Einträge von Christoph Niemann

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die Größe, die manch Mächtiger hält, wird nicht erlangt durch schnelles Hasten, jedoch von dem, der hoch sich quält, wenn nachts seine Gefährten rasten. Henry Wadsworth Longfellow – amerikanischer Dichter (1807-1882), aus „The Ladder of St. Augustine“ (1858), Zitateheft 2019

Wunder

Beim Realisten erwächst nicht der Glaube aus dem Wunder, sondern das Wunder aus dem Glauben. Fjodor Michailowitsch Dostojewskij – russischer Schriftsteller (1821-1881), aus „Die Brüder Karamasow“, Erster Teil, erstes Buch, Kapitel V (1880)

Staat

Der Staat ist die große Fiktion, nach der sich jedermann bemüht, auf Kosten jedermanns zu leben. Frédéric Bastiat – französischer Ökonom und Journalist (1801-1850), Zitateheft 2008

Fehler

Sogar ein Fehler kann sich als die eine Sache herausstellen, die notwendig war für ein lohnenswertes Ergebnis. wird Henry Ford zugeschrieben – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), Zitateheft 2015

Gehaltsunterschiede

Ludwig van Beethoven erhielt pro Jahr 4.000 Florin, bezahlt von 3 Adligen (Erzherzog Rudolph, Fürst Lobkowitz und Graf Kinski), nur damit er in Wien bliebe und nicht abwandere. Sein Bruder erhielt als Staatsbeamter ein Jahresgehalt von 250 Florin. nach Friedrich Wilhelm Bautz – deutscher evangelischer Theologe (1906-1979), Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL), Zitateheft 2009

Schöpfung bewahren

Wer mithilft, die Schöpfung zu bewahren, baut Brücken in die Zukunft. Adalbert Ludwig Balling – katholischer Theologe, Mitglied der Missionare von Mariannhill (*1933), Zitateheft 2010

Neid

Der Mensch gönnt seiner Gattung nichts, daher hat er die Gesetze erfunden. Darf er schon nicht, dann sollen die anderen aber auch nicht. Kurt Tucholsky – deutscher Schriftsteller (1890-1935), aus „Der Mensch“, erschienen in „Die Weltbühne“ 27. Jahrgang 1931, Nr. 24, S. 889-890

Bei der Sache bleiben

Spiele werden von Spielern gewonnen, die auf das Spielfeld achten – nicht von denen, deren Augen an der Anzeigetafel kleben. Wenn Du Samstage und Sonntage genießen kannst, ohne auf die Börsenkurse zu blicken, versuche es auch an Wochentagen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre […]

Würde des Scheiterns

Die Würde des Scheiterns liegt darin, begonnen zu haben. Martin Schleske – deutscher Geigenbauer und Schriftsteller (*1965), auf der SCHØN-Konferenz im Gebetshaus Augsburg (Juni 2018)

Konzentration auf das Wichtige

Geld lenkt manche Menschen von ihren Zielen ab, aber keineswegs alle. Mir hilft Geld dabei, den Dingen nachzugehen, die mir wichtig sind. Ich kann einen Gärtner bezahlen, so daß ich mehr Zeit für meine Familie habe. Ich kann jemanden bezahlen, der mein Auto wäscht, so daß ich mich auf meine berufliche Tätigkeit konzentrieren kann. William […]

Erfinden

Manchmal ist es gut, wenn man eine Schraube locker hat, dann haben die Gedanken mehr Spiel. Prof. Dr. Achim Kampker – deutscher Ingenieur und Gründungsunternehmer: StreetScooter GmbH (*1976), Zitateheft 2019

Schlechte Geschäfte

Nach einigen Fehlern lernte ich, nur mit Leuten Geschäfte zu machen, die ich mag, denen ich traue und die ich bewundere. Wir haben es nie geschafft, ein gutes Geschäft mit einem schlechten Menschen zu machen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitatebuch 2002 + 2006

Zukunft gestalten

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus „Die Stadt in der Wüste“ („La Citadelle“, 1948)

Fähigkeit

Ich bezahle mehr für die Fähigkeit, mit Menschen umzugehen, als für alles andere auf der Welt. John D. Rockefeller – amerikanischer Öl-Magnat, Sonntagsschul-Lehrer und zu seiner Zeit reichster Mann der Welt (1839-1937), Zitateheft 2015

Geben und Nehmen

Nehmen füllt die Hände, Geben füllt das Herz. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2009

Selbstkritisch

Es ist besser, auf Deine eigenen Fehler selbst hinzuweisen, als daß es jemand anders tut. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), aus einem Interview mit dem „Telegraph“ („My elephant gun is loaded“, 22.9.2002), Zitateheft 2020

Berufung

Wenn Du Deine Berufung zum Beruf machst, dann arbeitest Du nicht, dann lebst Du. Michael Flatley – irisch-amerikanischer Tänzer und Choreograph (*1958), Zitateheft 2009

Staat

Mache nie Wetten mit dem Staat, denn am Ende gewinnt immer nur er. lassen Ilja A. Ilf (1897-1937) und Jewgeni Petrow (J. P. Katajew, 1903-1942) ihren Helden im Buch „Zwölf Stühle“ (1928) sagen – Zitateheft 2008 + 2009

Kritik

Kritik ist der Nährboden des Lernens. wird Sir John Marks Templeton zugeschrieben – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2018

Vorbilder

Es ist besser, Dich mit Menschen zu umgeben, die besser sind als Du selber. Such Dir Partner, deren Verhalten besser als Deines ist, und Du wirst in dieselbe Richtung treiben. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2020

Zeit

Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, daß die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die […]

Atmosphäre

Man kann keinen großartigen Laden zum Einkaufen haben, wenn man ihn nicht vorher zu einem großartigen Laden zum Mitarbeiten (Arbeitsplatz) macht. Stew Leonard, Sr. – amerikanischer Unternehmer, Gründer der Stew Leonard’s Supermärkte (*1929)

Zielscheibe

Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden. Sprichwort, wird oft Sir Winston L. Churchill zugeschrieben – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965), Zitateheft 2018

Wer den Wind sucht, muß den Sturm ertragen

Gibt es irgendeinen Ozean auf dem ein Schiff in der Gewißheit segeln kann, daß kein Sturm aufziehen wird? Charles Haddon Spurgeon – englischer Baptistenpastor (1834-1892), aus seiner Predigt Nr.2098 „Where Are You Going?“ (4.8.1889), Zitateheft 2020

Geld verdienen

Man sollte das Geld verdienen, wenn man es bekommen kann, und nicht, wann man es dringend braucht. Dr. Olaf Juergens – deutscher Arzt und Personalberater (*1954)

Geduldig

Dem Geduldigen laufen die Dinge zu, dem Eiligen laufen sie davon. asiatische Weisheit – Zitateheft 2018

Bewahre Dein Alter

Du bist so jung, wie Deine Zuversicht Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt – sie ist ein Geisteszustand. Sie ist Schwung des Willens, Regsamkeit und Fantasie, Stärke der Gefühle, Sieg des Mutes über die Feigheit, Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit. Niemand wird alt, weil er eine Anzahl Jahre hinter sich gebracht hat. Man wird nur […]

Lernen

Lernen ist wie rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. wird Edward Benjamin Baron Britten zugeschrieben – britischer Komponist (1913-1976)

Auswirkung

Alles Gute, was geschieht, wirkt nicht einzeln. Seiner Natur nach setzt es sogleich das Nächste in Bewegung. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus einem Vortrag, veröffentlicht im 14. Goethe-Jahrbuch 1853, Hrsg. Ludwig Geiger

Preis und Wert

Der Preis ist, was du zahlst. Der Wert ist, was du bekommst. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Optimismus

Der Optimismus ist die feste Währung, die uns alle reich macht. wird Sir Peter Ustinov zugeschrieben – englischer Schauspieler und Schriftsteller (1921-2004), Zitateheft 2018

Einfach

Die Weisen aus dem Morgenland haben Bethlehem ohne Navi gefunden. Die Hirten haben die frohe Botschaft ohne WhatsApp erfahren. Die Evangelisten haben all das zu Papier gebracht. Es ist so einfach, Gutes weiterzusagen. Werner Tiki Küstenmacher – deutscher Pfarrer, Autor und Karikaturist (*1953), Zitateheft 2018

Beten

Wenn wir beten, hört Gott nicht nur unsere Worte, sondern vor allem auf unser Herz. Bernhard Matzel – Redaktionsleiter Stiftung Marburger Medien (*1956), Zitateheft 2021

Stärken kennen

Finde heraus, worin Du gut bist und spiel dieses Spiel. Du mußt nicht in allem gut sein. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Gesetze

Nicht weil die Menschen Gesetze erlassen haben, gibt es Persönlichkeit, Freiheit und Eigentum. Im Gegenteil, weil Persönlichkeit, Freiheit und Eigentum vorherbestehen, erlassen die Menschen Gesetze. Frédéric Bastiat – französicher Ökonom und Journalist (1801-1850), aus „Der Staat – die große Fiktion“

Integrität

Höchstleistung und Wettbewerbsstärke sind mit Ehrlichkeit und Integrität durchaus vereinbar. Der Klassenbeste, der schnellste Mittelstreckenläufer, der Hochsprungsieger – allesamt starke Gewinner – können ihre Rekordleistungen erzielen, ohne dabei zu betrügen. Leute, die betrügen, sind schlichtweg schwach. Jack Welch – eigentlich John Francis Welch jr., legendärer amerikanischer Manager: General Electric (1935-2020), Fortune 1999: Manager des Jahrhunderts, […]

Voraussicht

Baue den Brunnen, wenn Du Kraft hast, nicht, wenn Du Durst hast. chinesisches Sprichwort – Zitateheft 2016

Wahrheit

Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind. wird Paul Claudel zugeschrieben – französischer Dichter und Diplomat (1868-1955), Zitateheft 2010

Wurzeln stärken

Wer am Gipfel des Baumes Früchte sehen will, der nähre seine Wurzel. Johann Gottfried von Herder – deutscher Philosoph, Schriftsteller und evangelischer Theologe, zählte neben Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Christoph Martin Wieland zum klassischen „Weimarer Viergestirn“ (1744-1803), aus „Geist der Völker“ (erschienen postum in „Sämtliche Werke“, Band 8, 1892), Zitateheft 2017

Versuch und Irrtum

Schäme Dich nie für Versuch und Irrtum, denn wer nie gescheitert ist, hat es auch nie versucht. Og Mandino – eigentlich Augustine Mandino II, amerikanischer Schriftsteller (1923-1996), aus „The Greatest Salesman in the World“ (1968), Zitateheft 2016

Lernen

Du kannst viel lernen, indem Du nachfragst. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Einsatz

Jemand, der mehr tut als das, wofür er bezahlt wird, wird bald für mehr bezahlt, als er tut. Napoleon Hill – amerikanischer Schriftsteller: „Denke nach und werde reich“ (1883-1970), Zitateheft 2019

Miß Dir doch ja nichts zu

Freund, so Du etwas bist, so bleib doch ja nicht stehn: Man muß aus einem Licht fort in das andre gehen. Angelius Silesius – eigentlich Johannes Scheffler, deutscher Mystiker (1624-1677), aus dem „Cherubinischen Wandersmann“, „Drittes Buch. Geistreicher Sinn- und Schluß-Reime“, 232 „Miß Dir doch ja nichts zu“ (1675)

Kunde

Ein gebildeter Kunde ist unser bester Kunde. Sy Syms – amerikanischer Geschäftsmann und Unternehmensgründer: SYMS Bekleidungsgeschäfte (1926-2009)

Mit Entscheidungen leben

Wahlen sind Sache des Volkes. Die Entscheidung liegt in seiner Hand. Wenn sie dem Feuer den Rücken kehren und sich den Hintern verbrennen, werden sie eben auf den Blasen sitzen müssen. Weisheit, wird oft Abraham Lincoln zugeschrieben – amerikanischer Politiker, 1861-65 16. Präsident (1809-1865), schaffte 1863 die Sklaverei ab; die Lincoln Presidential Library in Springfield […]

Führung

Die Aufgabe der Führung ist nicht, Größe in die Menschheit zu bringen, sondern die bereits vorhandene Größe hervorzurufen. John Buchan – schottischer Schriftsteller, Publizist und Politiker, 1935-40 Generalgouverneur Kanadas (1875-1940), aus „Montrose and Leadership“ (1930), Zitateheft 2015

Fehler

Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen. Francois VI, Herzog von La Rochefoucauld – französischer Aphoristiker (1613-1680), aus „Unterdrückte Maximen“ (1665), Zitateheft 2009

Motivation

Mach was Du liebst. wird Ted Koppel zugeschrieben – eigentlich Edward James Koppel, amerikanischer Journalist (*1940)

Tat

Wenn Du tust, was Du kannst, tut Gott, was Du nicht kannst. Joyce Meyer – amerikanische Evangelistin (*1943), aus „The Confident Woman: Start Living Boldly and Without Fear“ (2006), Zitateheft 2018

Intelligent investieren

Investitionen sind dann am intelligentesten, wenn sie am unternehmerischsten sind. Benjamin Graham – geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976), aus „Intelligent Investieren“ („The Intelligent Investor“, 1949), Zitateheft 2015

Leben

Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. Joseph J. Campbell – amerikanischer Schriftsteller, Professor für Literatur am Sarah Lawrence College (1904-1987), zitiert von Diane K. Osbon in „Reflections on the Art of Living: A Joseph Campbell Companion“ (New York: […]

Geben und Nehmen

Im selben Maß Du willst empfangen, mußt Du geben; willst Du ein ganzes Herz, so gib ein ganzes Leben. Friedrich Rückert – deutscher Dichter, einer der Begründer der deutschen Orientalistik (1788-1866); aus „Pantheon“ („Fünftes Bruchstück, Zahme Xenien, Angereihte Perlen“, 1843), Zitateheft 2015

Fähigkeiten

Die Fähigkeiten, die in einem Menschen liegen, sind größer, als er weiß; und die Fähigkeiten, die Gott einem Menschen verleihen kann, sind größer, als er träumt. Charles Haddon Spurgeon – englischer Baptistenpastor (1834-1892), aus der Predigt Nr. 1690 „Chariots Of Iron“ in The Metropolitan Tabernacle, Newington (28.9.1882), Zitateheft 2019

Guter Ruf

Die Lebensweisheit lehrt uns, daß es besser für den Ruf ist, konventionell zu versagen, als unkonventionell erfolgreich zu sein. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), Zitateheft 2007

In Führung bleiben

Um in Führung zu bleiben, habe immer Deine nächste Idee in den Startlöchern stehen. Prof. Rosabeth Moss Kanter – amerikanische Soziologin an der Harvard Business School (*1948)

Hartnäckig

Die Hartnäckigen gewinnen die Schlachten. Grundsatz von Napoleon Bonaparte – französischer General und 1804-14 und 1815 Kaiser (1769-1821), Zitateheft 2020

Suche

Die Kirche sucht nach besseren Methoden; Gott sucht nach besseren Menschen. E. M. Bounds – amerikanischer Schriftsteller und Mitglied der Methodist Episcopal Church South (1835-1913), aus „Kraft durch Gebet“ („Power Through Prayer“, 1910)

Geld ist nicht alles

Mit Geld bist Du manchmal in interessanteren Umgebungen. Aber es kann nicht ändern, wie viele Menschen Dich lieben oder wie gesund Du bist. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Lebenslanges Investieren

Um ein Leben lang erfolgreich zu investieren, braucht man keinen stratosphärischen IQ, ausgefallene Geschäftseinblicke oder Insiderinformationen. Was man braucht ist ein einwandfreier verstandesmäßiger Rahmen zur Entscheidungsfindung und die Fähigkeit, Gefühle davon abzuhalten, diesen Rahmen zu zerstören. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2005

Lachen

Schneller nämlich merkt man sich und lieber behält man im Gedächtnis, worüber man lacht, als was man verehrt und gutheißt. Quintus Horatius Flaccus (Horaz) – römischer Schriftsteller (65-8 v. Chr.), aus dem zweiten Band seiner Briefe („Epistularum liber secundus“, 14 v. Chr.), Zitateheft 2020

Investieren

In einen Marktsektor zu investieren, nur weil er „so gut gelaufen ist“, ist wie sich zu entscheiden, Mais im Oktober zu säen, nur weil der Mais des Nachbarn seit April so gut gewachsen ist. Ronald H. „Ron“ Muhlenkamp – amerikanischer Investor, Fund-Manager und Autor, Gründer von Muhlenkamp & Company (*1944)

Rettung

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch. Friedrich Hölderlin – deutscher Dichter (1770-1843), aus „Patmos“ (1808)

Zugehen statt abwarten

Es hilft unendlich viel zum Frieden, nicht auf den anderen zu warten, bis er kommt, sondern auf ihn zuzugehen. Dr. Richard Freiherr von Weizsäcker – deutscher Politiker (CDU), 1984-94 Bundespräsident (1920-2015), aus seiner Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1985, Zitateheft 2015

Einstellung

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. Prof. Philip Rosenthal – deutscher Politiker (SPD) und Unternehmer: Rosenthal Glas und Porzellan AG (1916-2001), Zitateheft 2017

Nur der Glaube kann sorglos schlafen

Als die Jünger ins Schiff stiegen (Matthäus 8, 23 ff), da schienen sie ganz sicher zu sein, sie schienen keine Furcht zu haben. Warum waren sie sicher? Sie sahen auf den schönen glatten See und waren ganz ruhig und sorglos. Aber mit zunehmendem Wind und Wellenschlag verlor sich ihre Ruhe und wuchs die Furcht. Von […]

Dankbarkeit

Je schöner und voller die Erinnerungen, desto schwerer die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Dietrich Bonhoeffer – deutscher evangelischer Theologe (Bekennende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945), aus einem Brief an Renate und Eberhard Bethge, Gefängnis Berlin-Tegel an Heiligabend 1943, Zitateheft 2017

Bewährtes

Wer das Bewährte mißachtet, wird im Neuen scheitern. Jürgen Mette – deutscher evangelischer Theologe, 1998-2013 Vorsitzender der Stiftung Marburger Medien (*1952), aus „Alles außer Mikado: Leben trotz Parkinson.“ (2013)

Wofür

Die beiden wichtigsten Tage im Leben eines Menschen sind der Tag, an dem er geboren wurde und der Tag, an dem er entdeckt, wofür. Weisheit – zitiert in einer Predigt von Ernest T. Campbell, amerikanischer Pastor (1923-2010), gehalten in der Riverside Church, New York (25.01.1970)

Atmosphäre

Man kann keinen großartigen Laden zum Einkaufen haben, wenn man ihn nicht vorher zu einem großartigen Laden zum Mitarbeiten (Arbeitsplatz) macht. Stew Leonard, Sr. – amerikanischer Unternehmer, Gründer der Stew Leonard’s Supermärkte (*1929)

Partner

Natürlich ist es schön, mein lieber Freund, den richtigen Partner „zu haben“, aber noch wichtiger ist es, für den anderen der richtige Partner „zu sein“. Peter Bachér – deutscher Journalist und Autor (1927-2020), aus der Kolumne „Liebe wird nicht weniger, wenn wir sie verschwenden“ (Bild, 20.10.2017), Zitateheft 2020

Segen

All Dein Tun und Lassen Sei dem Herrn anheim gestellt. Er führt Dich auf rechter Straßen Und mach mit Dir wie’s ihm gefällt. Er schenke Dir zur Arbeit rechten Fleiß, Er lehre Dich, was Du nicht weißt, Er zeige Dir, was Du nicht siehst, Er leite Dich, wohin Du gehst. So segne Dich der Allmächtige […]

Freiheit

Gib Menschen Freiheiten, und sie werden Dich in Staunen versetzen. Frank Kohl-Boas – deutscher Jurist, Google’s Personalleiter Nordeuropa (*1969), zur Personalphilosophie seines Unternehmens, Zitateheft 2015

Demokratie

Keine Demokratie wurde je von einer Hungersnot heimgesucht, keine zwei Demokratien haben je Krieg gegeneinander geführt. Johan Norberg – schwedischer Schriftsteller (*1973), aus seinem Film „Globalisation Is Good“ (2003), Zitateheft 2021

Arbeiten

Nicht zu arbeiten ist schlimmer als sich zu überarbeiten. Samuel Smiles – schottischer Schriftsteller und Reformer (1812-1904), aus „Character“ (1871)

Zuhören

Wenn Du redest, wiederholst Du nur, was Du schon weißt. Doch wenn Du zuhörst, könntest Du etwas lernen. Weisheit – Zitateheft 2017

Leidenschaft

Es ist nichts Großes ohne Leidenschaft vollbracht worden, noch kann es ohne solche vollbracht werden. Georg Wilhelm Friedrich Hegel – deutscher Philosoph (1770-1831), aus „Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse“, 3. Teil (1817), Zitateheft 2015

Erfolg

Erfolg läßt jene brillant aussehen, die an Dich geglaubt haben. Dharmesh Shah – indischer Softwareingenieur und Unternehmer, Gründer und CTO HubSpot, Inc. (*1967), Zitateheft 2021

Gott finden

Der erste Schluck aus dem Becher der Erkenntnis trennt uns von Gott, aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott auf den, der ihn sucht. Weisheit, zitiert nach Prof. Dr. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker – deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, Bruder des Bundespräsidenten a. D. (1912-2007) Das Zitat wird fälschlich Werner Heisenberg zugeschrieben (deutscher […]

Weiterkommen

Du kommst nicht sehr weit, bis Du beginnst, etwas für andere zu tun. Melvin Jones – amerikanischer Geschäftsmann, Gründer des Lions Club International (1879-1961), Zitateheft 2017

Langfrist

Je länger der Zeithorizont, umso besser wird wahrscheinlich die Performance. Louis A. „Lou“ Simpson – amerikanischer Investor (*1936), Zitateheft 2017

Börsenerfolg

Um Geld mit Aktien zu machen brauchst Du den Weitblick, sie zu erkennen, den Mut, sie zu kaufen, und die Geduld, sie zu halten. George Fisher Baker – amerikanischer Finanzier und Philanthrop (1840-1931), zitiert von Thomas Phelps (amerikanischer Börsenanalyst, 1902-1992) in „100 to 1 in the Stock Market“ (1972), Zitateheft 2015

Begeisterung

Ein Mensch kann nahezu alles erreichen, für das er grenzenlose Begeisterung aufbringt. wird Charles M. Schwab zugeschrieben – amerikanischer Industrieller und Stahlmagnat (1862-1939), Zitateheft 2015

Lernen

Wer weiter lernt, wird im Leben immer weiter aufsteigen. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), aus seiner Eröffnungsansprache an der USC School of Law (13.05.2007)

Wahrheit als Brücke

Es kostet uns enorm viel Mut, einem Bekannten die Wahrheit zu sagen. Wenn wir etwas sagen, das schmerzhaft für ihn ist, könnten wir auf Ablehnung stoßen und es besteht die große Wahrscheinlichkeit, daß man uns sagt, wir sollten uns nicht in Dinge einmischen, die uns nichts angehen. Wir sprechen die Wahrheit deshalb nur so lange […]

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit heißt Freiheit zum Handeln. Werner M. Bahlsen – deutscher Unternehmer (*1949), Zitateheft 2008

Christ in der Politik

Für einen Christen in der Politik hat der Glaube, die biblische Botschaft, eine immer wieder befreiende Wirkung: Befreiung von der Selbstüberschätzung, alles zu können und für alles zuständig sein zu wollen oder sein zu müssen (beides sind Gefährdungen des Politikers)! Wir Politiker sollen uns um das Wohl der Menschen kümmern, wir sind nicht zuständig für […]

Unterschied

Die Welt ist, wie sie ist – wir machen den Unterschied. Dr. Jagdish Parikh – indischer Manager, Autor und Redner (*1940)

Alter

Das Alter ist wie eine Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen läßt, treibt obenauf. Wer sich dagegen aufbäumt, geht unter.“ wird Gertrud von Le Fort zugeschrieben – eigentlich Freiin Gertrud Auguste Lina Elsbeth Mathilde Petrea von Le Fort, deutsche Schriftstellerin (1876-1971)

Tue Recht

Fürchte Gott – Tue Recht und scheue Niemand Lebensmotto von Rickmer Clasen Rickmers – deutscher Werftbesitzer und Reederei-Gründer (1806-1886)

Liebe

Der Schlüssel zum Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein. wird Hermann von Bezzel zugeschrieben – deutscher evangelischer Theologe, 1891-1909 Rektor der Diakonissenanstalt Neuendettelsau (1861-1917), Zitateheft 2016

Lehrer

Einen fleißigen guten Schulmeister kann man mit keinem Geld bezahlen. So wollt ich kein Amt lieber haben, als Schulmeister zu sein. Denn ich weiß, daß dieser Beruf neben dem Predigtamt der allernützlichste, größte und beste ist. nach Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546)

Verstaatlichung

Nennt man das Kind beim Namen und sagt ‚Verstaatlichung‘, so wird aller Sozialismus unromantisch und nüchterner. Prof. Dr. Theodor Heuss – deutscher Politiker (FDP), 1949-59 Bundespräsident (1884-1963), aus der Rede „Deutschlands Zukunft“, Versammlung der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) in Stuttgart, 19.1.1919

Wall Street

Die Wall Street ist der einzige Ort, zu dem Leute in einem Rolls Royce fahren, um sich von denen beraten zu lassen, die mit der U-Bahn kommen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2007

Ausdauer

Es ist nicht so, daß ich besonders intelligent wäre. Ich beschäftige mich nur ausdauernder mit den Problemen. wird Albert Einstein zugeschrieben – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Alter

Ein Mensch ist so alt wie seine Ansichten. Gerhard Kocher – Schweizer Gesundheitsökonom und Aphoristiker (*1939)

Arbeit

Eine Arbeit, die uns Vergnügen macht, heilt ihre Müh‘. William Shakespeare – englischer Schriftsteller (1564-1616), aus „Macbeth“ 2. Akt, 2. Szene „Macbeth“ (1623), aus der Übersetzung von Friedrich Schiller (deutscher Schriftsteller, 1759-1805, dort 2. Aufzug, 6. Auftritt, 1800)

Vertiefen

Du kannst Dein Leben nicht verlängern noch verbreitern: nur vertiefen. Gorch Fock – eigentlich Johann Wilhelm Kinau, deutscher Schriftsteller (1880-1916), aus seinem Tagebuch (1909)

Ausbreiten

Ein guter Gedanke ist wie eine brennende Kerze: Es können sich unzählige andere daran entzünden. Irmgard Erath – österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin (*1944), Zitateheft 2021

Du brauchst 3 Dinge zum Erfolg

Um Deinen Weg im Leben zu machen, brauchst Du 3 Dinge: Ein tiefes Gefühl des inneren Antriebs und den Willen, ihn zu erneuern. Eine klare Vision, wohin Du willst, und die Energie, ihr nachzugehen. Und Mut. Mut, Schritte zu unternehmen, vor denen andere Angst haben. Ralph Coverdale – britischer Psychologe, Unternehmensberater und Trainer, Gründer der“Coverdale […]

Kunden verstehen

Es gibt nichts Wichtigeres, als den Kunden zu verstehen. Friedrich von Metzler – deutscher Bankier, Mitinhaber von Deutschlands ältester in Familienbesitz befindlicher Bank (*1943), Zitateheft 2016

Tugenden

Harte Arbeit und Ehrlichkeit werden Dir nahezu alles ermöglichen, wenn Du Dich an sie hältst. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Wirtschaften

„Wirtschaften“ ist friedliche Ausübung von Verfügungsgewalt. Max Weber – Gründervater der deutschen Soziologie, bekannt insbesondere durch „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“ (1864-1920), aus „Wirtschaft und Gesellschaft“, Zitateheft 2010

Wahrheit macht frei

Jesus Christus spricht: Die Wahrheit wird euch frei machen. Die Bibel, Johannes 8,32 (L) – Zitateheft 2020

Urheberrecht

Es ist ein ungleich Ding, daß wir arbeiten und Koste sollen drauf verwenden und andere sollen den Genuß und wir den Schaden haben. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus „Eine Vermahnung an die Drucker“ (1525)

Timing

Es ist viel einfacher, jetzt aus dem Ärger auszusteigen, als später aus dem Ärger rauszukommen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), zitiert in „The Winning Investment Habits of Warren Buffett & George Soros“ (2013)

Vorbild

Gott ein guter Opa? Dann sei Du ein guter Enkel. Uwe Heimowski – deutscher evangelischer Theologe (*1964)

Aus klein mach groß

Auch für große Taten genügen die kleinen Gelegenheiten. Irmgard Erath – österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin (*1944)

Mikromanagement

Wer überall seine Finger drin hat, hat im entscheidenden Moment keine Hand frei, um auf den Tisch zu hauen. Prof. Dr. Jörg W. Knoblauch – deutscher Unternehmer (*1949), Zitateheft 2015

Leidenschaft

An etwas zu arbeiten, das uns nicht interessiert, ist Streß. An etwas zu arbeiten, das wir lieben, ist Leidenschaft. Simon O. Sinek – amerikanischer Autor, Motivationstrainer und Optimist (*1973), aus einer Twitternachricht von 28. Februar 2012, abgedruckt in „Zusammen sind wir besser: Eine kleine Geschichte der Inspiration“ (2016, dt. 2017) siehe dazu Startwithwhy.com

Langweiligkeit und Reichtum

Eine der Klischeevorstellungen über die Schweizer ist, daß sie – für die weltweite nicht-Schweizer-Gesellschaft – als langweilig gelten. Einer der Gründe, warum die Schweizer langweilig sind – einem Artikel zufolge, auf den wir vor einigen Jahren gestoßen sind – ist, daß die Schweizer nie erwähnenswerte Siege auf Schlachtfeldern errungen haben, nie Kolonien hatten, nie Aufstände […]

Vermögen

Als Vermögen sollte man das bezeichnen, was einer vermag, und nicht das, was einer besitzt. Werner Mitsch – deutscher Aphoristiker (1936-2009), Zitateheft 2010

Wie Du es tust

Alles was Du tust, tue mit Werten, sonst ist es wertlos. Alles was Du tust, tue mit Sinn, sonst ist es sinnlos. Alles was Du tust, tue mit Liebe, sonst ist es lieblos. Oliver Groß – deutscher Rhetor, Vortragsredner und Autor (*1959), Zitateheft 2017

Radfahren

Ich habe im Sattel mehr Probleme gelöst als in einem Konferenzraum. Viele Top-Manager bestätigen: Radfahren macht Deinen Kopf frei. Andreas „Andy“ Rihs – Schweizer Unternehmer (1942-2018), Zitateheft 2020

Gebet und Tat

Bete, als hinge alles von Gott ab. Handle, als hinge alles von Dir ab. nach Ignatius von Loyola – Gründer der Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden, 1491-1556), Zitateheft 2009

Lösungen

Mitte der 90er Jahre habe ich mein Unternehmen, die Max Schön AG, in das dänische Unternehmen Sanistal eingebracht. Nun bin ich dort ein Minderheitsgesellschafter. Ein Risiko, das sich für mich bezahlt gemacht hat: Ich habe die dänische Mentalität kennen und schätzen gelernt. Wenn in Dänemark etwas schiefläuft, sucht man nach der Lösung. Wenn hingegen in […]

Verbessern

Wenn Du gebeten wirst zu revidieren, dann ist Deine Botschaft es wert, sie richtig zu machen. Caitlin Muir – amerikanische Social-Media-Managerin (*1985)

Trainer

Ein Trainer ist jemand, der korrigieren kann, ohne Verärgerung auszulösen. John Wooden – amerikanischer Basketballspieler und -trainer (1910-2010), Zitateheft 2019

Gehör finden

Ob wir gehört werden, hängt auch davon ab, ob und wie wir uns zu Wort melden. Frank Stößel – deutscher Rektor a.D. (*1944)

Preis und Wert

Aktien-Preise schwanken stärker als Aktien-Werte. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2010

Menschen gewinnen

Wer Menschen gewinnen will, muß das Herz zum Pfande einsetzen. Adolph Kolping – deutscher Priester, Gründer des Kolpingwerkes (1813-1865), Kolpingschriften Band 3, S. 177, Original erschienen im „Vereinsorgan“ 1850

Rudern

Wer wartet, bekommt den Rückenwind, wer rudert, den Hafen. färöisches Sprichwort – Zitateheft 2018

Spitzenleistung

Jede Aufgabe ist ein Selbstbildnis der Person, die sie ausgeführt hat. Signiere Deine Arbeit mit hervorragender Leistung. Motivation

Fest und erhaben

Steht mit den Füßen auf der Erde und wohnt mit dem Herzen im Himmel. Don Giovanni Melchiore Bosco – italienischer katholischer Priester und Pädagoge (1815-1888), Zitateheft 2021

Große Ideen

Wir hatten drei große Ideen bei Amazon, an die wir uns seit 18 Jahren halten, und die der Grund für unseren Erfolg sind: Setz den Kunden an erste Stelle. Erfinde. Und sei geduldig. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), aus einem Interview mit der „Washington Post“ vom 3.9.2013, Zitateheft 2021

Deutsche Gründlichkeit

Wenn zwei Deutsche im Hof nämlich Holz zerspalten, stehn drei andere herum, die das verwalten. Kurt Tucholsky – deutscher Schriftsteller (1890-1935), aus dem Gedicht „Die Ortskrankenkasse“, veröffentlicht unter dem Pseudonym „Theobald Tiger“ in „Die Weltbühne“, Nr. 23 (3.6.1930)

Umarmen

Jedwede Kreatur hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung. Hildegard von Bingen – deutsche Benediktiner-Äbtissin, Natur- und Heilkundige (1098-1179), aus „Der Mensch in der Verantwortung: Das Buch der Lebensverdienste“ („Liber vitae meritorum“, zw. 1158 und 1163)

Neues ermöglichen

Manchmal müssen wir erst etwas Altes abstreifen wie eine Haut, die uns nicht mehr paßt, damit etwas Neues wachsen kann. Jochen Mariss – deutscher Autor, Fotograf und Designer (*1955)

Himmelsleiter

Das Gebet […] ist die Leiter, auf der wir in den Himmel steigen, denn das Gebet ist nichts anderes als eine Reise unseres Herzens und Gemütes zu Gott. Johann Gerhard – deutscher lutherischer Theologe (1582-1637), aus seinen „Heilige Betrachtungen zur Förderung und Befestigung wahrer Gottseligkeit“ (1606)

Vorbild

Werte können wir nicht lehren – Werte müssen wir leben. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus „Der Wille zum Sinn“ (1972), Zitateheft 2021

Abendmahl

Die „communio sanctorum“ beim Abendmahl übersteigt alle menschliche Gemeinschaft und sollte vor jeder Verwechslung mit irgendwelchen menschlichen Sympathiegemeinschaften geschützt sein. Dietrich Bonhoeffer – deutscher evangelischer Theologe (Bekennende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945), aus seiner Dissertation „Sanctorum Communio“ (1927), Zitateheft 2019

Frühe Fehler

Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht früh zu machen. Sir Winston L. Churchill – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965), Zitateheft 2009

Hindernisse

Hindernisse sind diese schrecklichen Dinge, die Du siehst, wenn Du Deinen Blick vom Ziel abwendest. wird Henry Ford zugeschrieben – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947)

Ohne Angst

Was würden Sie tun, wenn Sie vor nichts Angst haben müssten? Norman Rentrop – deutscher Verleger (*1957)

Können

Es gibt Maler, die die Sonne in einen gelben Fleck verwandeln. Es gibt aber andere, die dank ihrer Kunst und Intelligenz einen gelben Fleck in die Sonne verwandeln. wird Pablo Picasso zugeschrieben – eigentlich Pablo Diego José Francisco de Paula Juan Nepomuceno María de los Remedios Cipriano de la Santísima Trinidad Ruiz y Picasso, spanischer […]

Motivation

Mehr als mit dem Verstand denken wir mit unserem Herzen, das Herz macht den Verstand hell. Wovon unser Herz begeistert ist dafür setzen wir uns ein. Auf unserem großen Planeten ist das Herz einen Menschen nur ein winziger Fleck. Und doch: hier kommt die Liebe zur Welt. Phil Bosmans – katholischer Ordenspriester (1922-2012); Gründer des […]

Umsetzen

Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832)

Weisheit

Diejenigen die weise sind, werden nicht überbeschäftigt sein und diejenigen, die zu beschäftigt sind, können nicht weise sein. Lin Yutang – chinesischer Philosoph (1895-1976), aus „The Importance of Living“ (1937)

Bewahren

Gott segne Kupfer, Druck und jedes andere vervielfältigende Mittel, so daß das Gute, was einmal da war, nicht wieder zugrunde gehen kann. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), in seinem Brief an Carl Friedrich Zelter (deutscher Musiker und Komponist, 1755-1832) vom 3. Mai 1816

Geschichte

Wer sich der Geschichte nicht erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen. George Santayana – eigentlich Jorge Augustín Nicolás Ruiz de Santayana, spanischer Philosoph (1863-1952), aus „Reason in Common Sense“ (1906), dem ersten Band von „The Life of Reason“, Zitateheft 2010

Leistung

Aller Leistung liegt ein Sieg über sich selbst zugrunde. Archibald Joseph Cronin – britischer Schriftsteller (1896-1981), Zitateheft 2003

Integrität

Wenn Du Deine Integrität fein einstellst, gibt es eine außergewöhnliche Belohnung. Prof. Dr. Srinivasan Pillay – Südafrikanisch-amerikanischer Psychiater

Kreativität

Kreativität ist nicht demokratisch. Sprichwort – ließ der Besitzer der Modefirma Chanel, Alain Wertheimer (französischer Unternehmer, *1948), über das Atelier von Karl Lagerfeld (deutscher Modedesigner und Fotograf, 1933-2019) schreiben

Geld

Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muß ihm entgegengehen. wird Aristoteles Onassis zugeschrieben – griechischer Reeder (1906-1975), galt zu seiner Zeit als einer der reichsten Männer der Welt, Zitateheft 2018

Auswandern

Egal, wo Ihr hinzieht, Ihr nehmt Euch selber immer mit. Manfred Kock – deutscher Theologe, 1997-2003 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Ratsvorsitzender der EKD (*1936), Zitateheft 2009

Freiheit

Der Mensch will Freiheit nicht, um seinen Nutzen zu maximieren oder den Nutzen der Gesellschaft, der er angehört. Er will Freiheit, um der Mensch zu werden, der er werden will. James M. Buchanan – amerikanischer Ökonom, Nobel-Gedenkpreis für Wirtschaftswissenschaften 1986 (1919-2013), Zitateheft 2008

Freiheit und Knechtschaft

Der eine fragt, was kommt danach, der andere fragt nur, ist es recht. Also unterscheidet sich der Freie von dem Knecht. Theodor Storm – deutscher Schriftsteller (1817-1888), aus „Gedichte“, Berlin, Schindler 1856. Das Zitat hängt mehrfach in der Zentrale der DM-Drogeriemarkt-Kette von Dr. Götz Werner. Zitateheft 2009

Verantwortung

Eine Sache, die vielen gehört, wird schlechter verwaltet als eine Sache, die einem einzelnen gehört. wird Aristoteles zugeschrieben – griechischer Philosoph (384-322 v. Chr.), Zitateheft 2009

Irischer Reisesegen – ein Lied

1. Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in Deinen Rücken sein; sanft falle Regen auf Deine Felder, und warm auf Dein Gesicht der Sonnenschein. Ref.: Und bis wir uns wieder sehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand, und bis wir uns wieder sehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand. 2. Führe […]

Weihnachtswunder

Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, daß ein hilfloses Kind unser aller Helfer wird. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, daß in die Dunkelheit der Erde die Sonne scheint. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, daß traurige Leute ganz fröhlich werden können. Das ist das Wunder der Heiligen Nacht: Das Kind nimmt […]

Überzeugung

Der barmherzige Samariter war kein Staatsdiener. Er handelte aus eigener Überzeugung. wird Robert Sirico zugeschrieben – amerikanischer Priester, Mitgründer des Acton Institute (*1951), Zitateheft 2010

Risikostreuung

Wenn Du einmal Kompetenz erreicht hast, ist Risikostreuung unerwünscht. Eine oder zwei, bestenfalls drei oder vier Aktien sollten erworben werden. Gerald M. Loeb – amerikanischer Investor (1899-1974), aus „The Battle for Investment Survival“ (1935), Zitateheft 2019

Wert des Glücks

Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchst Du jemanden, um es mit ihm zu teilen. Mark Twain – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910), aus „Reise um die Welt“ („Following the Equator“, „Pudd’nhead Wilson’s New Calendar“, Kapitel XLVIII, 1897), Zitateheft 2021

Investment in Christus

Christus mit mir, wenn ich in das Gemeinwohl und Gottes Herrlichkeit investiere. Christus vor mir, wenn ich das mir anvertraute Vermögen verwalte. Christus hinter mir, wenn ich Möglichkeiten in Nähe und Ferne einschätze. Christus in mir, wenn ich Zeit, Geld und Talent in andere investiere. Christus unter mir; Er ist das Fundament. Christus über mir, […]

Ausrüstungen verkaufen, statt selbst nach Gold zu graben

Seit die industrielle Revolution anfing, war es oft die intelligentere Strategie, stromabwärts zu gehenin Unternehmen zu investieren, die von der neuen Technologie profitieren und nicht in die Technologie-Unternehmen selbst zu investieren. Ralph Wanger – amerikanischer Fonds-Manager (*1934), Zitateheft 2019

Mut

Etwas zu beginnen erfordert Mut. Etwas zu beenden noch mehr. Anke Maggauer-Kirsche – deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin, Betagtenbetreuerin in der Schweiz (*1948), Zitateheft 2021

Begeisterung

Wir benehmen uns, als wären Komfort und Luxus die Hauptbedürfnisse des Lebens, während alles, was wir brauchen, um wirklich glücklich zu sein, etwas ist, für das wir uns begeistern können. wird Charles Kingsley zugeschrieben – englischer Geistlicher, Theologe und Schriftsteller (1819-1875)

Umsetzen

Ideen sind einfach. Die Umsetzung ist schwer. Guy Kawasaki – amerikanischer Gründungsunternehmer, Risikokapitalgeber, Autor und Marketingexperte (*1954), in „The Art of the Start: The Time-Tested, Battle-Hardened Guide for Anyone Starting Anything“ (2004)

Kundenbewertung

Der Kunde vergleicht uns mit der Konkurrenz und bewertet uns anschließend. Das geht weder objektiv noch wissenschaftlich vor sich, ist jedoch von Nachteil für denjenigen, der dabei schlechter abschneidet. Hermann Scherer – deutscher Autor, Unternehmer, Führungskräftetrainer und Vortragsredner (*1964)

Brennen

Geht, und setzt die Welt in Flammen. Ignatius von Loyola – Gründer der Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden, 1491-1556), der mit diesem Ausspruch oft Briefe an missionierende Jesuiten unterzeichnete, Zitateheft 2019

Problemlösungen

Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, daß Gott allein sich darum kümmert. Dr. Martin Luther King jr. – amerikanischer Bürgerrechtler und Pastor, Friedensnobelpreis 1964 (1929-1968), Zitateheft 2002 + 2006

Tun

Wußten Sie schon, daß die Nähe eines Menschen gesund machen, krank machen, tot und lebendig machen kann? Wußten Sie schon, daß die Nähe eines Menschen gut machen, böse machen, traurig und froh machen kann? Wußten Sie schon, daß das Wegbleiben eines Menschen sterben lassen kann; daß das Kommen eines Menschen wieder leben läßt? Wußten Sie […]

Held

Es ist leichter ein Held zu sein, als ein Ehrenmann. Ein Held muß man nur einmal sein, ein Ehrenmann immer. Liugi Pirandello – italienischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1934 (1867–1936), aus der Komödie „Die Wollust der Anständigkeit“, erster Akt, dritte Szene („Il piacere dell’onestà“, 1917)

Bürokratie

Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung hat 300 Wörter. Die EU-Verordnung zur Einfuhr von Karamelbonbons hat 25.911 Wörter. Bodo H. Hauser – deutscher Fernseh-Moderator beim ZDF (1946-2004), Zitateheft 2004

Direktmarketing

Wenn ich heute einen MBA-Abschluß machte, würde ich in Targeted Advertising gehen. wird Eric Emerson Schmidt zugeschrieben – amerikanischer Manager: Google (*1955)

Standpunkt ändern

Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden. wird oft Dr. Konrad Adenauer zugeschrieben – deutscher Politiker (CDU), 1949-63 erster Bundeskanzler (1876-1967), konnte aber von der Konrad-Adenauer-Stiftung nicht bestätigt werden

Anfangen

Der kraftvollste Schritt, den jeder tun kann, um seine Träume in die Realität umzusetzen, ist sehr einfach: Du mußt nur anfangen. Marc B. Randolph – Mit-Gründer von Netflix (*1958), aus „That Will Never Work: The Birth of Netflix and the Amazing Life of an Idea“ (2019), Zitateheft 2021

Nächstenliebe

Es ist leichter, alle zu lieben als einen. Die Liebe zur ganzen Menschheit kostet gewöhnlich nichts als eine Phrase. Die Liebe zum Nächsten fordert Opfer. Peter Rosegger – österreichischer Schriftsteller (1843-1918), aus „Mein Himmelreich – Bekenntnisse, Geständnisse und Erfahrungen aus dem religiösen Leben“ (1901), in „Gesammelte Werke“, Band 34 (1914)

Philanthropie

Wohltätigkeit ist schwieriger als Wirtschaft. Man geht wichtige Probleme an, die in der Vergangenheit von Leuten mit Intellekt und Geld angepackt wurden, denen es dennoch schwergefallen ist, Lösungen zu finden. Warren Buffett – amerikanischer Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), aus „Warren Buffett – Das Leben ist ein Schneeball“ von Alice Schroeder (2008), Zitateheft 2017

Glücklich

Glück ist die Dividende von Schweiß. Je mehr Du schwitzt, desto glücklicher wirst Du. Raymond Albert „Ray“ Kroc – amerikanischer Gründungsunternehmer, der mit 52 Jahren den Mut hatte, vom Milchshakemaschinen-Vertreter zum Schnellimbiss-Unternehmer zu wechseln: McDonald’s Corp. (1902-1984), zitiert von Penny Moser in „The McDonald’s Mystique“ (Fortune, 4.7.1988), Zitateheft 2019

Geben

Alles, was Ihr habt, wird eines Tages gegeben werden; daher gebt es jetzt, daß die Zeit des Gebens Eure ist und nicht die Eurer Erben. Khalil Gibran – auch Kahlil Gibran, libanesischer maronitischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931), Zitateheft 2009

Loyalität

Kunden werden nie eine Firma lieben, bis ihre Mitarbeiter sie zuerst lieben. Simon O. Sinek – amerikanischer Autor, Motivationstrainer und Optimist (*1973), aus „Gute Chefs essen zuletzt: Warum manche Teams funktionieren – und andere nicht“ (2014, dt. 2017), Zitateheft 2019 siehe dazu Startwithwhy.com

Heuhaufen

Warum die Nadel tief im Heuhaufen suchen, wenn eine andere deutlich zu sehen ist? Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2002

Wirtschaft

In einer dirigierten Wirtschaft leben nur die Dirigenten gut. Zarko Petan – slowenischer Schriftsteller und Regisseur (1929-2014)

Glück

Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab. wird Marc Aurel zugeschrieben – römischer Kaiser 161-80 (121-180)

Leistung

Wer Leistung fordert, muß Sinn bieten. Walter Böckmann – deutscher Sachbuchautor (1923-2014), Zitateheft 2006

Zeit für die eigene Seele

Vernachlässige nicht Deine eigene Seele: Wenn Deine Seele vernachlässigt wird, kannst Du auch den anderen nicht geben, was Du solltest. Du mußt also auch für Dich selbst, für Deine Seele Zeit haben. nach Karl Kardinal Borromäus – italienischer katholischer Geistlicher, 1560-84 Erzbischof von Mailand (1538-1584), frei nach seiner Predigt 1178 in „Acta Ecclesiae Mediolanesis“ (1599)

Viele Frösche küssen, um einen Prinzen zu finden

Ich würde eher 50 Vorstellungsgespräche führen und niemanden einstellen, als den Falschen einzustellen. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), Zitateheft 2018

Empirische Wissenschaft

Eine empirische Wissenschaft vermag niemanden zu lehren, was er soll, sondern nur was er kann und – unter Umständen – was er will. Max Weber – Gründervater der deutschen Soziologie, bekannt insbesondere durch „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“ (1864-1920), aus: Max Weber: Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre (2. Auflage, Tübingen 1951, S.151)

Ziele

Die Menschen sind nicht faul. Sie haben nur keine Ziele, die sie inspirieren und die es sich lohnt zu verfolgen. wird Anthony „Tony“ Jay Robbins zugeschrieben – eigentlich Anthony J. Mahavoric, amerikanischer Autor, Redner, Motivationstrainer und Philanthrop (*1960)

Ungerechtigkeit

85% der Hilfe kommt nie bei den Armen an. wird Rajiv Gandhi zugeschrieben indischer Politiker, 1984-89 Premierminister (1944-1991)

Von Gott geführt

Wenn wir nicht von Gott regiert werden, werden wir von Tyrannen regiert. wird William Penn zugeschrieben – amerikanischer Quäker und Prediger, Begründer des Staates Pennsylvania (1644-1718)

Natur

Blicke in die schöne Natur und beruhige Dein Gemüt über das Müssende. Ludwig van Beethoven – deutscher Komponist und Pianist (1770-1827), aus seinem „Brief an die »unsterbliche Geliebte« Therese Brunswick“ (6. Juli, vermutlich 1806)

Innovation

Innovation geschieht an den Wendepunkten. Emilie Wapnick – kanadische Karrieretrainerin und Autorin (*1984), in einem Post auf „Puttylike.com“ (6. 10.2010)

Ziele

Wenn Du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel, nicht aber mit Menschen oder Dingen. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Richtige Auswahl beim Investieren

1. Wähle die Gewinner anhand Deiner Werte und Überzeugungen aus. 2. Stütze sie mit Überzeugung. 3. Vermeide Vorurteile, die zu schlechten Verkäufen, bequemen, nicht durchdachten Ordern führen. 4. Stelle sicher, daß Deine langfristigen Positionen nicht ihren Höhepunkt überschritten haben. Rick di Mascio – britischer Portfolioberater, CEO: Inalytics (*1957)

Bibel

Die Bibel ist ein Lebe- und nicht ein Lesebuch. nach Martin Luthe – deutscher Reformator (1483-1546)

Tatsachen

Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert. Aldous Leonard Huxley – britischer Schriftsteller (1894-1963), aus „Proper Studies“ (1927), Zitateheft 2014

Vollbringen statt aufhören

Wir Unternehmer hören nicht auf, wenn wir müde sind. Wir hören auf, wenn wir fertig sind. Robert T. Kiyosaki – amerikanischer Geschäftsmann und Autor (*1947), in einer Facebook-Nachricht (19.3.2013), Zitateheft 2021

Fünf Hauptaufgaben eines Managers

Ein Manager setzt Ziele. Ein Manager organisiert. Ein Manager motiviert und organisiert. Ein Manager setzt Maßstäbe und mißt. Ein Manager fördert Menschen. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), aus „Die Praxis des Managements“ (1954), Zitateheft 2020

Beständigkeit

Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Ziels. Benjamin Disraeli – englischer Schriftsteller und Politiker, 1868 und 1874-80 Premierminister (1804-1881), aus einer Rede bei einem Bankett der National Union of Conservative and Constitutional Associations am 24.6.1872

Überzeugt

Ich glaube an das, was ich mache, und ich mache das, an was ich glaube. Dr. h.c. Adolf Ogi – Schweizer Politiker (SVP), 1987-2000 Bundesrat, 1993 und 2000 Bundespräsident (*1942), Zitateheft 2019

Delegieren

Umgib Dich mit den besten Leuten, die Du finden kannst, delegiere Autorität und unterbrich nicht, solange die von Dir festgesetzten Richtlinien umgesetzt werden. Ronald W. Reagan – amerikanischer Politiker, 1981-89 40. Präsident (1911-2004), in einem Interview des „Fortune“-Magazins (15.09.1986), Zitateheft 2015

Sicherheit

Wenn Ihr rüstet, rüstet Euch im Geiste. Und wollt Ihr Sicherheit, so seid gerecht. Sprichwort – verwendet auf einer Gedenkmedaille zum 100. Todestag Johann Wolfgang von Goethes (deutscher Dichter, 1749-1832)

Reicher werden

Zähle nicht Deine Jahre, sondern Deine glücklichen Erinnerungen. Dann merkst Du, daß Du jedes Jahr reicher wirst, nicht älter. Lebensmotto von Anna Haag – lebenslang zuversichtliche Großmutter (1919-2003) von Christoph Niemann (deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer, *1984), nach einem Eintrag aus ihrem Poesiealbum, Zitateheft 2019

Meinungsbild

Die zuverlässigsten Angaben zu öffentlichen Interessen in diesem Land stammen aus unseren Wahlen. Abraham Lincoln – amerikanischer Politiker, 1861-65 16. Präsident (1809-1865), schaffte 1863 die Sklaverei ab, aus der jährlichen Nachricht an den Kongreß, 6. Dezember 1864

Erfolg

Erfolg hat mehr mit Ideenreichtum als mit irgendetwas anderem zu tun. Paul Orfalea – amerikanischer Gründungsunternehmer („Kinko’s“), Autor, Redner und Philanthrop (*1947)

Widerspruch

Die Pflicht zum Widerspruch ist im Gehalt inbegriffen. Prof. Dr. Theodor Heuss – deutscher Politiker (FDP), 1949-59 erster Bundespräsident (1884-1963), im Anschluß an ein Vorstellungsgespräch, Zitateheft 2015

Ausprobieren

Unmöglich ist meist nur, was noch keiner versucht hat. Raimond Gatter – Schweizer Unternehmensberater (*1959)

Warum ich dem Christentum glaube

Meist ist die Wirklichkeit so, daß man von selbst nie darauf kommen würde. Das ist einer der Gründe, warum ich an das Christentum glaube. Es ist eine Religion, auf die man von selbst nie kommen würde. Wenn es uns die Welt schildern würde, wie wir es immer erwartet haben, dann hätte ich den Verdacht, wir […]

Seelenruhig

Die Ruhe der Seele ist ein herrliches Ding. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Die Leiden des jungen Werthers“, Zweites Buch (1774)

Denken bis es wehtut

Als junger Mann lehrte mich Lord Thomson of Fleet, daß man nachdenken muß, bis es wehtut, bevor man Entscheidungen trifft. Paul Desmarais jr. – kanadischer Unternehmer (*1954) [Lord (Kenneth) Thomson of Fleet: kanadischer Verleger (1923-2006)], Zitateheft 2014

Neubeginn

Zwei Dinge sind zu unserer Art Arbeit nötig: unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955), an seinen Assistenten Ernst G. Straus (1922-1983), erstmals veröffentlicht von Carl Seelig in „Helle Zeit – Dunkle Zeit“ (1956), Zitateheft 2017

Das Beste geben

Gib der Welt das Beste was Du hast und das Beste wird zu Dir zurückkehren. Madeline Bridges – eigentlich Mary Ainge de Vere, amerikanische Dichterin (1844-1920)

Denken

Manchmal kommt es anders, weil man denkt. Johannes Warth – deutscher Schauspieler, Komiker, Ermutiger und Überlebensberater (*1961), auf der SCHØN-Konferenz in Augsburg (Juni 2018)

Entschuldigen

Es ist leichter, sich für etwas zu entschuldigen, als vorher um Erlaubnis zu bitten. Dr. Horst Marquardt – deutscher evangelischer Theologe, Autor und Journalist, Gründer mehrerer Werke (1929-2020), Zitateheft 2017

Jesus kennenlernen

Wie kann die Müdigkeit der Kirche überwunden werden? Nur dadurch, daß sie Jesus besser als bisher kennenlernt. Friedrich von Bodelschwingh d. J. („Pastor Fritz“) – deutscher evangelischer Theologe, 1910-46 Leiter der Anstalten von Bethel, Sarepta und Nazareth als Nachfolger seines Vaters (1877-1946), aus „Jesus der Mittler des Neuen Testaments nach dem Zeugnis des Hebräerbriefes“ (1939), Zitateheft 2020

Integrität

Integrität braucht keine Regeln. Albert Camus – französischer Philosoph und Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1957 (1913-1960), aus „Der Mythos des Sisyphos“ („Le mythe de Sisyphe“, 1942), Zitateheft 2009

Gott die Ehre geben

Viele Menschen geben Gott die Ehre, aber nicht allzuviele sind bereit, ihm das Geld zu geben. Weisheit

Verändern

Verändere Dich, bevor Du es mußt. JJack Welch – eigentlich John Francis Welch jr., legendärer amerikanischer Manager: General Electric (1935-2020), Fortune 1999: Manager des Jahrhunderts

Einfach

Die Freiheit von Sorgen durch Gottes Großmut gibt eher einen Anstoß zur Schlichtheit als zum Anhäufen von Sachen. John Piper – amerikanischer Pastor und Autor (*1946)

Talent

Ich glaube, daß man Talente am wahrscheinlichsten unter den Nonkonformisten, Andersdenkenden und Rebellen findet. David Ogilvy – legendärer britischer Werber und Unternehmer (1911-1999), aus „Geständnisse eines Werbemannes“ („Confessions of an Advertising Man“, 1971), Zitateheft 2015

Weihnachten

Was ist Weihnachten? Es ist Zärtlichkeit für die Vergangenheit, Mut für die Gegenwart, Hoffnung für die Zukunft. Es ist ein glühender Wunsch, daß jede Tasse mit reichem und ewigem Segen überfließen und daß jeder Weg zum Frieden führen möge. wird Agnes M. Pharo zugeschrieben – amerikanische Autorin (1904-1985)

Gutes tun

Wir dürfen uns niemals eine Gelegenheit entgehen lassen, die der Herr uns bietet, um Gutes zu tun. Don Giovanni Melchiore Bosco – italienischer katholischer Priester und Pädagoge (1815-1888), aus „Memorie Biografiche“, Buch VI, Kapitel XXXV, 493 (1907), Zitateheft 2021

Das Leben

Das Leben ist eine Chance, nutze sie. Das Leben ist Schönheit, bewundere sie. Das Leben ist Seligkeit, genieße sie. Das Leben ist ein Traum, mach daraus Wirklichkeit. Das Leben ist eine Herausforderung, stelle Dich ihr. Das Leben ist eine Pflicht, erfülle sie. Das Leben ist ein Spiel, spiele es. Das Leben ist kostbar, geh sorgfältig […]

Bester Zeitpunkt

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren, die zweitbeste Zeit ist heute. afrikanisches Sprichwort – Zitateheft 2009

Wissen ist Macht

Vermute niemals! Frag, analysier, probier aus, setz um! Bernd Keller – deutscher Gründungsunternehmer, CEO „tRUE STANDARD“ (*1966)

Große Geister

Große Geister haben stets heftige Gegnerschaft in den Mittelmäßigen gefunden. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955), in einer Bemerkung zu Bertrand Russell vom 19.3.1940, Zitateheft 2009

Gemeinsam

Die Erfahrung lehrt uns, daß Liebe nicht darin besteht, daß man einander ansieht, sondern daß man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus „Wind, Sand und Sterne“ („Terre des Hommes“, 1939), Zitateheft 2020

Beziehung

Die Größe eines Menschen hängt einzig und allein von der Stärke seiner Beziehung zu Gott in ihm ab. Søren Aabye Kierkegaard – dänischer evangelischer Theologe und Philosoph (1813-1855), gilt als einer der bedeutendsten Denker Dänemarks, aus „Der Begriff Angst“ („Begrebet Angest“, verfaßt unter dem Pseudonym Vigilius Haufniensis „der Hüter Kopenhagens“, 1844)

Verantworten, beteiligen, mitwirken

Keine Vergütung ohne Verantwortung, keine Investition ohne Beteiligung, kein Gewinn ohne Mitwirkung. Dr. Michael Schluter – britischer Ökonom, Autor, Redner und Sozialunternehmer (*1947), während seiner Präsentation bei der European Economic Summit Declaration 2014

Vorsicht

Bevor Du versuchst, den Markt zu schlagen, stelle sicher, daß Du überlebst, wenn der Markt Dich schlägt. Dr. Lawrence „Larry“ Kersten –  amerikanischer Soziologe und Autor (1933-2006), Zitateheft 2017

Tun

Angenehm sind getane Arbeiten. Marcus Tullius Cicero – römischer Politiker (106-43 v. Chr.), aus „Über das höchste Gut und das größte Übel“ (De finibus bonorum et malorum, 45 v. Chr.), Zitateheft 2010

Vernunft

Eine Million Steuerzahler verhalten sich vernünftiger als eine öffentliche Hand. Dr. Hermann Josef Abs – deutscher Bankier, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank (1901-1994), Zitateheft 2008

Gebet

Betet nicht um Aufgaben, die euren Kräften entsprechen, sondern um Kräfte, die euren Aufgaben entsprechen. Phillips Brooks – amerikanischer episkopaler Geistlicher, 1891-1893 Bischof von Massachusetts (1835-1893), aus seiner Pedigt „Going up to Jerusalem“, in „Twenty Sermons“ (1886)

Welt in Frieden

Eine Welt im Gebet ist eine Welt in Frieden. Al Scalpone – amerikanischer Schriftsteller und Werbetexter (1913-2000), Zitateheft 2015

Rheinisches Grundgesetz

Artikel 1: Et es, wie et es. Sieh den Tatsachen ins Auge. Artikel 2: Et kütt, wie et kütt. Hab keine Angst vor der Zukunft. Artikel 3: Et hätt noch emmer joot jejange. Lerne aus der Vergangenheit Artikel 4: Wat fott es, es fott. Jammere den Dingen nicht nach. Artikel 5: Et bliev nix, wie […]

Ausdauer

Die Spielregeln des Lebens verlangen von uns nicht, daß wir um jeden Preis siegen, wohl aber, daß wir den Kampf niemals aufgeben. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus „Der Wille zum Sinn. Ausgewählte Vorträge über Logotherapie“ (1972)

Reichtum

Das Größte und Beste, das Du für jemanden tun kannst, ist nicht, Deinen Reichtum mit ihm zu teilen, sondern vielmehr den Reichtum, der bereits in ihm liegt, zu offenbaren. wird Benjamin Disraeli zugeschrieben – englischer Schriftsteller und Politiker, 1868 und 1874-80 Premierminister (1804-1881)

Gut vorbereitet

Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schärfen. Weisheit, wird oft fälschlich Abraham Lincoln zugeschrieben – amerikanischer Politiker, 1861-65 16. Präsident (1809-1865), schaffte 1863 die Sklaverei ab; die Lincoln Presidential Library in Springfield (Illinois) hält seine Urheberschaft für äußerst unwahrscheinlich

Reichtum

Reichtum ist Gottes Gabe; man soll ihn nicht wegwerfen, sondern Gott dafür danken und ihn christlich gebrauchen. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seiner Predigt zu Matthäus 19 (ausgelegt 1537/40) erschienen in „D. Martin Luther Werke“, Band 47, S. 356), Zitateheft 2019

Das Bessere geschehe

Wenn nicht geschehen wird, was wir wollen, so wird dennoch geschehen, was besser ist. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seinem Brief an Philipp Melanchthon von der Coburg (12.11.1529), Zitateheft 2019

Mut zur Tat

Mut ist der Tat Anfang, doch das Glück entscheidet über das Ende. Demokrit aus Abdera – griechischer Philosoph (460 -371 v. Chr.), Fragment 269

Chancen

Chancen gehen nie verloren. Sie werden bloß von anderen genutzt! Hermann Scherer – deutscher Autor, Unternehmer, Führungskräftetrainer und Vortragsredner (*1964), Zitateheft 2015

Leben

Unser Leben bemißt sich nicht an den Jahren die hinter uns liegen, sondern an den lieben Freunden, die zu uns stehen und an den schönen Erinnerungen, die wir in uns tragen. Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984)

Alter

Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit. Demokrit aus Abdera – griechischer Philosoph (460 -371 v. Chr.)

Arbitrage

Gib einem Menschen einen Fisch und Du machst ihn satt für einen Tag. Lehre ihn die Kunst der Arbitrage und Du machst ihn satt für immer. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Anführer

Ein Anführer ist jemand, der den Weg kennt, den Weg geht und den Weg zeigt. John C. Maxwell – amerikanischer Wirtschaftsexperte, Autor und Redner (*1947), aus „The Right to Lead: Learning Leadership Through Character and Courage“ (2010)

Zuversicht

Wenn Du kein Vertrauen in Dich selbst hast, bist Du im Rennen des Lebens doppelt geschlagen. Mit Zuversicht hast Du gewonnen, bevor Du überhaupt angefangen hast. Marcus Mosiah Garvey – jamaikanischer Politiker und Bürgerrechtler, einer der Nationalhelden Jamaikas (1887-1940), aus „Philosophy and Options of Marcus Garvey: Or, Africa for the Africans“ (1967)

Unternehmenskultur

Das Schlüsselelement für außergewöhnliche Erfolge liegt ausschließlich in der Unternehmenskultur. Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943)

Christentum

Ich glaube an das Christentum, wie ich daran glaube, daß die Sonne aufgegangen ist. Nicht nur, weil ich sie sehen kann, sondern weil ich durch sie alles andere sehen kann. C. S. Lewis – britischer Schriftsteller (1898-1963), aus „Ist Theologie Dichtung?“ („Is Theology Poetry?“, 1944), Zitateheft 2015

Beginnen

Was heute nicht geschieht, ist Morgen nicht getan. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Faust. Der Tragödie erster Teil“, „Vorspiel auf dem Theater“ (1808)

Geld und Charakter

Bei allen Milliardären, die ich kennengelernt habe, bringt das Geld die Hauptcharakterzüge hervor. Wenn sie Trottel waren, bevor sie Geld hatten, so sind sie jetzt einfach Trottel mit einer Milliarde Dollar. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Glück

Glück ist ein Wunderding: Je mehr man gibt, desto mehr hat man. wird Anne-Louise-Germaine Baronin von Staël-Holstein, genannt Madame de Staël zugeschrieben – französische Schriftstellerin (1766-1817)

Unternehmenskultur

Unternehmenskultur schlägt Strategie. Weisheit aus der Wirtschaft, wird oft Peter F. Drucker zugeschrieben – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), Zitateheft 2019

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Die Bibel, Markus 9,24 (L) – Zitateheft 2020 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu geben. Ein Akt der Zivilcourage! Damit […]

Freies Unternehmertum

Wir glauben, daß das Geschäft gut ist, weil es Werte schafft, es ist ethisch, weil es auf freiwilligem Austausch basiert, es ist edel, weil es unsere Existenz erhöhen kann, und es ist heroisch, weil es Menschen aus der Armut befreit und Wohlstand schafft. Freies Unternehmertum ist das leistungsfähigste System für soziale Zusammenarbeit und menschlichen Fortschritt, […]

Staat

Es ist die Leistung der Menschen, die den Staat zusammenhält, und nicht die Leistung des Staates, die Menschen zusammenzuhalten. Dr. Horst Köhler – deutscher Politiker (CDU), 2004-10 Bundespräsident (*1943), aus einem Interview in der FAZ vom 29.12.2007, Zitateheft 2009

Gesundheit wichtiger als Geld

Einige Leute verschwenden ihr Leben mit dem ständigen Streben nach großem Reichtum. Seien wir ehrlich, als ein Gut ist Geld längst nicht so hoch einzustufen wie eine gute Gesundheit –und es ist ganz bestimmt nicht so weit oben, wie großartige Kunst. Roy R. Neuberger – amerikanischer Finanzier und Kunstsammler (1903-2010)

Freiheit

Freiheit bedeutet, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und damit Entscheidungen selbst fällen zu können. wird Immanuel Kant zugeschrieben – deutscher Philosoph (1724-1804)

Stärken und Schwächen

Wo ich meine Stärken nutze, bin ich erfolgreich. Wo ich auch meine Schwächen einbringe, kann ich wirklich glänzen. wird Alexis de Tocqueville zugeschrieben – französischer Publizist und Politiker (1805-1859), Zitateheft 2015

Gottes Gaben

Was Gott Dir gegeben hat, kann Dir niemand nehmen, aber was Gott Dir nicht geben will, kannst Du Dir auch nicht nehmen. Sprichwort

Erkennen

Es ist am schwersten zu erkennen, daß etwas falsch ist, wenn es als normal gilt. Jane S. Fonda – amerikanische Schauspielerin und Schriftstellerin (*1937), aus „My Life So Far“, Teil zwei, Kapitel eins „1968“ (2010)

Rechtzeitig handeln

Während die Weisen grübeln, erobern die Dummen die Festung. serbisches Sprichwort – Zitateheft 2019

Streiten

Der richtige Betende streitet im Gebet und siegt – dadurch, daß Gott siegt. Søren Aabye Kierkegaard – dänischer evangelischer Theologe und Philosoph (1813-1855), gilt als einer der bedeutendsten Denker Dänemarks, aus der gleichnamigen Rede, in „Vier erbauliche Reden“ („Fire opbyggelige Taler“, 1844)

Arbeiten

Es gibt eine Menge großer Egos in dieser Branche. Die meisten Firmenchefs sind in dieses Geschäft eingestiegen, weil sie gern beruflich reisen wollen. Ich nicht, ich will arbeiten. Michael O’Leary – irischer Geschäftsmann, der Ryanair zu einer der größten europäischen Luftfahrtgesellschaften machte (*1961), Zitateheft 2017

Richtung

Der Weg zu den Quellen geht gegen den Strom. Fritz von Unruh – deutscher Schriftsteller (1885-1970), Zitateheft 2017

Geschichte

Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler. wird Ingeborg Bachmann zugeschrieben – österreichische Schriftstellerin (1926-1973)

Gute Ideen

Manch einer lehnt eine gute Idee nur ab, weil sie nicht von ihm ist. wird Luis Bunuel zugeschrieben – spanischer Filmemacher (1900-1983)

Standpunkt

Das ultimative Maß für einen Menschen ist nicht, wo er in Momenten von Komfort und Bequemlichkeit steht, sondern wo er in Zeiten der Herausforderung und Kontroverse steht. Martin Luther King jr. – amerikanischer Bürgerrechtler und Pastor, Friedensnobelpreis 1964 (1929-1968), aus seinem Essay „On Being a Good Neighbor“ (1963), Zitateheft 2018

Zeitmanagement

Zeitmanagement, wirklich entscheiden, welche Dinge zählen, ist eine echte Kunst. Es braucht Zeit, sie zu lernen. Ich habe viel Zeit gebraucht, um das richtig hinzukriegen. wird William H. „Bill“ Gates zugeschrieben – amerikanischer Software-Unternehmer, Microsoft (*1955)

Liebe

Gott liebt uns nicht, weil wir wertvoll sind, sondern wir sind wertvoll, weil Er uns liebt. Fulton J. Sheen – amerikanischer katholischer Geistlicher, 1966-69 Bischof von Rochester, 1969-79 Titular-Erzbischof von Newport, Wales (1895-1979), aus „Remade for Happiness: Achieving Life’s Purpose through Spiritual Transformation“ (1946), Zitateheft 2021

Unternehmer

Ich will Unternehmer sein, nicht Unterlasser. Gebrüder Karl und Friedrich Schock – schwäbische Unternehmer (*1934 Karl, 1930-2017 Friedrich), Zitateheft 2010

Wahrheit

Wer die Wahrheit sucht, der sucht Gott, ob es ihm klar ist oder nicht. Edith Stein – deutsche jüdische Philosophin und ab 1933 als Schwester Teresia Benedicta vom Kreuz katholische Ordensschwester (1891-1942), aus einem Brief an Sr. Adelgundis Jaegerschmid vom 23.03.1938, Zitateheft 2021

Beständigkeit

Fußball, Karriere, Geld, alles auf der Welt vergeht. Aber Jesus und das Leben mit ihm hält ewig. wird Cacau zugeschrieben – eigentlich Claudemir Jeronimo Barreto, deutscher Fußballspieler (*1981)

Himmelreich

Wenn wir glauben, daß der Himmel unsere Heimat ist, dann sollen wir auch unsere Reichtümer dahin schaffen, statt sie hier zurückzuhalten, wo sie uns bei plötzlichem Aufbruch verlorengehen könnten. Johannes Calvin – eigentlich Jean Cauvin, französischer Reformator und Begründer des Calvinismus (1509-1564)

Freiheit

Freiheit ist kein Spaß. … Sie ist verantwortungsvolle Auswahl. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), aus „The Future of Industrial Man“ (1942), Zitateheft 2020

Venture Capital

Ich muß sagen, daß eine kleine Investment-Firma eines der schwierigsten Dinge war, die ich je in Angriff genommen habe. Es gibt auf der ganzen Welt kein schwierigeres Geschäft, als intelligente junge Techniker und Leute zu unterstützen, die denken, sie haben ein neues Produkt, aber keine guten Geschäftsleute sind. Royal Little – amerikanischer Unternehmer, Gründer von […]

Leidenschaft

Ich glaube fest daran, daß Passionierte die besseren Produkte machen. Sie sorgen sich mehr. Für einen Passionierten geht es nicht bloß um das Geschäft. Ein Geschäft muß da sein und das Geschäft muß Sinn machen, aber das ist es nicht, warum Du es tust. Du tust es, weil Du etwas Sinnvolles hast, das Dich motiviert. […]

Kakao

Kein zweites Mal hat die Natur eine solche Fülle der wertvollsten Nährstoffe auf einem so kleinen Raum zusammengedrängt wie gerade bei der Kakaobohne. wird Alexander von Humboldt zugeschrieben – deutscher Naturwissenschaftler (1769-1859), Zitateheft 2020 Konnte durch seinen Nachfahren und die Experten der Alexander von Humboldt-Forschungsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften nicht bestätigt werden.

Klug

Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher. wird Voltaire zugeschrieben – eigentlich François Marie Arouet, französischer Philosoph und Schriftsteller (1694-1778)

Machen

Drucker hat mir die Augen geöffnet. Nach jedem unserer Treffen mahnte er mich: „Erzähl mir nicht, was Du wieder für ein wunderbares Meeting mit mir hattest. Sag mir lieber, was Du am Montag anders machen willst.“ Donald R. Keough – Ex-Vorstandsvorsitzender von Coca-Cola (1926-2015) über Peter F. Drucker, amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), aus dem […]

Öffentliche Kritik

Wer öffentlich kegelt, der muß sich auch öffentlich sagen lassen, wie viel er getroffen hat. nach Kurt Tucholsky – deutscher Schriftsteller (1890-1935)

Das Beste draus machen

Man muß auch aus Katastrophen noch einen Triumph schlagen. wird Viktor E. Frankl zugeschrieben – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997)

Mutig investieren

Wenn Sie eine Chance klar erkennen, setzen Sie voll drauf. Stanley F. „Stan“ Druckenmiller – amerikanischer Investor, Hedgefonds-Manager und Philanthrop (*1953), in seiner Rede im „Lost Tree Club“ (18.1.2015), Zitateheft 2020

Alter irischer Reisesegen

Möge Dein Weg Dir freundlich entgegenkommen, möge der Wind Dir den Rücken stärken. Möge die Sonne Dein Gesicht erhellen und der Regen um Dich her die Felder tränken. Und bis wir beide, Du und ich, uns wieder sehen, möge Gott Dich schützend in seiner Hand halten. Gott möge bei Dir auf Deinem Kissen ruhen. Deine […]

Optimist

Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung. wird Marcel Pagnol zugeschrieben – französischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur (1895-1974)

Weihnachten

Weihnachten ist keine Veranstaltung zur Anregung des Gemütes, sondern zur Rettung der Welt! Ulrich Parzany – deutscher evangelischer Theologe, 1993-2013 Leiter von „ProChrist“ (*1941)

Meßlatte

Miß Dich nicht an den Fehlern, die Du in der Vergangenheit gemacht hast, sondern an jenen Dingen, die Du heute richtig machst. Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984), Zitateheft 2018

Gute Berater

Ich würde alles noch einmal so machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen. wird Aristoteles Onassis zugeschrieben – griechischer Reeder (1906-1975), galt zu seiner Zeit als einer der reichsten Männer der Welt, Zitateheft 2009

Friede

Ärger, den man nicht gehabt hat, hat man nicht gehabt. Dr. Eckart von Hirschhausen – deutscher Arzt, Kabarettist und Autor (*1967)

Wohlbefinden

Die laut Forbes-Liste 400 reichsten Amerikaner haben etwa denselben Grad an Wohlbefinden, wie die ostafrikanischen Massai, ein Hirtenvolk, das in Hütten ohne Strom oder fließendes Wasser lebt. Ed Diener – amerikanischer Psychologieprofessor (*1946), aus „Barclays Wealth Insights, Volume 4: The True Value of Wealth“ (2007)

Säen und ernten

Wenn alles, was Du unternimmst, innerhalb von drei Jahren funktionieren muß, konkurrierst Du mit einer Menge Leute. Aber wenn Du bereit bist, mit einem Zeithorizont von sieben Jahren zu investieren, konkurrierst Du nur noch mit einem Bruchteil dieser Menschen, weil nur sehr wenige Unternehmen dazu bereit sind. Nur durch die Verlängerung des Zeithorizonts, kannst Du […]

Ruhe

Wir haben gesunde Entschlüsse nötig; früher werden wir nicht zur Ruhe kommen. Und nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen Kraft. Ruhe aber haben wir wenig, besonders geistige Ruhe fehlt uns, und gerade diese wäre die Hauptsache, denn ohne geistige Ruhe gibt es auch keine andere. Fjodor Michailowitsch Dostojewskij – russischer Schriftsteller (1821-1881), aus […]

Besitz

Die Welt fragt „Was besitzt ein ein Mensch?“. Christus fragt „Wie nutzt er es?“ Andrew Murray – südafrikanischer Pfarrer und Schriftsteller (1828-1917), aus „Money“ (1900)

Bildung

Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, daß die Zelle anständig möbliert ist. Sir Peter Ustinov – englischer Schauspieler und Schriftsteller (1921-2004), Zitateheft 2017

Realisieren

Wissen ist Schlaf – Realisieren ist Macht. Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth – deutscher Unternehmer (*1935)

Herausforderung

Manche Menschen zerbrechen an Schwierigkeiten, andere wachsen daran. Nelson Mandela – südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer und Politiker, 1994-99 Präsident, Friedensnobelpreis 1993 (1918-2013), aus einem Brief an Winnie Mandela aus Robben Island (01.02.1975)

Gebet um Geschwisterliebe

Vater! Ich liebe meine Schwestern und Brüder. Ich liebe sie, weil Du sie liebst. Ich liebe sie, obwohl sie Fehler haben und Fehler machen. Vater! Ich vergebe ihnen, wo sie sich gegen mich gewandt haben. Ich bitte für mich selbst im Namen Jesu um Vergebung, wo ich sie nicht liebte, wo ich mich von ihnen […]

Was ich bin

Ich bin nicht, was ich tue, ich tue, was ich bin. Hannes Rehrl – österreichischer Humanenergetiker und Aromafachberater (*1975)

Motivation

Niemand wächst, wenn wenig von ihm erwartet wird. Les Brown – amerikanischer Motivationstrainer (*1945)

Natürlicher Verstand

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer – deutscher Philosoph (1788-1860), aus „Die Welt als Wille und Vorstellung – Zweiter Band“, Kapitel 7 (1844), Zitateheft 2018

Weisheit

Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben ist edler als Silber. Die Bibel, Sprüche 16,16 (LUT)

Was bedeutet „Zukunft gestalten“?

Es gilt, die Zeitspanne zu finden und zu nutzen, welche zwischen dem Erkennen eines Wandels in Wirtschaft und Gesellschaft und seiner vollen Auswirkung liegt – anders ausgedrückt: die Zukunft vorwegzunehmen, die bereits eingetreten ist. Man könnte auch sagen: die Zukunft gestalten. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005)

Empfehlung

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal. anglehnt an das Gedicht „Sow a thought“ von Charles Reade […]

Schrittweise

Wer einen hohen Berg erklimmen will, tut das nicht in Sprüngen, sondern schrittweise und langsam. Papst Gregor I. – genannt Gregor der Große, römischer Theologe und Geistlicher, 590-604 Heiliger Vater, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (etwa 540-604), aus einem Schreiben an Abt Mellitus (Epistel XI, 56, 18.7.601), Zitateheft 2019

Wahrheit

Im Gebirge der Wahrheit kletterst du nie umsonst: entweder du kommst heute schon weiter hinauf, oder du übst deine Kräfte, um morgen höher steigen zu können. Friedrich Nietzsche – deutscher Philosoph (1844-1900), aus „Menschliches, Allzumenschliches“, Band 2, Aphorismus 358 (1886)

Aus Schwächen Wunder machen

Morgen für Morgen, Tag für Tag ging Ghele zum Fluß, füllte zwei Krüge und machte sich auf den Weg zur Stadt, um das Wasser seinen Kunden zu bringen. Denn Ghele war Wasserverkäufer. „Es kann nicht mehr lange dauern, bis mich Ghele ausrangiert“, dachte der eine Krug traurig. Denn er hatte einen Sprung und verlor deshalb […]

Jungbrunnen

Wer die Fähigkeit behält, Schönheit zu sehen, der altert nicht. Franz Kafka – österreichischer Schriftsteller (1883-1924), aus „Gespräche mit Kafka“ von Gustav Janouch (1961), Zitateheft 2018

Gottes Hand

Alles in Gottes Hand legen, alles in Gottes Hand lassen, alles aus Gottes Hand nehmen. Spruch aus einem alten Bauernhaus

Berufung

Gott beruft nicht die Brauchbaren, sondern macht die Berufenen brauchbar. Frieder Boller – deutscher mennonitischer Theologe (*1951), Zitateheft 2015

Möglich

Sie sehen also, was alles möglich ist, wenn man an die Möglichkeit glaubt. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus einem Vortrag im ORF-Studio Salzburg (Juni 1985), Zitateheft 2017

Gute Rede

Der Schlüssel zu einer guten Rede lautet: Man braucht einen genialen Anfang, einen genialen Schluß und möglichst wenig dazwischen. Sir Peter Ustinov – englischer Schauspieler und Schriftsteller (1921-2004), Zitateheft 2016

Zusammenkommen

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist der Erfolg. Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), Zitateheft 2008

Alles zum Besten

Ich glaube, daß Gott die Dinge regelt und daß Er dazu keinen Rat von mir braucht. Mit Gott als Manager bin ich überzeugt, daß sich alles zum Besten fügt. Warum sollte ich mir Sorgen machen? Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), in einem Interview mit Dale Carnegie (eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und […]

Sinn des Lebens

Das Wissen um eine Lebensaufgabe hat einen eminent psychotherapeutischen und psychohygienischen Wert. Wer um einen Sinn seines Lebens weiß, dem verhilft dieses Bewußtsein mehr als alles andere dazu, äußere Schwierigkeiten und innere Beschwerden zu überwinden. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus „…trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Psychologe erlebt das […]

Gott auf frischer Tat ertappen

Man sollte ein Kindlein, wenn es geboren und noch ungetauft ist, den hier auf frischer Tat begriffenen göttlichen Händen zu Ehren küssen. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus „Vom ehelichen Leben“ (1522), in Anlehnung an einen Brief des Cyprian von Karthago (eigentlich Thascius Caecilius Cyprianus, nordafrikanischer Geistlicher, 148-258 Bischof von Karthago (etwa 200-258), über […]

Unabhängigkeit

Du kannst nicht erfolgreich investieren, wenn Du nicht unabhängig denkst. Und die Wahrheit ist, daß Du weder richtig noch falsch liegst, nur weil die Leute Dir recht geben. Du hast recht, wenn die Tatsachen und Deine Überlegungen richtig sind. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2004

Krieg ohne Menschen

Eines Tages wird es einen Krieg geben und niemand wird hingehen. Carl Sandburg – amerikanischer Dichter (1878-1967), aus „The People, Yes“ (1936), wurde von der Friedensbewegung aufgegriffen und in den Satz „Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin.“ umformuliert. Diese Variante wird häufig fälschlich Bertolt Brecht zugeschrieben.

Sorgen

Wir können nicht verhindern, daß die Vögel der Sorge über unseren Köpfen kreisen, doch es liegt an uns zu entscheiden, ob sie Nester bauen dürfen. arabisches Sprichwort – Zitateheft 2021

Moralische Werte

Ohne landläufig geteilte und fest verwurzelte moralische Werte und Verpflichtungen werden weder das Gesetz, noch eine demokratische Regierung, nicht einmal die Marktwirtschaft richtig funktionieren. Václav Havel – tschechischer Schriftsteller und Politiker, 1993-2003 Präsident der Tschechischen Republik (1936-2011)

Gemeinsam

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit. Raul Seixas – brasilianischer Musiker (1945-1989), Liedtext zu „Prelúdio“ (1974), Zitateheft 2020

Mutig entscheiden

Die meisten Entscheidungen sollten getroffen werden, sobald Du 70 % der Informationen hast, die Du gern hättest. Wenn Du wartest, bis Du 90 % hast, bist Du in den meisten Fällen zu langsam. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), in seinem Brief an die Aktionäre (2016), Zitateheft 2020

Entschlossenheit

Jeder kann über sich hinauswachsen und etwas erreichen, wenn er es mit Hingabe und Leidenschaft tut. Nelson Mandela – südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer und Politiker, 1994-99 Präsident, Friedensnobelpreis 1993 (1918-2013), aus einem Brief an Makhaya Ntini zu dessen 100. Cricketspiel (17.12.2009)

Genuß

Daß uns eine Sache fehlt, sollte uns nicht davon abhalten, alles andere zu genießen. wird Jane Austen zugeschrieben – englische Schriftstellerin (1775-1817)

Ausdauer

Ich bin überzeugt, daß etwa die Hälfte dessen, was erfolgreiche Unternehmer von nicht erfolgreichen unterscheidet, reine Ausdauer ist. Steve Jobs – amerikanischer Gründungsunternehmer, Apple (1955-2011), aus einem Interview mit Daniel Morrow für das „Smithsonian Institut“ (20.04.1995), Zitateheft 2021

Gelingendes Leben

Oft und viel zu lachen; den Respekt intelligenter Menschen und die Zuneigung von Kindern zu gewinnen; die Wertschätzung ehrlicher Kritiker zu verdienen und den Verrat durch falsche Freunde zu erdulden; Schönheit anzuerkennen; das Beste in anderen zu finden; die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, entweder durch ein gesundes Kind, einen Fleck Garten oder eine […]

Vorauswahl

Wer Kröten statt Frösche küßt, wartet lange auf den Prinz. Prof. Dr. Dr. Christian Thielscher – deutscher Arzt, Unternehmensberater und Dozent für Medizinökonomie (*1964), Zitateheft 2018

Wahrheit

Die Wahrheit sagt man nicht sich selbst, sie wird einem gesagt. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944)

Kosten

Wer zu spät an die Kosten denkt, ruiniert sein Unternehmen. Wer zu früh an die Kosten denkt, tötet die Kreativität. Prof. Philip Rosenthal – deutscher Politiker (SPD) und Unternehmer: Rosenthal Glas und Porzellan AG (1916-2001), Zitateheft 2017

Das wohlfeile Mittagessen

Es ist ein altes Sprichwort: Wer andern eine Grube gräbt, fällt selber darein. – Aber der Löwenwirt in einem gewissen Städtlein war schon vorher darin. Zu diesem kam ein wohlgekleideter Gast. Kurz und trotzig verlangte er für sein Geld eine gute Fleischsuppe. Hierauf forderte er auch ein Stück Rindfleisch und ein Gemüs für sein Geld. […]

Friedenstiften

Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens, daß ich liebe, wo man haßt; daß ich verzeihe, wo man beleidigt; daß ich verbinde, wo Streit ist; daß ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; daß ich Glaube bringe, wo Zweifel droht; daß ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; daß ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; […]

Lächeln

Ein Lächeln ist die universelle Begrüßung. Max Eastman – amerikanischer Schriftsteller (1883-1969), aus „The Sense of Humor“ (1921), Zitateheft 2020

Erben

Man erbt kein Vermögen, man erbt Verantwortung. Reinhard Zinkann – deutscher Unternehmer, Mitbegründer der Miele & Cie. KG (1869-1939), Motto der Miele-Geschäftsleitung, Zitateheft 2010

Geben

Erfolg haben heißt: Geben, immer wieder geben; man kann nicht verhindern, daß es wieder zurückkommt. Gottlieb Duttweiler – Schweizer Unternehmer, Gründer von Migros (1888-1962)

Prioritäten

Ein Professor stand mit einigen Gegenständen vor seiner Philosophieklasse, nahm wortlos ein sehr großes Einmachglas und begann dieses mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob das Glas nun voll sei. Sie bejahten es. Dann nahm der Professor ein Behältnis mit Kieselsteinen und schüttete diese in das Glas. Er bewegte das Glas sachte und die […]

Hören

Wer von Gott gehört werden will, der höre zuvor auf Gott. wird Augustinus von Hippo zugeschrieben – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430), Zitateheft 2019

Söldner oder Missionar

Söldner fragen sich zuerst: Wie viel Geld werde ich verdienen? Bei den Missionaren steht die Leidenschaft für ein Produkt oder einen neuen Service im Vordergrund. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), Zitateheft 2015

Selbstmitleid

Im Allgemeinen sind Neid, Verbitterung, Rache und Selbstmitleid katastrophale Denkweisen. […] Bade nicht in Selbstmitleid. […] Selbstmitleid wird die Situation nicht verbessern. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), aus seiner Eröffnungsansprache an der USC School of Law (13.05.2007)

Glaube und Liebe

Der Glaube ist wie die Liebe: Er läßt sich nicht erzwingen. Arthur Schopenhauer – deutscher Philosoph (1788-1860), aus „Parerga und Paralipomena II“, Kap. 15, §181 (1851)

Krise

Das Wort „Krise“ besteht im Chinesischen aus zwei Zeichen: Das erste ist das Symbol für Gefahr… das zweite das für Chance. aus dem Wörterbuch

Idealismus

Freilich ist es wenig verdienstvoll, idealistisch zu sein, wenn man die Beschaffung der materiellen Mittel, die für die idealistischen Ziele nötig sind, einem anderen überläßt. Nur dort, wo einer selbst beschließen kann, ein materielles Opfer für ein nicht-materielles Ziel zu bringen, verdient er Achtung. Friedrich August von Hayek – österreichischer Ökonom und Sozialphilosoph, Nobel-Gedenkpreis für […]

Fokussieren

Deine Kapazität „Nein“ zu sagen bestimmt Deine Kapazität „Ja“ zu sagen. Du mußt zu unbedeutenden Dingen „Nein“ sagen, um zu bedeutenderen Dingen „Ja“ zu sagen. E. Stanley Jones – amerikanischer evangelisch-methodistischer Missionar und Berater (1894-1973), in „Abundant Living“ (1942), Zitateheft 2021

Freiheit

Selbst im Fall einer Revolution würden die Deutschen sich nur Steuerfreiheit, nie Gedankenfreiheit zu erkämpfen suchen. Friedrich Hebbel – deutscher Schriftsteller (1813-1863), aus seinem „Ersten Tagebuch“ (1836)

Geduld

Das große Geld liegt nicht im Kaufen und Verkaufen, sondern im Warten. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Jahreslosung 2015

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Die Bibel, Römer 15,7 (LUT) – Zitateheft 2015 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu […]

Einfall

Der Einfall ersetzt nicht die Arbeit. Max Weber – Gründervater der deutschen Soziologie, bekannt insbesondere durch „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“ (1864-1920), Zitateheft 2003

Kapitalallokation

Kapitalzuteilung ist die wichtigste Aufgabe des Chefs. William N. Thorndike, Jr. – amerikanischer Schriftsteller (*1963), aus „The Outsiders – Eight Unconventional CEOs and Their Radically Rational Blueprint for Success“ (2012), Zitateheft 2021

Friede

Friede ist nicht die Abwesenheit von Problemen. Friede ist Gottes Gegenwart mitten in den Problemen. Elisabeth Mittelstädt – Gründerin der christlichen Frauenzeitschrift „Lydia“ (*1946), aus „Größer als meine Träume“ (S. 13, 2011), Zitateheft 2021

Richtig liegen

Wir werden nicht für Geschäftigkeit bezahlt, sondern einfach dafür, richtig zu liegen. Warren Buffet – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Gebet

Auch wenn ich im kirchlichen Raum für Stiftungen werbe, weil sie die Erfüllung des christlichen Auftrags auf eine finanziell stabile Grundlage stellen, ist mir dieser Gedanke wichtig: Ein üppiges Stiftungskapital kann das Gebet nicht ersetzen. Axel Freiherr von Campenhausen – deutscher Kirchenrechtler, 1996-2002 Vorsitzender des Bundesverbands Deutscher Stiftungen (*1934), Zitateheft 2003

Geist der Kirche

Derzeit wird die Kirche ständig aufgefordert, mit der Zeit zu gehen. Sie muß aber mit Jesus gehen und im Evangelium stehen! Gegen den Zeitgeist. Dr. Ludwig Schick – deutscher katholischer Theologe, seit 2002 Erzbischof von Bamberg (*1949), Zitateheft 2015

Ausprobieren

Solange die Folgen nicht irreversibel sind, reicht ein ’safe enough to try‘. Prof. Dr. Christoph H. Seibt – deutscher Rechtsanwalt und Rechtswissenschaftler (*1965), aus „Die Jeff-Bezos-Maxime“, erschienen im „manager magazin“ (10/2018), Zitateheft 2020

Gehe zum Ort des Geschehens

Ein Schreibtisch ist ein gefährlicher Ort, um die Welt zu betrachten. John le Carré – eigentlich David John Moore Cornwell, britischer Schriftsteller (1931-2020), Zitateheft 2018

Mut

Gleichermaßen wird Mut in der Welt der Wertpapiere zur höchsten Tugend, aber erst nach angemessenem Wissen und einem erwiesenen Urteilsvermögen. Benjamin Graham – geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976), aus „Intelligent Investieren“ (1949)

Niemals aufgeben

Gewinner geben nie auf, und Aufgeber gewinnen nie. Vince Lombardi – legendärer amerikanischer Football-Trainer (1913-1970), Zitateheft 2020

Jahreslosung 2010

Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich. Die Bibel, Johannes 14,1 (LUT) – Zitateheft 2010 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu […]

Vermögen

Vermögen bilden ist wie ein großer Baum, der Schatten spendet. Norman Rentrop – deutscher Verleger (*1957)

Geben

Gib nichts, bekomme dasselbe. Gib viel, bekomme dasselbe. wird Malcolm S. Forbes zugeschrieben – amerikanischer Verleger, Forbes Magazine (1919-1990), Zitateheft 2010

Sorgfalt

Was überhaupt Wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, ordentlich getan zu werden. Philip Dormer Stanhope, 4th Earl of Chesterfield – britischer Staatsmann (1694-1773), in einem Brief an seinen Sohn am 9.10.1746

Hören statt sprechen

Deshalb haben wir zwei Ohren und einen Mund, damit wir mehr hören und weniger reden. Zenon aus Kition – griechischer Philosoph (etwa 333-261 v. Chr.), aus „Über Leben und Lehren berühmter Philosophen“ (Buch sieben, Zenon aus Kition) von Diogenes Laertios (griechischer Historiker und Doxograph, 3. Jh.)

Christus vertrauen

Der moderne Klerus glaubt, den Menschen näher an Christus heranzuführen, wenn er dessen Menschtum betont. – Er vergißt, daß wir Christus nicht vertrauen, weil er Mensch ist, sondern weil er Gott ist. Nicolás Gómez Dávila – kolumbianischer Philosoph (1913-1994), aus „Aufzeichnungen des Besiegten. Fortgesetzte Scholien zu einem inbegriffenen Text“ (1977), Zitateheft 2017

Altes abstreifen

Die Schwierigkeit liegt nicht in den neuen Ideen, sondern darin, den alten zu entkommen. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), aus „Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes“ (1936), Zitateheft 2020

Narben

Unsere Narben erinnern uns an unsere Vergangenheit, aber sie definieren nicht unsere Zukunft. Sprichwort, wird fälschlich Mark Twain zugeschrieben – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910)

Jeder fängt klein an!

Jeder Künstler war anfangs ein Amateur. Ralph Waldo Emerson – amerikanischer Schriftsteller (1803-1882), aus „Letters and Social Aims“, Kapitel 7: „Progress of Culture“ (1875)

Fördern statt kontrollieren

Häufig verhalten wir uns wie Kontrolleure der Gnade und nicht wie ihre Förderer. Doch die Kirche ist keine Zollstation, sie ist das Vaterhaus, wo Platz ist für jeden mit seinem mühevollen Leben. Papst Franziskus – eigentlich Jorge Mario Bergoglio, seit 2013 Heiliger Vater (*1936), aus dem Apostolischen Schreiben „Evangelii Gaudium“, Nr. 47 (2013), Zitateheft 2015

Testen

Du mußt Deinen Kopf mit verschiedenen konkurrierenden Gedanken füllen und dann entscheiden, welcher Sinn ergibt. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), beim BRK Jahrestreffen (Mai 2007)

Entscheidungen treffen

Entscheidungen über Geld trifft man, indem man die Zeitungen zwischen den Zeilen liest. André Kostolany – Autor und Börsenexperte (1906-1999)

Besser machen

Auf hundert Besserwisser gibt es nur einen Bessermacher. Willi Ritschard – Schweizer Politiker (SP), 1973-1979 Bundesrat, 1978 Bundespräsident, 1977 und 1983 Vizepräsident (1918-1983), Zitateheft 2018

Ungewißheit genießen

Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis Du davon tot umfällst. Oder Du kannst es vorziehen, das bißchen Ungewißheit zu genießen. Norman Mailer – amerikanischer Schriftsteller und Regisseur (1923-2007)

Erhellen

Ein Sonnenstrahl reicht hin, viel Dunkel zu erhellen. Franz von Assisi – italienischer Ordensgründer (1181/82-1226), zitiert nach Paul Sabatier „Leben des Heiligen Franz von Assisi“ (1894)

Gnade

Gnade heißt, Menschen zu lieben – so wie sie sind, wo sie sind. Es bedeutet, Menschen zu lieben, bevor sie sich ändern, nicht erst danach. Mark Batterson – amerikanischer Pastor und Autor (*1969), aus „All In: You Are One Decision Away From a Totally Different Life“ (2013), Zitateheft 2020

Wahrheit

Wahrheit ist unglaublicher als Phantasie. Mark Twain – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910), aus „Reise um die Welt“ („Following the Equator“, „Pudd’nhead Wilson’s New Calendar“, Kapitel XV, 1897)

Grundlage

Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen. Anton Bruckner – österreichischer Komponist und Musikpädagoge (1824-1896)

Erfolg durch Tat

Alles kommt zu dem, der etwas tut, während er wartet. Thomas Alva Edison – amerikanischer Erfinder (1847-1931), aus „Thomas Alva Edison : Sixty Years of an Inventor’s Life“ (1908), Zitateheft 2014

Wege finden

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. Sprichwort – Zitateheft 2016

Renditen

Es ist unmöglich, überdurchschnittliche Renditen zu erreichen, wenn man nicht anders handelt als die Mehrheit. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2006

Freund

Dein wahrer Freund ist nicht, wer Dir den Spiegel hält der Schmeichelei, worin Dein Bild Dir selbst gefällt. Dein wahrer Freund ist, wer Dich sehn läßt Deine Flecken und sie Dir tilgen hilft, eh‘ Feinde sie entdecken. Friedrich Rückert – deutscher Dichter, einer der Begründer der deutschen Orientalistik (1788-1866) aus „Die Weisheit des Brahmanen, ein […]

Glaube

Werte ohne Glaube sind wie ein Kompaß ohne Nordpol. Uwe Heimowski – deutscher evangelischer Theologe (*1964)

Auf Dauer verteidigbarer Wettbewerbsvorteil

Schau Dir die Dauerhaftigkeit des Geschäftsmodells an. Das Wichtigste ist für mich, herauszufinden, wie groß der Burggraben um das Geschäft ist. Was ich natürlich liebe, sind ein großes Schloß und ein großer Burggraben mit Piranhas und Krokodilen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Berufung

Es gibt einen Platz, den Du füllen mußt, den niemand sonst füllen kann und es gibt etwas für Dich zu tun, das niemand sonst tun kann. wird Platon zugeschrieben – griechischer Philosoph (etwa 428-348 v. Chr.), Zitateheft 2015

Gute Gesellschaft

Halte Dich fern von denjenigen, die versuchen, Deinen Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer, aber die wirklich Großen geben Dir das Gefühl, daß auch Du selbst groß werden kannst. wird Mark Twain zugeschrieben – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller, (1835-1910), Zitateheft 2008

Was die Welt braucht

Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig macht und dann geh‘ hin und tue das Entsprechende. Denn die Welt braucht nichts so sehr, wie Menschen, die lebendig geworden sind. John Eldredge – amerikanischer christlicher Ratgeber und Autor (*1960)

Wege weisen

Wer uns vor nutzlosen Wegen warnt, leistet uns einen ebenso guten Dienst wie derjenige, der uns den rechten Weg weist. Heinrich Heine – deutscher Dichter (1797-1856), aus „Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland“, 3. Buch „Von Kant bis Hegel“ (1834), Zitateheft 2015

Dringlichkeit

Wir müssen ein hohes Maß an Dringlichkeit empfinden. Dies bedeutet jedoch nicht, daß wir unser Ladegerät montieren und versuchen sollten, in alle Richtungen gleichzeitig loszufahren. Dwight David Eisenhower – amerikanischer General und Politiker, 1953-61 34. Präsident (1890-1969), in einer Radio- und Fernsehansprache über Wissenschaft in der nationalen Sicherheit (7.11.1957)

Wünsche

Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit“ (1812)

Liebe

Das Böse wird nur überwunden durch das Leiden aus Liebe. apl. Prof. Dr. Ulrich Eibach – deutscher evangelischer Theologe und Autor (*1942)

Investieren

Jedes Intelligente Investieren ist Investieren in Werte – mehr bekommen als das, wofür Du bezahlst. Investieren ist, wenn Du wenige großartige Unternehmen findest und dann auf Deinem Hintern sitzt. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), auf der Berkshire Hauptversammlung 2000

Krisenentwicklung

Die Krise braucht viel länger, bis sie kommt, als Du denkst, und dann geschieht es viel schneller als Du gedacht hast. Prof. Dr. Rüdiger „Rudi“ Dornbusch – deutsch-amerikanischer Ökonom (1942-2002), in einem Interview für die TV-Serie Frontline (PBS, 1995), Zitateheft 2018

Zukunft

Die Zukunft wird nicht erkannt, sie wird geschaffen. Stanisław Brzozowski – polnischer Philosoph und Schriftsteller (1878 – 1911), aus „Legende des jungen Polen. Studien über die Stuktur der Seele einer Kultur“ („Legenda Młodej Polski. Studia o strukturze duszy kulturalnej“, 1910)

Charaktere

Die Welt besteht aus denen, die etwas in Gang setzen, denen, die zusehen, wie etwas geschieht, und denen, die fragen, was geschehen ist. Norman R. Augustine – amerikanischer Manager, ehemaliger CEO Lockheed Martin Corporation (*1935), Zitateheft 2009

Gebetshaltung

Es kommt beim Beten nicht darauf an, daß es lange dauert. Ein Augenblick am Morgen, dem Gebete geschenkt, kann uns mit Geistesnahrung für den ganzen Tag versehen. Aber dies Gebet muß mehr Sache des Herzens als des Verstandes, weniger Arbeit der Vernunft als Bewegung des Willens sein und fordert viel Glauben und Liebe und wenig […]

Nächstenliebe

Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der macherlei Gnade Gottes. Die Bibel, 1. Petrus 4,10 (LUT)

Broker statt Partner

Wenn Sie denken, Sie könnten tänzerisch rein- und rausgehen aus Aktien, dann möchte ich Ihr Broker sein, nicht Ihr Partner. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Jammerer

Verschwende nicht Deine Zeit damit, dem Jammerer helfen zu wollen. Der Jammerer will Publikum, keine Lösungen. Guter Rat

Erleichterung

Es versuche es nur jemand und greife zum Lobe Gottes, wenn ihm nicht wohl zu Muthe ist; er wird alsbald eine Erleichterung empfinden. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seiner zweiten Psalmenauslegung (1519/21, WA 5, 495,12-14)

Ressourcen

Deutschland ist ein Land ohne Bodenschätze. Wer nichts im Boden hat, der muß was in der Birne haben. Wolfgang Bosbach – deutscher Politiker (CDU) und Rechtsanwalt (*1952), Zitateheft 2015

Interessieren

Der beste Weg, andere an uns zu interessieren, ist der, an ihnen interessiert zu sein. Emil Oesch – Schweizer Schriftsteller und Verleger (1894-1974), aus „Menschen besser verstehen“ (1970)

Vision und Erfolg

Jede Vision beginnt mit der gedanklichen Reise. Jeder Erfolg beginnt mit der praktischen Umsetzung. Leitwort – Zitateheft 2010

Werkfreude

Wir haben weit mehr Freude am Prozeß als am Erlös. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)

Probleme

Jedes Problem, das man bewältigt, bringt einen in der Zukunft weiter. Und gibt auch neue Kraft. Stefanie Graf – deutsche ehemalige Tennisspielerin (*1969)

Entscheidungen treffen

Es ist nicht schwer, Entscheidungen zu treffen, wenn du deine Werte kennst. Roy E. Disney – amerikanischer Film-Produzent, Neffe von Walt Disney (1930-2009), Zitateheft 2005

Umgang mit Kritik

Kritiker sehen Dich übers Wasser laufen und sagen, Du tust es weil Du nicht schwimmen kannst. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com, Zitateheft 2020

Jetzt machen

Unsere Hauptaufgabe ist nicht zu sehen, was unscharf in der Ferne liegt, sondern zu tun, was unmittelbar vor uns liegt. Thomas Carlyle – schottischer Essayist und Historiker (1795-1881), aus „Signs of Times“ (1829)

Lösung

Reparier es, verkauf es oder schließ es. Jack Welch – eigentlich John Francis Welch jr., legendärer amerikanischer Manager: General Electric (1935-2020), Fortune 1999: Manager des Jahrhunderts, Zitateheft 2021

Zehnten geben

Man hört eine Menge seltsamer Dinge über das Geben des Zehnten. Manche sagen, es sei eine Kirchensteuer, und sie erwarten, daß ich sie zahle und das war’s. Andere sagen, daß Gott, wenn ich ihm ein Zehntel meines Einkommens gebe, die neun verbliebenen Zehntel so segnet, daß diese neun Zehntel am Ende das gleiche erbringen wie […]

Der richtige zur rechten Zeit

Wenn Du meine These akzeptieren kannst, daß viele gealterte Technologiekonzerne wie der Tod auf Beinen aussehen, solltest Du auch akzeptieren, daß die Nachfolgeunternehmer, die diese Konzerne brauchen, keine „visionären“ CEOs sind, sondern pragmatische, weniger Steve der Visionär, mehr Larry der Liquidator, eine Person mit begrenzten Ambitionen und einer Bereitschaft, der Abwicklung eines Unternehmens vorzustehen. Prof. […]

Weisheit

Ein kluger Mann sucht Weisheit; ein Verrückter denkt, daß er sie gefunden hat. persisches Sprichwort

Mut

Ich habe gelernt, daß Mut nicht die Abwesenheit von Angst ist, sondern der Triumph über sie. Ich selbst habe öfter Angst gefühlt, als ich mich erinnern kann, aber ich habe sie hinter der Maske von Mut versteckt. Ein tapferer Mensch ist nicht der, der keine Angst verspürt, sondern der, der diese Angst überwindet. Nelson Mandela […]

Werte schaffen

Viele Manager wundern sich, warum wir Werte schaffen, wo es ihnen nicht gelingt. Das liegt an den Faktoren, über die wir sprachen: am 100-Tage-Plan, an den Messsystemen, an der von uns geförderten Unternehmermentalität und an unserer Form der Kontrolle. Henry Kravis – amerikanischer Private Equity-Manager (KKR) (*1944)

Vermögen

Das Vermögen ist nur eine Leihgabe der Gesellschaft, deren Verwaltung in die Hand des Tüchtigen gelegt wird. Dr. Dirk Ippen – deutscher Verleger (*1940), Zitateheft 2008

Sehen

Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr, als da ist. Oliver Hassencamp – deutscher Schriftsteller (1921-1988), Zitateheft 2020

Lob und Tadel

Lob und Tadel bringen den Weisen nicht aus dem Gleichgewicht. nach Buddha – Religionsstifter, auch Siddharta Gautama (um 563 – um 483 v. Chr.), Dhammapada 81

Großartig

Wenn Du keine großen Dinge tun kannst, tu kleine Dinge auf großartige Weise. Napoleon Hill – amerikanischer Schriftsteller: „Denke nach und werde reich“ (1883-1970)

Sorbischer Reisesegen / Knjezowy jandzel

Des Herren Engel begleite Dich mit Seinem Segen, des Herren Engel begleite Dich auf allen Wegen. In der Fremde, daheim, in Begleitung, allein, immerfort und in Ewigkeit. Des Herren Engel begleite Dich mit Seinem Segen, des Herren Engel begleite Dich auf allen Wegen. Ob in Frieden, im Streit, ob in Freud oder Leid, immerfort und […]

Sofort handeln

Wenn es eine gute Idee ist, dann mach es einfach. Es ist viel leichter, Abbitte zu leisten, als eine Genehmigung zu bekommen. Grace B. M. Hopper – amerikanische Computerpionierin, Mitglied der US-Marine (1906-1992), Zitateheft 2017

Verantwortung

Du bist nicht nur verantwortlich für das, was Du tust, sondern auch für das, was Du nicht tust. Voltaire – eigentlich François Marie Arouet, französischer Philosoph (1694-1778), Zitateheft 2002

Denken

Die Welt, die wir erschaffen haben, ist ein Produkt unseres Denkens; sie kann nicht verändert werden, ohne unser Denken zu verändern. wird Albert Einstein zugeschrieben – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Dienen

Wer auf den mächtigen Motor des Gewinnstrebens verzichtet, der muß an dessen Stelle ein anderes mächtiges Ding setzen: das Dienen im Glaubenssinn. Das ist der feste Grund und das bringt den Segen, den wir täglich dankend verspüren. Lebendig und gläubig sein inmitten all der Gleichgültigkeit, das ist das große Erlebnis. Gottlieb Duttweiler – Schweizer Unternehmer, […]

Miteinander reden

Daß wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen. Karl Jaspers – deutscher Psychiater und Philosoph (1883-1969), aus dem Vorwort zu „Wohin Treibt die Bundesrepublik?“ (1966)

Zerstreutheit

Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Güte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwärtig. wird Charles Josef Fürst von Ligne zugeschrieben – belgischer Offizier, Diplomat in für Österreich und Schriftsteller (1735-1814)

Glaube

Das Bindeglied zwischen Gottes Verheißung und ihrer Erfüllung durch Ihn ist unser Glaube. Andrew Murray – südafrikanischer Pfarrer und Schriftsteller (1828-1917), aus „How to Raise Your Children for Christ“ (1887)

Freundschaft

Das sicherste Mittel, ein freundschaftliches Verhältnis zu hegen und zu erhalten, finde ich darin, daß man sich wechselweise mitteile, was man tut. Denn die Menschen treffen viel mehr zusammen in dem, was sie tun, als in dem, was sie denken. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), an August Wolfgang Herder (Dezember 1798), Zitateheft […]

Führungsstärke

Wenn nur der Kutscher klar sieht, dann wird auch mit blinden Pferden das Ziel erreicht. Johann Nepomuk Nestroy – österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger (1801-1862), aus „Der Schützling: Posse mit Gesang in Vier Acten“ (1847), Zitateheft 2020

Mut zum Unpopulären

Zieh Nutzen aus der hohen Quote von Prognosefehlern der Analysten, indem Du einfach in unpopuläre Aktien investierst. David N. Dreman – kanadischer Investor, Gründer und Chairman von Dreman Value Management (*1936), in „Contrarian Investment Strategies: The Next Generation“, Regel 10 (1998), Zitateheft 2017

Vision

Drei Steinmetze werden gefragt, was sie tun. Der erste antwortet: „Ich behaue einen Stein.“ Der zweite antwortet: „Ich arbeite an einem Spitzbogenfenster“ Der dritte antwortet: „Ich baue eine Kathedrale!“ Gleichnis

Krieg

Von allen Feinden der öffentlichen Freiheit ist vielleicht Krieg am meisten zu fürchten, denn er enthält und entwickelt den Keim jedes anderen. Krieg ist der Vater von Armeen; von diesen kommen Schulden und Steuern; und Armeen, Schulden und steuenr die bekannten Instrumente, um die Vielen unter die Herrschaft der Wenigen zu bringen. Im Krieg wird […]

Lernen

Du kannst viel erkennen, indem Du einfach zusiehst. Lawrence Peter „Yogi“ Berra – amerikanischer Baseballspieler und -manager (1925-2015)

Loslassen

Loslassen ist die Geburt der Gelassenheit. Manfred Beutel – deutscher evangelischer Geistlicher (*1951), aus dem Vorwort zu „Die große Kraft der kleinen Tode: Memento mori – ein vergessener Weg zu einem erfüllten Leben“ von Jörg Ahlbrecht (2016)

Unabhängigkeit

So wie Warren [Buffett] hatte ich eine erhebliche Leidenschaft, reich zu werden. Nicht, weil ich Ferraris haben wollte — ich wollte Unabhängigkeit. Die wollte ich unbedingt. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Bildung

Bildung ist der Paß für die Zukunft, denn das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten. wird Malcolm X zugeschrieben – eigentlich Malcolm Little; amerikanischer muslimischer Prediger und Bürgerrechtler (1925-1965)

Emotionale Rendite

Ich möchte gute Rendite sehen. Aber für mich ist es eine zusätzliche emotionale Rendite, wenn meine Kreativität und meine technologische Vision Früchte tragen und die Welt positiv verändern. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964)

Akademiker und Unternehmer

Es ist uns zwar gelungen, unsere Akademiker dem Idealbild des mittelständischen Unternehmers zu nähern, erreicht haben wir es aber nicht. Reinhard Mohn – deutscher Verleger, führte den Bertelsmann Verlag in der 5. Generation zum Weltkonzern (1921-2009)

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Die Bibel, Hesekiel 36,26 (E) – Zitateheft 2017 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem […]

Verändern

Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang verändern, aber Du kannst starten, wo Du bist, und das Ende verändern. James R. Sherman, Ph. D. – amerikanischer Schriftsteller (1928-2005), aus „Rejection“ (1982), wird oft fälschlich C.S. Lewis (britischer Schriftsteller, 1898-1963) zugeschrieben, Zitateheft 2021

Gute Frage

Die Frage ist so gut, daß ich sie nicht durch meine Antwort verderben möchte. Bonmot, wird Robert Koch zugeschrieben – deutscher Mediziner und Mikrobiologe, Medizinnobelpreis 1905 (1843-1910), konnte durch das Robert Koch Institut nicht bestätigt werden

Die Welt verändern

Die meisten halten es für das beste, wenn Jungunternehmer zu Schlaubergern in Anzügen werden und eine Begeisterung für Tabellenkalkulationen entwickeln, die bei Banken gut ankommt. Tatsächlich aber sind potentielle Unternehmer Außenseiter. Es sind Menschen, die sich die Dinge vorstellen, wie sie sein könnten, nicht wie sie sind. Sie haben das Bedürfnis, die Welt zu verändern. […]

Gemeinschaft

Unsere Gemeinschaft […] war auch nicht die Summe unserer Interessen – sie war die Summe unserer Gaben. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus „Flug nach Arras“ („Pilote de guerre“, 1942), Zitateheft 2020

Tun

Nichtstun ist Machtmißbrauch. Christian Lindner, MdL – deutscher Unternehmensberater und Politiker (FDP), seit 2013 Bundesvorsitzender der Freien Demokraten (*1979), Titel eines Vortrages in Unna am 25. März 2017

Gute Führung

Gute Führung zeichnet sich durch zwei Dinge aus: Ehrlichkeit und Bescheidenheit. Beides fällt schwer, deshalb gibt es so wenige gute Anführer. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)

Demokratie

Die Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen. wird George Bernard Shaw zugeschrieben – irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1925 (1856-1950)

Traum

Ein Traum, den man alleine träumt, ist nur ein Traum. Ein Traum, den man zusammen träumt, ist Wirklichkeit. Yōko Ono – amerikanische Künstlerin und Musikerin (*1933), zitiert von Ehemann John Lennon (britischer Musiker und Komponist, 1940-1980) in einem Interview im Dezember 1980, abgedruckt in „All We Are Saying: The Last Major Interview with John Lennon […]

Verändern

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, daß sich etwas ändert. Weisheit

Glaube

Glaube ist das, was man wagt. Nicht das, was man sagt. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2005

Erfolg durch richtiges Tun

Wie Du etwas tust, ist genauso wichtig wie das, was Du tust …, deshalb: Was immer Du tust … … tue es mit Wert, sonst ist es wertlos! … tue es mit Lust, sonst tust Du es lustlos! … tue es mit Liebe, sonst ist es lieblos! … tue es für einen Zweck, sonst ist […]

Das Vaterunser

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und […]

Nutzen vor Kosten

Wichtiger als die „Total Cost of Ownership“ (TCO) ist die „Total Benefit of Usership“-Bewertung. Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943), Zitateheft 2019

Risikobereitschaft

Wenn Du auf dem Boden schläfst, hast Du keine Angst, aus dem Bett zu fallen. Weisheit – Zitateheft 2010

Veränderung

Das Leben gehört den Lebendigen an, wer lebt, muß auf Wechsel gefaßt sein. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Wilhelm Meisters Wanderjahre“ (1821), Zitateheft 2015

Zukunft

Nur wer seine Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft. wird Wilhelm von Humboldt zugeschrieben – preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann (1767-1835), angeblich gesagt im Zuge seiner Parisreise 1789, Zitateheft 2020 Die Wilhelm von Humboldt Stiftung konnte keine Quelle dazu finden.

Hoffnung

Die Hoffnung ist Träumen mit offenen Augen. wird Aristoteles zugeschrieben – griechischer Philosoph (384-322 v. Chr.), aus „Über Leben und Lehren berühmter Philosophen“ (Buch fünf, der Peripatos) von Diogenes Laertios (griechischer Historiker und Doxograph, 3. Jh.)

Erfolg

Es ist unmöglich, einen Mann, dem durch seine Art zu verfahren, viel geglückt ist, zu überzeugen, er könne gut daran tun, anders zu verfahren. Daher kommt es, daß das Glück eines Mannes wechselt; denn die Zeiten wechseln, er aber wechselt nicht sein Verfahren. Niccolò Machiavelli – italienischer Politiker, Philosoph, Geschichtsschreiber und Dichter (1469-1527), aus „Mensch […]

Unternehmen

Im Leben gibt es etwas Schlimmeres als keinen Erfolg zu haben: Das ist, nichts unternommen zu haben. Weisheit

Mit Liebe wirken

Der Herr schaut nicht so sehr auf die Größe der Werke, als vielmehr auf die Liebe, mit der sie getan werden. Teresa von Ávila – spanische Mystikerin und Kirchenlehrerin (1515-1582), aus „Wohnungen der inneren Burg“ (1588), Zitateheft 2017

Was ist zu tun?

Wer das helfende Wort in sich aufruft, erfährt das Wort. Wer Halt gewährt, verstärkt in sich den Halt. Wer Trost spendet, vertieft in sich den Trost. Wer Heil kündet, dem offenbart sich das Heil. Martin Buber – jüdischer Religionsphilosoph (1878-1965), aus dem Text „Was ist zu tun?“, erstmals erschienen in der Frankfurter Zeitung (20.4.1919), abgedruckt […]

Wurstigkeit

Das Gegenteil von Schönheit ist nicht Häßlichkeit. Das Gegenteil von Schönheit ist Wurstigkeit. Stefan Sagmeister – österreichischer Grafikdesigner und Typograf (*1962), auf der SCHØN-Konferenz im Gebetshaus Augsburg (Juni 2018)

Management

Kein Unternehmen kann so schwach sein, daß es durch ein gutes Management nicht wiederbelebt werden könnte. Kein Unternehmen kann so stark sein, daß es durch ein schwaches Management nicht zerstört werden könnte. Dr. Peter Wallenberg – schwedischer Unternehmer (1926-2015), Zitateheft 2006

Leben

Das Leben ist ein ganz besonderes Geschenk. Statt es auszupacken, müssen wir es mit Inhalt füllen. Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984), Zitateheft 2015

Großer Gott

Sag nicht Deinem Gott, daß Du ein großes Problem hast! Sag Deinem Problem, daß Du einen großen Gott hast! Weisheit – Zitateheft 2020

Wirb oder stirb

Welchen Wert hat es, einen besseren Weg zu finden, Strandtücher zu verkaufen, wenn Du nicht vorhast, jedem in Deiner Firma davon zu erzählen? Samuel M. „Sam“ Walton – amerikanischer Unternehmer, Gründer der Walmart-Einzelhandelskette (1918-1992), aus „Sam Walton, Made in America: My story“ (1992)

Friede

Friede ist nicht die Abwesenheit allen Kampfes, sondern die Anwesenheit Gottes. wird Eva von Tiele-Winckler zugeschrieben – genannt Mutter Eva, evangelische Ordensgründerin und Angehörige der Inneren Mission (1866-1930), Zitateheft 2009

Weisheit und Verstand

Ein weiser Mann wirkt mit Macht, ein verständiger Mensch entfaltet Kraft. Die Bibel, Sprüche 24,5 (EU) – Zitateheft 2019