr Leistung als erwartet.

5. Ergreif die Initiative, um den Wunsch in die Tat umzusetzen.

6. Nutz Deinen Einfallsreichtum, um neue und bessere Wege zu finden, Dinge zu tun.

7. Übe Selbstdisziplin.

8. Ordne Deine Gedanken.

9. Lern aus Deinen Niederlagen und Fehlern.

10. Hab unsterblichen Enthusiasmus, etwas zu erreichen.

nach Andrew Carnegie – amerikanischer Stahlunternehmer schottischer Herkunft (1835-1919), Zitateheft 2016

Andersmacher

Die Herausforderungen von heute und morgen werden bewältigt durch Andersmacher, nicht durch Weitermacher.

Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943)

Anders sein

Warum willst Du so sein wie andere? Andere gibt es schon genug.

Dr. Eckart von Hirschhausen – deutscher Arzt, Kabarettist und Autor (*1967), Zitateheft 2019

Anders

Um bessere Ergebnisse als Andere zu erzielen, mußt Du etwas anderes tun als die Anderen.

wird Sir John Marks Templeton zugeschrieben – britischer Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2016

Andere schlecht machen

Man wird nicht dadurch besser, daß man andere schlecht macht.

wird Heinrich Nordhoff zugeschrieben – ehemaliger Vorstandsvorsitzender von VW (1899-1968)

Andere

Die Reichen sind, frei nach Sartre, immer die anderen.

aus einer Zeitung – Zitateheft 2004

Analyse

Die Zeit, über Deine Strategie nachzudenken, ist dann, wenn Du am erfolgreichsten bist, nicht wenn Du die meisten Fehler machst.

Sir John Marks Templeton – britischer Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2017

An den Schöpfer glauben

An den Schöpfer zu glauben heißt auch an das Große zu glauben, das er uns zumutet, zutraut.

Weisheit

Amerikas Geheimnis

Erst als ich in Amerikas Kirchen ging und ihre Kanzeln entflammt sah mit Rechtschaffenheit, verstand ich das Geheimnis seines Genies und seiner Kraft.

wird Alexis de Tocqueville zugeschrieben – französicher Publizist und Politiker (1805-1859), Zitateheft 2007

Altwerden

Mit dem Altwerden ist es wie mit auf einen Berg steigen. Je höher man steigt, desto mehr schwinden die Kräfte, aber umso weiter sieht man.

wird Ingmar Bergman zugeschrieben – schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur (1918-2007), Zitateheft 2013

Alter irischer Segen

Ich wünsche Dir, daß jede Gabe, die Gott Dir geschenkt hat, wachsen möge mit den Jahren.
Daß sie Dir dazu diene, die Herzen derer, die Du liebst, mit Freude zu erfüllen.
Daß Du in jeder Stunde einen Freund hast, der der Freundschaft wert ist.
Dem Du vertrauend die Hand reichen kannst, wenn es schwer wird.
Mit dem Du den Stürmen trotzen kannst.
Und daß in jeder Stunde der Freude und des Leides das freudebringende Lächeln des Gotteskindes mit Dir sei und daß Du in der Nähe Gottes bleibst!

irischer Segen – Zitateheft 2009

Alter irischer Reisesegen

Möge Dein Weg Dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind Dir den Rücken stärken.

Möge die Sonne Dein Gesicht erhellen und der
Regen um Dich her die Felder tränken.

Und bis wir beide, Du und ich, uns wieder sehen,
möge Gott Dich schützend in seiner Hand halten.

Gott möge bei Dir auf Deinem Kissen ruhen.
Deine Wege mögen Dich aufwärts führen,
freundliches Wetter begleite Deinen Schritt.

Und mögest Du längst im Himmel sein,
wenn der Teufel bemerkt, daß Du nicht mehr da bist.

alter irischer Reisesegen

Alter

Entscheidend ist nicht, wie alt man ist, sondern wie man alt ist.

schwedisches Sprichwort – aus einer Sammlung von Gunnel (*1941) und Kjell Swärd (*1937), Zitateheft 2007

Alter

Es gibt nur eine Lösung, wenn das Alter nicht eine absurde Parodie unseres früheren Lebens sein soll, und die besteht darin, daß wir weiterhin Ziele verfolgen, die unserem Dasein einen Sinn geben – Hingabe an Personen, an Gruppen oder an Sachen, sozial, politisch, intellektuell, oder an kreative Arbeit.

nach Simone de Beauvoir – französische Schriftstellerin (1908-1986)

Alter

Wer im zwanzigsten Jahr nicht schön, im dreißigsten nicht stark, im vierzigsten nicht klug, im fünfzigsten nicht reich ist, der darf danach nicht hoffen.

Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546) aus „Tischreden“, Zitateheft 2008

Alter

Ein Mensch ist so alt wie seine Ansichten.

Gerhard Kocher – Schweizer Gesundheitsökonom und Aphoristiker (*1939)

Alter

Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit.

Demokrit aus Abdera – griechischer Philosoph (460 -371 v. Chr.)

Alter

Das Alter ist wie eine Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen läßt, treibt obenauf. Wer sich dagegen aufbäumt, geht unter.“

wird Gertrud von Le Fort zugeschrieben – eigentlich Freiin Gertrud Auguste Lina Elsbeth Mathilde Petrea von Le Fort, deutsche Schriftstellerin (1876-1971)

Alter

Je älter der Geiger, umso süßer die Klänge.

englisches Sprichwort – Zitateheft 2010

Alter

Je älter der Geiger umso süßer die Klänge.

englisches Sprichwort – Zitateheft 2010

Alter

Man wird weiser, aber man vergißt das meiste.

Nora Ephron – amerikanische Autorin und Regisseurin (1941-2012)

Alter

Für mich ist hohes Alter immer 15 Jahre älter als ich bin.

Bernard M. Baruch – amerikanischer Finanzier, Berater mehrerer amerikanischer Präsidenten (1870-1965), an seinen 85. Geburtstag, zitiert in „The Observer“, 21.08.1955, Zitateheft 2012

Alt oder kühn

Es gibt alte Piloten und es gibt kühne Piloten. Aber es gibt keine alten kühnen Piloten.

Sprichwort in der British Royal Air Force – Zitateheft 2007

Almosen

Man gibt Almosen, um der Not abzuhelfen, aber nicht, um die Faulheit auf die Weide zu treiben.

wird Augustinus von Hippo zugeschrieben – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430), Zitateheft 2019

Alltägliches

Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Pearl S. Buck – amerikanische Schriftstellerin, Literaturnobelpreis 1938 (1892-1973), Zitateheft 2013

Alles zum Besten

Ich glaube, daß Gott die Dinge regelt und daß Er dazu keinen Rat von mir braucht. Mit Gott als Manager bin ich überzeugt, daß sich alles zum Besten fügt. Warum sollte ich mir Sorgen machen?

Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), in einem Interview mit Dale Carnegie (eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und Persönlichkeitstrainer, 1888-1955), Zitateheft 2019

Alles kommt von Dir

Ach, Herr, alles kommt von Dir. Wir haben Dir nur zurückgegeben, was wir aus Deinen Händen empfangen haben.

nach der Bibel, 1. Chronik 29,16 – König David als sein Sohn Salomon die Gaben des Volkes einsammelte, um damit den Tempel zu bauen, Zitateheft 2006

Alles haben

Du kannst nicht alles haben. Wo würdest Du das unterbringen?

Steven Wright – amerikanischer Komiker und Schauspieler (*1955), Zitateheft 2007

Alles geschieht zum Besten

Wenn der Tag nicht Dein Freund war, so war er Dein Lehrer.

Weisheit – Zitateheft 2015

Alles beginnt mit der Sehnsucht

Alles beginnt mit der Sehnsucht,
immer ist im Herzen Raum für mehr,
für Schöneres, für Größeres.
Das ist des Menschen Größe und Not:
Sehnsucht nach Stille, nach Freundschaft und Liebe.
Und wo Sehnsucht sich erfüllt,
dort bricht sie noch stärker auf.
Fing nicht auch Deine Menschwerdung Gott,
mit dieser Sehnsucht nach dem Menschen an?
So laß nun unsere Sehnsucht damit anfangen,
Dich zu suchen,
und laß sie damit enden,
Dich gefunden zu haben.

Nelly Sachs – eigentlich Leonie Sachs, deutsche Schriftstellerin, Literaturnobelpreis 1966 (1891-1970)

Aller Anfang ist schwer

Die erste Million ist am schwierigsten, die letzten 100 Millionen sind am einfachsten.

wird Richard Gruner zugeschrieben – deutscher Verleger: Gruner & Jahr (1925-2010), Zitateheft 2016

Alleine

Wenn einer alles selbst machen will, braucht er sich nicht zu beklagen, daß er schließlich alles selbst machen muß.

Henri Nannen – deutscher Verleger und Publizist, 1949-80 Chefredakteur des „Stern“ (1913-1996), Zitateheft 2002

Alle Lichter

Alle Lichter, die wir anzünden, zeugen von dem Licht, das da erschienen ist in der Dunkelheit.

Friedrich von Bodelschwingh – deutscher evangelischer Theologe und Leiter der Anstalten Bethel, Sarepta und Nazareth (1831-1910), Zitateheft 2012

Alle im gleichen Boot

Diejenigen, die immer davon reden, daß wir doch alle im gleichen Boot sitzen, sind meist diejenigen, die sich rudern lassen.

Helmut Ruge – deutscher Satiriker (1940-2014)

Aktiv

Aktiv sein beinhaltet Risiken und Kosten, aber die sind viel geringer als die langfristigen Risiken und Kosten von bequemer Inaktivität.

John F. Kennedy – amerikanischer Politiker, 1961-63 35. Präsident (1917-1963), Zitateheft 2005

Aktionärs-Hausaufgaben

Jeder Anleger kann mit Aktien reich werden, wenn er seine Hausaufgaben macht!

Peter Lynch – amerikanischer Investor und Fund-Manager (*1944)

Aktienrisiko

Wenn jemand anfängt über beta zu reden, schließen Sie Ihre Geldbörse … es gibt zwei Arten von Risiko: 1) Das Risiko, irgendwo anders eine bessere Rendite für Ihr Geld zu bekommen (Opportunitätskosten) und 2) das Risiko permanenter Kapitalschwächung (finanzielle Gesundheit).

Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Aktienquote

Ich habe nicht genug Gefühl dafür, wann ich Bargeld anlegen soll, deshalb ist unser gesamtes Vermögen immer in Aktien angelegt.

Philip Carret – amerikanischer Investor und Gründer des Pioneer Fund (1896-1998), Zitateheft 2005

Aktienkurse

Sie fühlen sich gut, wenn Ihre Aktie steigt, und schlecht, wenn sie fällt. Ich fühle mich gut, wenn der Kurs meiner Aktien nach unten geht, weil ich dann noch mehr kaufen kann.

nach Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2010

Aktienerfolg

Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.

Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)

Aktien versus Anleihen

Wer gut essen will, kauft Aktien; wer gut schlafen will, kauft Anleihen.

André Kostolany – Autor und Börsenexperte (1906-1999), Zitateheft 2007

Aktien kaufen

Kaufe Aktien, die schwer zu kaufen sind.

Faustregel erfahrener Investoren

Akademiker und Unternehmer

Es ist uns zwar gelungen, unsere Akademiker dem Idealbild des mittelständischen Unternehmers zu nähern, erreicht haben wir es aber nicht.

Reinhard Mohn – deutscher Verleger, führte den Bertelsmann Verlag in der 5. Generation zum Weltkonzern (1921-2009)

Agieren

Regen vorherzusagen zählt nicht. Der Bau einer Arche zählt.

Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre (2001), Zitateheft 2018

Afrikanischer Segen

Der Herr segne Dich.
Er erfülle Deine Füße mit Tanz und Deine Arme mit Kraft.
Er erfülle Dein Herz mit Zärtlichkeit
und Deine Augen mit Lachen.
Er erfülle Deine Ohren mit Musik
und Deine Nase mit Wohlgerüchen.
Er erfülle Deinen Mund mit Jubel
und Dein Herz mit Freude.
Er schenke Dir immer neu die Gnade der Wüste:
Stille, frisches Wasser und neue Hoffnung.
Er gebe uns allen immer neu die Kraft
der Hoffnung ein Gesicht zu geben.
Es segne Dich der Herr.

aus Afrika – Zitateheft 2010

Advent

Advent ist die Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll für sich selbst.

Pater Alfred Delp SJ – deutscher Jesuit (1907-1945), aus „Im Angesicht des Todes. Ignatianische Impulse“ (1948), Zitateheft 2016

Achterbahn

Wissen Sie überhaupt, was das ist: Erfolg haben? Erfolg nach Jahrzehnten des Hungers, der Not?

Ein Gefühl wie auf der Achterbahn ist das, wenn man die obere Schleife von der Acht entlangfährt: Ein bisschen schwindlig ist einem, weil es doch so hoch ist, aber man ist glücklich, rauschhaft glücklich. Viel glücklicher wäre man noch ohne die geheime Angst, diese Angst vor dem Moment, wo es die Rutschbahn wieder runtergeht. Und diese Angst haben sie alle in meiner Branche, die meisten sagen es bloß nicht, weil sie sogar davor Angst haben.

Eddie Constantine – amerikanischer Schauspieler und Sänger (1917-1993), Zitateheft 2005

Abwarten

Es gibt ein altes Investment-Sprichwort das besagt, „Kaufe wenn Blut in den Straßen ist.“ Eigentlich ist es manchmal am besten, wenn man eine Weile wartet. Ein Investor mußte nicht während der Aufstände in den Straßen von Watts kaufen; ein Jahr später war ausreichend, um die niedrigsten Preise zu erwischen und ein Vermögen zu machen.

James „Jim“ Rogers – amerikanischer Star-Investor (*1942)

Abschied

Ich bin froh, seid ihr es auch!

Papst Johannes Paul II. – eigentlich Karol Wojtyła, Heiliger Vater 1978-2005 (1920-2005)

Abschied

Weinet nicht, daß ich gegangen bin. Danket Gott, daß ich so lange bei euch bleiben durfte.

Trauerspruch – Zitateheft 2007

Abschied

Ihr, die Ihr mich so geliebt habt, seht nicht auf das Leben, das ich beendet habe, sondern auf das, welches ich beginne.

wird oft fälschlicherweise Augustinus von Hippo zugeschrieben – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430)

Abschied

Wenn uns ein geliebter Mensch verläßt, ist es, als würde sich eine Tür schließen. Doch die Pforten der Erinnerung bleiben für immer geöffnet.

Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984)

Abschied

Abschied ist die Geburt der Erinnerung.

Sprichwort

Abschied

Der Abschied von einem geliebten Menschen ist das Schwerste, das uns bevorsteht.
Die Erinnerung an ihn wird das Kostbarste, das wir haben.

Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984)

Abschied

Wenn Du mutig genug bist, „Lebewohl“ zu sagen, wird das Leben Dich mit einem neuen „Hallo“ belohnen.

Lebensweisheit

Abkürzungen

Die Jungen rennen schneller, aber die Alten kennen die Abkürzungen.

Willibert Krüger – deutscher Gründungsunternehmer (*1940), Zitateheft 2015

Abhängig

Wer am Tropf hängt, den darf man nicht an den Hahn lassen.

Klaus Winterhoff – deutscher Jurist, seit 2003 Mitglied im Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (*1950)

Abgucken

Ideen gehören allen. Ich habe so viele wie möglich geklaut.

Josep „Pep“ Guardiola i Sala – spanischer Fußballspieler und -trainer, seit 2013 Trainer des FC Bayern München (*1971), aus „Herr Guardiola – Das erste Jahr mit Bayern München“ von Martí Perarnau (2014), Zitateheft 2016

Abgefallenes Blatt

Ein abgefallenes Blatt kehrt nicht zum Baum zurück.

rhodesisches Sprichwort

Abendmahl

Die „communio sanctorum“ beim Abendmahl übersteigt alle menschliche Gemeinschaft und sollte vor jeder Verwechslung mit irgendwelchen menschlichen Sympathiegemeinschaften geschützt sein.

Dietrich Bonhoeffer – deutscher evangelischer Theologe (Bekennende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945), aus seiner Dissertation „Sanctorum Communio“ (1927), Zitateheft 2019

„Einfache“ Arbeit

Ich war glücklicher als ich noch Mechaniker war.

wird Henry Ford zugeschrieben – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947)