Einträge von Christoph Niemann

Heilige

Heilige sind solche Menschen, die es Anderen leichter machen, an Gott zu glauben. Nathan Söderblom – schwedischer lutherischer Theologe, 1914-31 Erzbischof von Uppsala, Friedensnobelpreis 1930 (1866-1931), aus „Den levande Guden: grundformer av personlig religion “ („Der lebendige Gott im Zeugnis der Religionsgeschichte“, 1932), Zitateheft 2016

Gelegenheiten

Gelegenheiten treiben nicht wie Wolken im Himmel. Sie sind an Menschen festgemacht. Wenn Du nach einer Gelegenheit suchst, suchst Du eigentlich eine Person. Reid G. Hoffman – amerikanischer Gründungsunternehmer: LinkedIn (*1967), Zitateheft 2019

Liebe zum Leben

Es gibt keinen großen Künstler, der nicht maßlose Liebe zum Leben besäße. Henry Bordeaux – französischer Anwalt und Schriftsteller (1870-1963), aus „La peur de vivre“ (1902)

Veränderung

Wenn die Geschwindigkeit der äußeren Veränderungen höher ist als die der inneren Veränderungen, ist das Ende in Sicht. Jack Welch – eigentlich John Francis Welch jr., legendärer amerikanischer Manager: General Electric (1935-2020), Fortune 1999: Manager des Jahrhunderts

Brillanz

Brillanz ist die Fähigkeit, eine Unmenge an Informationen zu einer einfachen Ja/Nein-Entscheidung zu vereinfachen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2017

Zurechtfinden

Wer sich im Himmel auskennt, der kommt auch auf der Erde zurecht. Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein – deutscher evangelischer Theologe (*1950)

Erkennen

Nur die Höllenfahrt der Selbsterkenntnis macht die Himmelfahrt der Gotteserkenntnis möglich. August Tholuck – deutscher evangelischer Theologe (1799-1877), aus „Die Lehre von der Sünde und vom Versöhner“ (1823)

Geduld

Das große Geld liegt nicht im Kaufen und Verkaufen, sondern im Warten. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Bibel

Die Bibel ist ein Lebe- und nicht ein Lesebuch. nach Martin Luthe – deutscher Reformator (1483-1546)

Versuch und Irrtum

Schäme Dich nie für Versuch und Irrtum, denn wer nie gescheitert ist, hat es auch nie versucht. Og Mandino – eigentlich Augustine Mandino II, amerikanischer Schriftsteller (1923-1996), aus „The Greatest Salesman in the World“ (1968), Zitateheft 2016

Zeit nutzen

Wir müssen die Zeit als Werkzeug benutzen, nicht als Couch. John F. Kennedy – amerikanischer Politiker, 1961-63 35. Präsident (1917-1963), in seiner Rede vor der National Association of Manufacturers in New York (6.12.1961), Zitateheft 2019

Das Gute erkennen

Nichts ist im Leben so schlecht, daß es nicht auch für irgendwas gut ist! Artur Zipp – deutscher Unternehmer (1930-2019), Zitateheft 2018

Eigentum

Eigentum ist eine Frucht von Arbeit. Eigentum ist wünschenswert, ein positives Gut in der Welt. Daß einige reich sind, zeigt, daß andere reich werden können, und das ist wiederum eine Ermutigung für Fleiß und Unternehmergeist. Abraham Lincoln – amerikanischer Politiker, 1861-65 16. Präsident (1809-1865), aus einer Rede vor der New York Workingmen’s Democratic Republican Association, […]

Kostenabbau

Unnötige Kosten eliminieren ist ein Dienst an der Zivilisation. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), Zitateheft 2016

Auswandern

Egal, wo Ihr hinzieht, Ihr nehmt Euch selber immer mit. Manfred Kock – deutscher Theologe, 1997-2003 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Ratsvorsitzender der EKD (*1936), Zitateheft 2009

Vererben

Ich würde meinem Sohn einen Fluch aufbürden, sobald ich ihm den allmächtigen Dollar hinterließe. Andrew Carnegie – amerikanischer Stahlunternehmer schottischer Herkunft (1835-1919), aus „The Gospel of Wealth“ (1889)

Gehe zum Ort des Geschehens

Ein Schreibtisch ist ein gefährlicher Ort, um die Welt zu betrachten. John le Carré – eigentlich David John Moore Cornwell, britischer Schriftsteller (1931-2020), Zitateheft 2018

Liebe

Der Schlüssel zum Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein. wird Hermann von Bezzel zugeschrieben – deutscher evangelischer Theologe, 1891-1909 Rektor der Diakonissenanstalt Neuendettelsau (1861-1917), Zitateheft 2016

Wissen heißt erkennen

Was man weiß, sieht man erst. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Propyläen: eine periodische Schrift“ (1798)

Psychologie

Werbe-Plattformen ändern sich – die Psychologie nicht. Michael Fishman – amerikanischer Marketingexperte und Unternehmensberater (*1960), Zitateheft 2018

Risiko-Verständnis

Der intelligente Anleger stellt fest, daß Aktien bei steigenden Kursen riskanter (und nicht weniger riskant) werden und bei fallenden Kursen weniger riskant (und nicht riskanter). Der intelligente Anleger fürchtet einen Bullenmarkt, weil damit die Aktien beim Kauf teurer werden. Und umgekehrt (solange Du genügend Bargeld zur Hand hast, um Deine notwendigen Ausgaben bestreiten zu können), […]

Risiko

Risiko kommt daher, daß man nicht weiß, was man tut. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2002

Dankbar

Dankbarkeit gibt dem Leben Leichtigkeit und Humor, Gelassenheit und innere Freiheit. Pater Anselm Grün – deutscher Mönch, 1977-2013 Cellerar der Benediktinerabtei Münsterschwarzach (*1945)

Regulierung

Wer sich im Bankwesen betätigt, muß wissen, daß er sich einer Aktivität ergibt, bei der es absurd wäre, für sie dieselbe Freiheit wie im Falle der Produktion von Schuhwichse zu beanspruchen und an sie die von der Güterproduktion her gewohnten Maßstäbe des freien Wettbewerbs im Dienste maximaler Erzeugung anzulegen. Er darf nicht vergessen, daß er […]

Kreativität

Kreativität ist nicht demokratisch. Sprichwort – ließ der Besitzer der Modefirma Chanel, Alain Wertheimer (französischer Unternehmer, *1948), über das Atelier von Karl Lagerfeld (deutscher Modedesigner und Fotograf, 1933-2019) schreiben

Führungsrolle

Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muß genug Vernunft besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen, und genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen. wird Theodore Roosevelt zugeschrieben – amerikanischer Politiker, 1901-09 26. Präsident, Friedensnobelpreis 1906 (1858-1919)

Zukunft

Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun. wird Mahatma Gandhi zugeschrieben – indischer Politiker (1869-1948)

Wissen ist Macht

Denn Wissen selbst ist Macht. Sir Francis Bacon – englischer Philosoph, Politiker und Schriftsteller (1561-1626), aus „De Haeresibus“ in „Meditationes sacrae“ (1597)

Ausdauer

Ich kann weder Genie noch extra Weitsicht beanspruchen, aber Ausdauer macht’s. Woodrow Wilson – amerikanischer Politiker, 1913-21 28. Präsident, Friedensnobelpreis 1919 (1856-1924), aus seinem Tagebuch von 1876

Richtung

Der Weg zu den Quellen geht gegen den Strom. Fritz von Unruh – deutscher Schriftsteller (1885-1970), Zitateheft 2017

Wirkliche Unabhängigkeit

Wirkliche Unabhängigkeit – also die Bereitschaft, einen starken Vorstandsvorsitzenden in Frage zu stellen, wenn etwas falsch oder unklug ist – ist ein enorm wertvolles Merkmal in einem Aufsichtsrat. Sie ist auch selten. Zu finden ist sie bei Menschen mit hoher Integrität, deren Interessen mit denen der meisten Aktionäre übereinstimmen – und zwar sehr grundsätzlich. Warren […]

Manager und Unternehmer

Der Manager macht Dinge richtig. Der Unternehmer macht die richtigen Dinge. Erich Sixt – deutscher Unternehmer, Sixt AG (*1944), Zitateheft 2010

Wahrheit

Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen. Pablo Picasso – eigentlich Pablo Diego José Francisco de Paula Juan Nepomuceno María de los Remedios Cipriano de la Santísima Trinidad Ruiz y Picasso, spanischer Künstler (1881-1973), zitiert von Daniel J. Robbins (amerikanischer Kunsthistoriker, Kunstkritiker und Kurator, 1932-1995) in […]

Preis und Wert

Der Preis ist, was du zahlst. Der Wert ist, was du bekommst. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Bewegen

Nur wer versteht, was die Menschen bewegt, kann sie auch bewegen. Berthold Bodo Flaig – deutscher Psychologe, Markt- und Sozialforscher, SINUS-Institut (*1948), Zitateheft 2022

Liebe

Einen Menschen zu lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. Marina Iwanowna Zwetajewa – russische Lyrikerin (1892-1941), aus einem Tagebucheintrag vom 3.10.1918, Zitateheft 2020

Großzügigkeit

Großzügigkeit bedeutet, sich um die anderen zu kümmern. Jean-Pascal Bobst – Schweizer Ingenieur und Manager (*1965), Zitateheft 2019

Schatten

Schatten löschen die Sonne nicht aus. Franz Kafka – österreichischer Schriftsteller (1883-1924), aus „Gespräche mit Kafka“ von Gustav Janouch (1961), Zitateheft 2019

Zuhören

Wenn Du redest, wiederholst Du nur, was Du schon weißt. Doch wenn Du zuhörst, könntest Du etwas lernen. Weisheit – Zitateheft 2017

Zeitlose Liebe

Wir sind einer zeitlosen Liebe Gottes ausgesetzt. Wir wissen: ER behält immer seine Augen auf uns, auch wenn es uns dunkel scheint. ER ist unser Vater; vielmehr ist ER unsere Mutter. Er will uns nicht schaden, ER will nur Gutes tun, uns allen. Papst Johannes Paul I. – eigentlich Albino Luciani, 1978 Heiliger Vater (1912-1978), in […]

Guter Rat

Ein guter Rat ist wie Schnee: je leiser er fällt, desto länger bleibt er liegen. Finnisches Sprichwort

Anstoß

Wenn es hart auf hart kommt, kommen die Harten in Fahrt. John Thomas – amerikanischer Football-Trainer: „Green Hornets“, zitiert von Joe Scherrer in „Thomas Won’t Let Hornets Scrimmage“, in „The Corpus Christi Times“ (15.9.1953), Zitateheft 2022

Miß Dir doch ja nichts zu

Freund, so Du etwas bist, so bleib doch ja nicht stehn: Man muß aus einem Licht fort in das andre gehen. Angelius Silesius – eigentlich Johannes Scheffler, deutscher Mystiker (1624-1677), aus dem „Cherubinischen Wandersmann“, „Drittes Buch. Geistreicher Sinn- und Schluß-Reime“, 232 „Miß Dir doch ja nichts zu“ (1675)

Wunder

Beim Realisten erwächst nicht der Glaube aus dem Wunder, sondern das Wunder aus dem Glauben. Fjodor Michailowitsch Dostojewskij – russischer Schriftsteller (1821-1881), aus „Die Brüder Karamasow“, Erster Teil, erstes Buch, Kapitel V (1880)

Wohltätigkeitsarbeit

Wohltätigskeitsarbeit ist das Gegenteil von Investieren: Wir suchen die Aufgaben, die am schwierigsten zu lösen sind und die, die die geringste Aussicht auf Erfolg haben. Weisheit – Zitateheft 2008

Sehen

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus „Der kleine Prinz“ (1943)

Gute Führung

Gute Führung zeichnet sich durch zwei Dinge aus: Ehrlichkeit und Bescheidenheit. Beides fällt schwer, deshalb gibt es so wenige gute Anführer. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930)

Kapazität

Je größer Deine Fähigkeit zu lieben, desto größer Deine Fähigkeit, den Schmerz zu empfinden. Jennifer Aniston – amerikanische Schauspielerin (*1969), in einem Interview im „Oprah Magazine“ (7. Mai 2004)

Wohltätigkeit

Die acht Stufen der Tzedaqa: 1. Höchste Stufe: Einen Menschen unterstützen, der in Armut gefallen ist, indem man ihm ein Geschenk gibt oder mit ihm eine Partnerschaft eingeht oder ihm Arbeit gibt, um seine Hände zu ermutigen, damit er andere nicht fragen muß. 2. Wohltätig sein in einer Weise, daß der Spender und der Bedürftige […]

Die goldene Regel

Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt! Die Bibel, Matthäus 7,12 und Lukas 6,31 (NeÜ) – „Was Du nicht willst, daß man Dir tut, das füg auch keinem andern zu!“, Zitateheft 2009

Aufsichtsrat

Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung. Und das muß auch für den Aufsichtsrat gelten. Zumindest bei den großen Publikumsgesellschaften haben wir da häufig Aufsichtsratsmitglieder aus Politik und Verwaltung, die zwar gesellschaftliche oder personelle Interessen wahrnehmen können, aber in ihrem Leben noch nie leistungsorientiert im Sinne von […]

Ausweichen

Insgesamt jedoch erging es uns besser damit, den Drachen aus dem Weg zu gehen statt sie zu erschlagen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2002

Strebe nach Höherem

Solange wir uns mit guten Möglichkeiten zufriedengeben, werden wir Gottes beste Absichten mit uns nie erleben. Dr. Ed Silvoso – argentinischer Schriftsteller, Documentarist und Evangelist (*1945), aus „That None Should Perish: How to Reach Entire Cities for Christ Through Prayer Evangelism“ (1994)

Glaube

Werte ohne Glaube sind wie ein Kompaß ohne Nordpol. Uwe Heimowski – deutscher evangelischer Theologe (*1964)

Einfach

Die Freiheit von Sorgen durch Gottes Großmut gibt eher einen Anstoß zur Schlichtheit als zum Anhäufen von Sachen. John Piper – amerikanischer Pastor und Autor (*1946)

Training

Unter Druck bist Du wächst Du nicht entsprechend der Lage, sondern Du sinkst auf das Niveau Deines Trainings. Weisheit der Navy Seals – Zitateheft 2019

Diversifikation

Seine Eier in einer Vielzahl von Körben zu transportieren, wenn man weder die Zeit noch die Möglichkeit hat, zu prüfen, wie viele von ihnen Löcher im Boden haben, ist der sicherste Weg, Risiko und Verluste zu steigern. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), Zitateheft 2006

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Die Bibel, Hesekiel 36,26 (E) – Zitateheft 2017 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem […]

Versuch und Irrtum

Du lernst das Laufen nicht, indem Du Regeln folgst. Du lernst es, indem Du es tust und hinfällst. Sir Richard Branson – britischer Gründungsunternehmer (Virgin) und Abenteurer (*1950), aus „Business Stripped Bare: Adventures of a Global Entrepreneur“ (2008)

Mut

Derjenige, der am weitesten geht ist in der Regel derjenige, der Willens ist etwas zu tun und zu wagen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Dale Carnegie – eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und Persönlichkeitstrainer (1888-1955)

Handeln

Ich habe selten eine Situation erlebt, in der es eine gute Strategie ist, wenn man weniger als der andere tut. James „Jimmy“ Spithill – australischer Segler, 2010 und 2013 Americas Cup-Gewinner (*1979)

Liebe

Gott liebt uns nicht, weil wir wertvoll sind, sondern wir sind wertvoll, weil Er uns liebt. Fulton J. Sheen – amerikanischer katholischer Geistlicher, 1966-69 Bischof von Rochester, 1969-79 Titular-Erzbischof von Newport, Wales (1895-1979), aus „Remade for Happiness: Achieving Life’s Purpose through Spiritual Transformation“ (1946), Zitateheft 2021

Zeit

Es gibt keine Arbeit: In Wirklichkeit widmen wir nur jemandem oder etwas unsere Zeit. Andrea Lazarev – deutsche Physiotherapeutin (*1964), Zitateheft 2020

Reichtum

Reichtum ist Gottes Gabe; man soll ihn nicht wegwerfen, sondern Gott dafür danken und ihn christlich gebrauchen. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seiner Predigt zu Matthäus 19 (ausgelegt 1537/40) erschienen in „D. Martin Luther Werke“, Band 47, S. 356), Zitateheft 2019

Die Sicht der Dinge

Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht. Jean Anouilh – französischer Dramatiker (1910-1987)

Lebendige Weihnachtserfahrungen

Wer Sehnsucht nach Gott hat und Jesus bittet, ihm zu begegnen, der kann auch in unserer Zeit lebendige Weihnachtserfahrungen machen. Bernhard Matzel – Redaktionsleiter Stiftung Marburger Medien (*1956), aus dem Editorial von „Leben – Das Blatt mit der guten Nachricht“ (Ausgabe 12/2008), Zitateheft 2019

Standhaft handeln

Fest steh immer! Still steh nimmer! Sprichwort, gelesen am Haus der Caritas Bad Neuenahr-Ahrweiler

Familienunternehmen

Wir erben das Familienunternehmen nicht von unseren Eltern, wir borgen es von unseren Kindern. Leitspruch von Hermès International S.A., Paris – Zitateheft 2015

Ziel

Wenn wir ein Ziel finden, das größer ist als wir selbst, werden wir leistungsfähiger in unserer Gestaltungs-Fähigkeit. Jack Delosa – australischer Autor und Investor, Gründer und CEO von The Entourage (*1987), Zitateheft 2018

Gott

Gott ist so groß, daß er es wohl wert ist, ihn ein Leben lang zu suchen. wird Teresa von Ávila zugeschrieben – spanische Mystikerin und Kirchenlehrerin (1515-1582)

Sparen

Sparen, Sparen, Sparen – der sicherste Weg, reich zu werden. wird Sir John Marks Templeton zugeschrieben – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008)

Gehaltsunterschiede

Ludwig van Beethoven erhielt pro Jahr 4.000 Florin, bezahlt von 3 Adligen (Erzherzog Rudolph, Fürst Lobkowitz und Graf Kinski), nur damit er in Wien bliebe und nicht abwandere. Sein Bruder erhielt als Staatsbeamter ein Jahresgehalt von 250 Florin. nach Friedrich Wilhelm Bautz – deutscher evangelischer Theologe (1906-1979), Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL), Zitateheft 2009

Gottes Beurteilung

Gott wird uns einmal nicht danach beurteilen, wie viel wir erduldet haben, sondern wie viel Liebe wir aufgebracht haben. Richard Wurmbrand – rumänischer lutherischer Pfarrer (1909-2001)

Standpunkt

Das ultimative Maß für einen Menschen ist nicht, wo er in Momenten von Komfort und Bequemlichkeit steht, sondern wo er in Zeiten der Herausforderung und Kontroverse steht. Martin Luther King jr. – amerikanischer Bürgerrechtler und Pastor, Friedensnobelpreis 1964 (1929-1968), aus seinem Essay „On Being a Good Neighbor“ (1963), Zitateheft 2018

Wenn Gott in einem Kinde…

Wenn Gott in einem Kind zur Welt kommt, wenn Gott in einem Kind zu uns spricht, dürfen wir dann nicht – endlich – diese Perspektive einnehmen? Dürfen wir dann nicht – fröhlich – diese Haltung verstehen? Und werden wie die Kinder, damit wir uns sehen können, wie er uns sieht: voller Vertrauen, voller Staunen, voller […]

Glück

Das Glück besteht nicht darin, daß Du tun kannst, was Du willst, sondern darin, daß Du auch immer willst, was Du tust. Leo N. Tolstoi – russischer Schriftsteller (1828-1910), zitiert von Sigismund von Redecki in „Das Schwarze sind die Buchstaben“ (1957), Zitateheft 2018

Risiken abwägen

Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getroffen zu werden, ist winzig, doch viele Menschen geraten maßlos in Panik, wenn sie Donner hören. Peter L. Bernstein – amerikanischer Finanzhistoriker, Ökonom und Lehrer (1919-2009), amerikanischer Finanzhistoriker, Ökonom und Lehrer (1919-2009), aus „Against the Gods: The Remarkable Story of Risk“ (1996), in Anlehnung an „Die Logik von Port Royal“ […]

Proaktiv

Wenn Du immer wartest, bis alles perfekt paßt und Du wirklich bereit bist, dann wartest Du bis ans Ende Deines Lebens. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com

Probleme als Kraftquelle

Jedes Problem, das man bewältigt, bringt einen in der Zukunft weiter. Und gibt auch neue Kraft. Stefanie Graf – deutsche ehemalige Tennisspielerin (*1969), Zitateheft 2022

Mörderische Konkurrenz

Es ist schwer, dort Geld zu verdienen, wo andere bereit sind, es zu verlieren. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Vertrauen

Wer selbst kein Vertrauen hat, wird kein Vertrauen finden. Lao-Tse – chinesischer Philosoph (ca. 3.-5. Jh. v. Chr.), aus „Tao te king“, Übersetzung von Bodo Kirchner

Luxus

Luxus ist nicht das Gegenteil von Armut, sondern von Vulgarität. Gabrielle „Coco“ Chanel – französische Modedesignerin und Unternehmerin (1883-1971), in einem Interview mit Georg Stefan Troller in „Pariser Gespräche“ (1968)

Glaube

Glaube ist das, was man wagt. Nicht das, was man sagt. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2005

Unfaßbar nah

Derselbe Gott, der Pläne schmiedet, die zu unfaßbar für meinen Verstand sind, ist jetzt in Reichweite. Alicia Bruxvoort – amerikanische Schriftstellerin und Motivationsrednerin (*1972), aus dem Zeitungsartikel „Respect His wisdom“ („Thomasville Times“, 30. Dezember 2020)

Führung

Nur drei Dinge passieren naturgemäß in Organisationen: Unstimmigkeit, Verwirrung und Minderleistung. Alles andere benötigt Führung. wird Peter F. Drucker zugeschrieben – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), konnte durch das Archiv des Drucker-Instituts nicht zweifelsfrei verifiziert werden

Regulierungswut

Deutsche Verwaltungsvorschriften können es in sich haben. Noch vor kurzem hieß es da: „Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar.“ Oder: „Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet.“ Und ein letztes Beispiel: „Besteht ein Personalrat aus nur einer Person, dann erübrigt sich die Trennung nach […]

Einstellung

Ein positiver Gedanke am Morgen kann Deinen Tag verändern. Josef Müller jun. – deutscher Steuerberater, Diplomat, Theologe, Autor und Redner (*1955), Zitateheft 2022

Langfristig investieren

Das große Geld liegt nicht im Kaufen und Verkaufen, sondern im Warten. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Rat

Suche Rat bei den Weisen und verachte keinen nützlichen Rat. Die Bibel, Tobit 4,18 (LUT) – Zitateheft 2022

Schrittweise

Wer einen hohen Berg erklimmen will, tut das nicht in Sprüngen, sondern schrittweise und langsam. Papst Gregor I. – genannt Gregor der Große, römischer Theologe und Geistlicher, 590-604 Heiliger Vater, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (etwa 540-604), aus einem Schreiben an Abt Mellitus (Epistel XI, 56, 18.7.601), Zitateheft 2019

Prioritäten

Ein Politiker denkt an die nächste Wahl, ein Staatsmann an die nächste Generation. wird James Freeman Clarke zugeschrieben – amerikanischer Prediger und Autor (1810-1888), Zitateheft 2009

Weisheit

Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. wird Rabindranath Tagore zugeschrieben – eigentlich Rabīndranāth Ṭhākur, bengalischer Dichter, Literaturnobelpreis 1913 (1861-1941)

Großkonzern-Zwänge

Es gibt keine freundlichen Menschen in Großkonzernen. wird Carl Celian Icahn zugeschrieben – amerikanischer Multi-Millionär und Groß-Investor (*1936)

Erleichterung

Es versuche es nur jemand und greife zum Lobe Gottes, wenn ihm nicht wohl zu Muthe ist; er wird alsbald eine Erleichterung empfinden. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seiner zweiten Psalmenauslegung (1519/21, WA 5, 495,12-14)

Aktienkurse

Sie fühlen sich gut, wenn Ihre Aktie steigt, und schlecht, wenn sie fällt. Ich fühle mich gut, wenn der Kurs meiner Aktien nach unten geht, weil ich dann noch mehr kaufen kann. nach Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2010

Know-how

Ich möchte in der Lage sein, meine Fehler zu erklären. Das bedeutet, daß ich nur Aktien kaufe, die ich komplett verstehe. wird Warren Buffett zugeschrieben – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Held

Es ist leichter ein Held zu sein, als ein Ehrenmann. Ein Held muß man nur einmal sein, ein Ehrenmann immer. Liugi Pirandello – italienischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1934 (1867–1936), aus der Komödie „Die Wollust der Anständigkeit“, erster Akt, dritte Szene („Il piacere dell’onestà“, 1917)

Aus Fehlern lernen

Mißerfolg ist lediglich eine Gelegenheit, dieses Mal etwas klüger neu anzufangen. Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), aus „Mein Leben und Werk“ („My Life and Work“, 1922), Zitateheft 2021

Schweigen

Die Narren tragen ihr Herz auf der Zunge, aber die Weisen haben ihren Mund im Herzen. Die Bibel, Buch Jesus Sirach 21,28 – Zitateheft 2008

Almosen

Man gibt Almosen, um der Not abzuhelfen, aber nicht, um die Faulheit auf die Weide zu treiben. wird Augustinus von Hippo zugeschrieben – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430), Zitateheft 2019

Synergie nutzen

Manche Menschen sehen ein Pferd vorbeigaloppieren, andere eine Chance zum Aufspringen. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com, Zitateheft 2019

Gut vorbereitet

Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schärfen. Weisheit, wird oft fälschlich Abraham Lincoln zugeschrieben – amerikanischer Politiker, 1861-65 16. Präsident (1809-1865), schaffte 1863 die Sklaverei ab; die Lincoln Presidential Library in Springfield (Illinois) hält seine Urheberschaft für äußerst unwahrscheinlich

Zeit

Zeit ist der Feind des schlechten Geschäfts und der Freund des großartigen Geschäfts. Wenn Du ein Geschäft hast, das 20 – 25 % aufs Eigenkapital verdient, ist die Zeit Dein Freund. Aber die Zeit ist Dein Feind, wenn Dein Geld in einem renditeschwachen Geschäft steckt. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), […]

Wofür dankbar sein

Wenn Du Essen im Kühlschrank hast, Kleider am Leib, ein Dach über dem Kopf und etwas Schlaf in der Nacht, dann geht es Dir besser als 75 % der Menschen auf der Erde. Hast Du Geld auf der Bank und in Deinem Geldbeutel und kannst Dir irgendwo ein bisschen Kleingeld sparen, dann gehörst Du zu […]

Geduld

Ich warte immer, bis irgendwo Geld in einer Ecke liegt und ich nur noch hinzugehen und es aufzuheben brauche. James B. „Jim“ Rogers – amerikanischer Star-Investor, Wirtschafts-Kommentator und Autor (*1942)

Schokolade

Nichts ist wertvoller als ein guter Freund, außer ein guter Freund mit Schokolade. Sprichwort, gelesen bei Linda Grayson – amerikanische Unternehmerin (Printwick Papers), wird oft fälschlich Charles Dickens zugeschrieben

Erfinden

Manchmal ist es gut, wenn man eine Schraube locker hat, dann haben die Gedanken mehr Spiel. Prof. Dr. Achim Kampker – deutscher Ingenieur und Gründungsunternehmer: StreetScooter GmbH (*1976), Zitateheft 2019

Wirtschaftswachstum

Wirtschaftswachstum erhöht nicht nur den materiellen Lebensstandard; es formt den moralischen Charakter der Menschen und der Gesellschaft. Benjamin M. Friedman – amerikanischer Ökonom (*1944)

Geld verdienen

Man sollte das Geld verdienen, wenn man es bekommen kann, und nicht, wann man es dringend braucht. Dr. Olaf Juergens – deutscher Arzt und Personalberater (*1954)

Segen

Segen ist zugesprochene Gegenwart Gottes. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2017

Tat

Wenn Du tust, was Du kannst, tut Gott, was Du nicht kannst. Joyce Meyer – amerikanische Evangelistin (*1943), aus „The Confident Woman: Start Living Boldly and Without Fear“ (2006), Zitateheft 2018

Freie Marktwirtschaft

Der große Wert eines freien Marktsystems liegt darin, daß es sich nicht darum kümmert, welche Hautfarbe ein Mensch hat; es kümmert sich nicht darum, welcher Religion er angehört. Es ist nur daran interessiert, ob er etwas produziert, daß Du kaufen möchtest. Wir haben in ihm das effektivste System gefunden, das es Menschen, die sich hassen, […]

Weihnachtswünsche

Möge das Licht der Heiligen Nacht Deinen Weg erleuchten. Was auch kommt – Du darfst getrost und zuversichtlich sein. Möge die Fürsorge Gottes Dich begleiten. Wo Du auch hingehst – Dein Leben soll unter einem guten Stern stehen. Möge der Friede Gottes Dein Herz erfüllen. Wer Dir auch begegnet – es sollen Zeichen der Liebe […]

Werkzeuge des Meisters

Eines Morgens versammelten sich die Werkzeuge in einer Schreinerei zu einer Sitzung. Bruder Hammer führte den Vorsitz. Doch einige waren schon seit längerer Zeit mit ihm unzufrieden. Sie verlangten, daß er die Werkstatt verlassen solle. Als Grund gaben sie an, daß er viel zu lautstark und unsensibel sei. Bruder Hammer entgegnete darauf jedoch – natürlich […]

Selbstkritisch

Es ist besser, auf Deine eigenen Fehler selbst hinzuweisen, als daß es jemand anders tut. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), aus einem Interview mit dem „Telegraph“ („My elephant gun is loaded“, 22.9.2002), Zitateheft 2020

Freiheit

Selbst im Fall einer Revolution würden die Deutschen sich nur Steuerfreiheit, nie Gedankenfreiheit zu erkämpfen suchen. Friedrich Hebbel – deutscher Schriftsteller (1813-1863), aus seinem „Ersten Tagebuch“ (1836)

Freund

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie Dir vorspielt, wenn Du sie vergessen hast. wird Albert Einstein zugeschrieben – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Vision

Jage die Vision, nicht das Geld. Das Geld wird Dir folgen. Tony Hsieh – amerikanischer Internetunternehmer und Risikokapitalist, CEO Zappos (1973-2020)

Prioritäten

Lieber der Erste hier als der Zweite in Rom. Plutarch – griechischer Schriftsteller (etwa 45-125), aus „Leben des Cäsar“ (etwa 96), Zitateheft 2016

Wahr oder neu

Die Menschen wollen gern das Alte drangeben und etwas Neues haben. Aber für gewöhnlich hat sich in der Theologie herausgestellt, daß das Wahre nicht neu und das Neue nicht wahr ist. Robert Shindler – amerikanischer Baptistenpfarrer, enger Vertrauter des Predigers Charles Haddon Spurgeon (etwa 1824-1903), aus dem Artikel „The Down Grade“, erschienen in „Sword and […]

Neubeginn

Zwei Dinge sind zu unserer Art Arbeit nötig: unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955), an seinen Assistenten Ernst G. Straus (1922-1983), erstmals veröffentlicht von Carl Seelig in „Helle Zeit – Dunkle Zeit“ (1956), Zitateheft 2017

Sorgen

Wir können nicht verhindern, daß die Vögel der Sorge über unseren Köpfen kreisen, doch es liegt an uns zu entscheiden, ob sie Nester bauen dürfen. arabisches Sprichwort – Zitateheft 2021

Gut für die Seele

Bücher erreichen Stellen, da kommt der Fernseher gar nicht hin. Sinnspruch – gesehen auf „Der Kinderaztblog“, Zitateheft 2018

Umgang mit Kritik

Kritiker sehen Dich übers Wasser laufen und sagen, Du tust es weil Du nicht schwimmen kannst. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com, Zitateheft 2020

Investiere in Unternehmen

Die Grundideen des Investierens sind: Die Aktien als Teile von Unternehmen zu betrachten, Kursveränderungen zu Deinem Vorteil zu nutzen und eine Sicherheitsmarge zu suchen. Das hat Ben Graham uns gelehrt… In hundert Jahren werden das immer noch die Ecksteine des Investierens sein. Warren Buffett – amerikanischer Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Tat und Wahl

Wir wissen zwar alle, was zu tun ist, wir wissen nur nicht, wie man hinterher wiedergewählt wird. Dr. Jean-Claude Juncker – luxemburgischer Politiker, 1995-2013 Premierminister, 2014-2019 Präsident der Europäischen Kommission (*1954)

Gegenwart

Die Gegenwart ist der Zustand zwischen der guten alten Zeit und der schöneren Zukunft. Zarko Petan – slowenischer Schriftsteller und Regisseur (1929-2014)

Zum Kunden gehen

Wenn ich nicht zum Kunden gehe, dann war mein Wettbewerber schon da. Maxime erfolgreicher Unternehmer – Zitateheft 2022

Komplexität

Komplexität ist wie das Wetter. Es ist nichts Schlechtes dran. Es ist nur schlecht, nicht darauf vorbereitet zu sein. Niels Pfläging – deutscher Autor, Redner und Berater (*1971), aus „Komplexithoden: Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität“ (2015)

Gott dienen

Man kann Gott nicht allein mit Arbeit, sondern auch mit Feiern und Ruhen dienen. wird Martin Luther zugeschrieben – deutscher Reformator (1483-1546)

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Die Bibel, Johannes 6,37 (EU) – Zitateheft 2022 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift […]

Sicherheit

Wenn Ihr rüstet, rüstet Euch im Geiste. Und wollt Ihr Sicherheit, so seid gerecht. Sprichwort – verwendet auf einer Gedenkmedaille zum 100. Todestag Johann Wolfgang von Goethes (deutscher Dichter, 1749-1832)

Mut

Gleichermaßen wird Mut in der Welt der Wertpapiere zur höchsten Tugend, aber erst nach angemessenem Wissen und einem erwiesenen Urteilsvermögen. Benjamin Graham – geboren als Benjamin Großbaum, amerikanischer Investor und Begründer der systematischen Aktien-Analyse (1894-1976), aus „Intelligent Investieren“ (1949)

Tun

Angenehm sind getane Arbeiten. Marcus Tullius Cicero – römischer Politiker (106-43 v. Chr.), aus „Über das höchste Gut und das größte Übel“ (De finibus bonorum et malorum, 45 v. Chr.), Zitateheft 2010

Liebe

Liebe ist nicht Flucht zum Anderen; sie bewirkt, daß Du Dich selbst findest. Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein – deutscher evangelischer Theologe (*1950), aus „Du bist ein Wunsch, den Gott sich selbst erfüllt hat“ (2016)

Orientieren

Im Licht des Wortes Gottes gibt es verläßliche Orientierung, nicht im Geflimmer der Tagesmeinungen. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2020

Gott finden

Der erste Schluck aus dem Becher der Erkenntnis trennt uns von Gott, aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott auf den, der ihn sucht. Weisheit, zitiert nach Prof. Dr. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker – deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, Bruder des Bundespräsidenten a. D. (1912-2007) Das Zitat wird fälschlich Werner Heisenberg zugeschrieben (deutscher […]

Wahrheit

Im Gebirge der Wahrheit kletterst du nie umsonst: entweder du kommst heute schon weiter hinauf, oder du übst deine Kräfte, um morgen höher steigen zu können. Friedrich Nietzsche – deutscher Philosoph (1844-1900), aus „Menschliches, Allzumenschliches“, Band 2, Aphorismus 358 (1886)

Leidenschaft

Ich glaube fest daran, daß Passionierte die besseren Produkte machen. Sie sorgen sich mehr. Für einen Passionierten geht es nicht bloß um das Geschäft. Ein Geschäft muß da sein und das Geschäft muß Sinn machen, aber das ist es nicht, warum Du es tust. Du tust es, weil Du etwas Sinnvolles hast, das Dich motiviert. […]

Begeisterung

Wir benehmen uns, als wären Komfort und Luxus die Hauptbedürfnisse des Lebens, während alles, was wir brauchen, um wirklich glücklich zu sein, etwas ist, für das wir uns begeistern können. wird Charles Kingsley zugeschrieben – englischer Geistlicher, Theologe und Schriftsteller (1819-1875)

Risiken tragen

Intelligent Risiken tragen ist die Aufgabe des Investors. Damit will er Gewinne erzielen. Das gut zu tun, unterscheidet die Besten von den anderen. Howard S. Marks – amerikanischer Investor, Co-Chairman Oaktree Capital Management (*1946), aus „Der Finanz-Code: Die Erfolgsphilosophie des großen Investors“ (2012), Zitateheft 2018

Gute Gesellschaft

Halte Dich fern von denjenigen, die versuchen, Deinen Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer, aber die wirklich Großen geben Dir das Gefühl, daß auch Du selbst groß werden kannst. wird Mark Twain zugeschrieben – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller, (1835-1910), Zitateheft 2008

Von Keynes lernen

Keynes hat mein Problem erkannt: „Die Schwierigkeit liegt nicht in den neuen Ideen, sondern darin, den alten zu entkommen.“ Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre (1983)

Planvoll

Es ist ein großer Unterschied, ob Sie spielen, um nicht zu verlieren, oder ob Sie spielen, um zu gewinnen. Bodo Schäfer – deutscher Unternehmer und Autor (*1960), aus „Die Gesetze der Gewinner“ (2003)

Langfrist

Je länger der Zeithorizont, umso besser wird wahrscheinlich die Performance. Louis A. „Lou“ Simpson – amerikanischer Investor (*1936), Zitateheft 2017

Grenzen von Wunschdenken

Wunschdenken kann in vielen Arbeitsbereichen eines Berufs für ein Jahrzehnt herrschen, aber nicht auf unbestimmte Zeit. Prof. Robert J. Shiller – amerikanischer Ökonom, Nobel-Gedenkpreis für Wirtschaftswissenschaften 2013 (*1946), in „From Efficient Market Theory to Behavioral Finance“ (2002)

Beste Führungskraft

Die beste Führungskraft ist jemand, der genug Gespür hat, gute Männer auszuwählen, die tun, was er möchte, und Selbstbeherrschung genug, sich nicht einzumischen, während sie es tun. Thaddeaus Hammond – amerikanischer Banker und ehemaliger Landwirt, Präsident der Farmers‘ National Bank und des Rotary Club Overton, aus J. R. Spragues „Big Business-itis“, in „The Rotarian“ Nr. […]

Formen

Erst formen wir unsere Institutionen, dann formen diese Institutionen uns. Sir Winston L. Churchill – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965) in seiner Rede zum Wiederaufbau des Unterhauses, Zitateheft 2009

Geld

Entweder können wir unser Geld nutzen, um Gott zu dienen, oder unser Geld wird Gott sein. Denny (*1951) and Leesa (*1955) Bellesi – Gründer von „The Kingdom Assignment“, Zitateheft 2018

Gemeinwohl

Das Gemeinwohl aber begreift in sich die Summe aller jener Bedingungen gesellschaftlichen Lebens, die den Einzelnen, den Familien und gesellschaftlichen Gruppen ihre eigene Vervollkommnung voller und ungehinderter zu erreichen gestatten. II. Vatikanisches Konzil – aus der Pastoralkonstitution „Gaudium et Spes – Über die Kirche in der Welt von heute“, promulgiert von Papst Paul VI. (Kapitel […]

Sonne

Wer über seinen Schatten springt, hat plötzlich die Sonne im Gesicht. Anke Maggauer-Kirsche – deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin, Betagtenbetreuerin in der Schweiz (*1948), Zitateheft 2019

Gott

Gott meint es gut mit Dir. Wenn er eine Tür verschließt, dann öffnet er Dir eine andere. Weisheit – Zitateheft 2016

Christus vertrauen

Der moderne Klerus glaubt, den Menschen näher an Christus heranzuführen, wenn er dessen Menschtum betont. – Er vergißt, daß wir Christus nicht vertrauen, weil er Mensch ist, sondern weil er Gott ist. Nicolás Gómez Dávila – kolumbianischer Philosoph (1913-1994), aus „Aufzeichnungen des Besiegten. Fortgesetzte Scholien zu einem inbegriffenen Text“ (1977), Zitateheft 2017

In Bewegung bleiben

Hüte sich vor Gleichgewicht, wer kann. Michael Charles „Mike“ Yaconelli – amerikanischer Schriftsteller, Theologe und Satiriker, Mitgründer und Besitzer von „Youth Specialties“ (1942-2003), in „Messy Spirituality“ (2002)

Probleme lösen

Was auch immer das Problem ist, sei Teil der Lösung. Tina Fey -amerikanische Komikerin und Schauspielerin (*1970), aus ihrem Buch „Bossypants“ (2011)

Geschickte Investitionen

Der soziale Zweck geschickter Investitionen sollte die Überwindung der dunklen Kräfte der Zeit und Unwissenheit sein, die unsere Zukunft einhüllen. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946)

Gesetzestreue

In den Gerichtshöfen sollen die Gesetze sprechen, und der Herrscher soll schweigen. Friedrich II. von Preußen – genannt Friedrich der Große, 1740-86 König von Preußen (1712-1786), Zitateheft 2010

Erleuchten

Wo wir Licht hintragen, ist es auch für uns hell. Irmgard Erath – österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin (*1944)

Gemeinsam zum Erfolg

Erfolg ist nicht nur, was Du selbst tust. Es ist wesentlich, was andere Leute für Dich tun. wird Herbert Newton Casson zugeschrieben – kanadischer Verleger des „Efficiency Magazine“ (1869-1951), Zitateheft 2017

Ressourcen

Deutschland ist ein Land ohne Bodenschätze. Wer nichts im Boden hat, der muß was in der Birne haben. Wolfgang Bosbach – deutscher Politiker (CDU) und Rechtsanwalt (*1952), Zitateheft 2015

Vergeben

Ach, wie oft vergeben wir bloß, weil wir vergessen haben, anstatt zu vergessen, weil wir vergeben haben. Sprichwort

Ausdauer

Es ist nicht so, daß ich besonders intelligent wäre. Ich beschäftige mich nur ausdauernder mit den Problemen. wird Albert Einstein zugeschrieben – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Aufgeschlossen

Der Verstand ist wie ein Fallschirm – er funktioniert nur, wenn er offen ist. Weisheit, wird oft Thomas Dewar, 1. Baron Dewar, zugeschrieben – schottischer Unternehmer und Whiskybrenner (1864-1930), Zitateheft 2018

Lesen macht erfolgreich

Kein Faktor determiniert den späteren Erfolg im Leben eines Menschen stärker als die Frage, ob die Eltern Bücher zu Hause haben oder nicht. Wo Bücher im Haus sind, herrscht ein ganz anderer Anspruch, über die Welt nachzudenken. Dr. Hans-Georg Häusel – deutscher Diplom-Psychologe und Vortragsredner (*1951), Zitateheft 2017

Wahrheit

Die Wahrheit ist die Sonne des Geistes. Luc de Clapier, Marquis de Vauvenargues – französischer Schriftsteller (1715-1747), aus „Reflexionen und Maximen“ Maxime Nr. 925 (1746)

Lob und Tadel

Lob und Tadel bringen den Weisen nicht aus dem Gleichgewicht. nach Buddha – Religionsstifter, auch Siddharta Gautama (um 563 – um 483 v. Chr.), Dhammapada 81

Außergewöhnlich

Außergewöhnliche Menschen brauchen außergewöhnliche Bedingungen. Melker Schörling – schwedischer Geschäftsmann und Investor (Securitas AB, Assa Abloy, *1947)

Mut

Gefällt Dir eine spezielle Aktie? Lege etwa 10 Prozent Deines Portfolios darin an. Verleih der Idee Gewicht. … Gute [Investment-]Ideen sollten nicht bis zur bedeutungslosen Vergessenheit aufgeteilt werden. William H. „Bill“ Gross – amerikanischer Fondsmanager und Gründungsunternehmer (*1944), aus „Everything You’ve Heard About Investing Is Wrong! How to Profit in the Coming Post-Bull Markets“ (1997), […]

Gesetze

Worüber ich mich immer wieder wundere ist dies: Es gibt auf der Welt über 30 Millionen Gesetze, um die zehn Gebote durchzuführen. wird Albert Schweitzer zugeschrieben – deutsch-französischer Missionsarzt, Friedensnobelpreis 1952 (1875-1965)

Experte

Ein Experte ist ein Mensch, der auf einem eng begrenzten Gebiet alle nur denkbaren Fehler gemacht hat. Niels Bohr – dänischer Physiker, Physiknobelpreis 1922 (1885-1962), in einem Gespräch mit den deutschen Physikern und Nobelpreisträgern von 1932 und 1945, Werner Heisenberg (1901-1976) und Wolfgang Pauli (1900-1958) am Rande einer Physikertagung in Kopenhagen (1952)

Möglichkeiten

Es gibt mehr Möglichkeiten im Universum als man sich vorstellen kann. ausgewählt von Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008)

Fähigkeiten

Die Fähigkeiten, die in einem Menschen liegen, sind größer, als er weiß; und die Fähigkeiten, die Gott einem Menschen verleihen kann, sind größer, als er träumt. Charles Haddon Spurgeon – englischer Baptistenpastor (1834-1892), aus der Predigt Nr. 1690 „Chariots Of Iron“ in The Metropolitan Tabernacle, Newington (28.9.1882), Zitateheft 2019

Ausdauer

Eine Löwin muß im Durchschnitt 29 mal jagen, bevor sie und ihre Lieben etwas zu essen bekommen. Sollte sie beim 28. Mal aufhören zu jagen, gibt es an diesem Tag nichts zu essen. Alfred Kuhni – deutscher Autor (*1956), aus „Mir geht es gut. Wenn nicht, sorge ich dafür.“ (2009), Zitateheft 2015

Bilanzwahrheit

Ausgewiesene Gewinne sind Meinungen. Bares ist ein Fakt. Whitney R. Tilson – amerikanischer Hedge-Fonds-Manager (*1966), Zitateheft 2010

Work-Life-Balance

Du weißt, daß Dein Leben langweilig ist, wenn Du nur Arbeitskleidung und Pyjama trägst. Jan-David Golze – deutscher Business-Development Experte, booking.com

Qualität

Die wichtigste Loyalität des Künstlers ist jene gegenüber der Qualität. wird Jean-Louis Barrault zugeschrieben – französischer Schauspieler, Pantomime und Regisseur (1910-1994)

Werkzeug des Friedens

Herr, mach mich zum Werkzeug Deines Friedens: Daß ich Liebe bringe, wo man sich haßt. Daß ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt. Daß ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist. Daß ich die Wahrheit bringe, wo Irrtum herrscht. Daß ich den Glauben bringe, wo Zweifel quält. Daß ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht. Daß […]

Ideen realisieren

Es mangelt nicht an Ideen; woran es mangelt, sind realisierte Ideen. Nicht reden, MACHEN. Dr. Andreas C. Habicht – deutscher Unternehmensberater und Gründungsunternehmer (*1961), Zitateheft 2018

Zupacken

Du kannst die Erfolgsleiter nicht erklimmen, wenn Du die Hände in den Hosentaschen läßt. Arnold A. Schwarzenegger – österreichisch-amerikanischer Schauspieler, Bodybuilder und Politiker, 2003-11 Gouverneur von Kalifornien (*1947), aus seiner Antrittsansprache an der Universität von Kalifornien (15.5.2009), Zitateheft 2017

Umsetzen

Gesagt ist noch nicht gehört, Gehört ist noch nicht verstanden, Verstanden ist noch nicht akzeptiert, Akzeptiert ist noch nicht gemerkt, Gemerkt ist noch nicht motiviert, Motiviert ist noch nicht begonnen, Begonnen ist noch nicht fertiggestellt.   Und übrigens: Einmal getan heißt noch nicht wirklich gekonnt oder gar schon verinnerlicht! allgemeine Weisheit – Zitateheft 2004

Hoffnung

Die Hoffnung ist die Tugend eines Herzens, das nicht in der Vergangenheit stehenbleibt, sondern vorauszusehen versteht. Papst Franziskus – eigentlich Jorge Mario Bergoglio, seit 2013 Heiliger Vater (*1936), aus einer Twitterbotschaft vom 20. September 2017

Gier

Wer um jeden Preis reich werden will, bringt seine Familie ins Verderben; aber wer sich von niemand kaufen läßt, sichert sein Leben. Die Bibel, Sprüche 15,27 (GNB)  – Zitateheft 2010

Mut statt Anpassung

Das Gegenteil von Mut ist in unserer Gesellschaft nicht Feigheit, sondern Anpassung. Rollo May – amerikanischer existenzialistischer Psychologe (1909-1994), zusammen mit Viktor E. Frankl gilt er als bedeutendster Vertreter der Existenzpsychotherapie, nach einer Passage aus „Man’s Search for himself“ (1953), Zitateheft 2018

Großer Gott

Sag nicht Deinem Gott, daß Du ein großes Problem hast! Sag Deinem Problem, daß Du einen großen Gott hast! Weisheit – Zitateheft 2020

Sinnstiftung

Die Menschen kaufen nicht, WAS Du tust, sondern kaufen, WARUM Du es tust. Simon O. Sinek – amerikanischer Autor, Motivationstrainer und Optimist (*1973), aus „Frag immer erst: warum: Wie Top-Firmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren“ (2009, dt. 2014), Zitateheft 2018 siehe dazu Startwithwhy.com

Denkmal

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen. Weisheit, wird fälschlich Albert Schweitzer zugeschrieben – deutsch-französischer Missionsarzt, Friedensnobelpreis 1952 (1875-1965), konnte durch das Deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum nicht bestätigt werden

Weitermachen

Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern. wird Henry Ford zugeschrieben – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), Zitateheft 2015

Andersmacher

Die Herausforderungen von heute und morgen werden bewältigt durch Andersmacher, nicht durch Weitermacher. Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943)

Beten

Wenn wir beten, hört Gott nicht nur unsere Worte, sondern vor allem auf unser Herz. Bernhard Matzel – Redaktionsleiter Stiftung Marburger Medien (*1956), Zitateheft 2021

Erben

Man erbt kein Vermögen, man erbt Verantwortung. Reinhard Zinkann – deutscher Unternehmer, Mitbegründer der Miele & Cie. KG (1869-1939), Motto der Miele-Geschäftsleitung, Zitateheft 2010

Erfolg

Erfolg hat mehr mit Ideenreichtum als mit irgendetwas anderem zu tun. Paul Orfalea – amerikanischer Gründungsunternehmer („Kinko’s“), Autor, Redner und Philanthrop (*1947)

Jeder fängt klein an!

Jeder Künstler war anfangs ein Amateur. Ralph Waldo Emerson – amerikanischer Schriftsteller (1803-1882), aus „Letters and Social Aims“, Kapitel 7: „Progress of Culture“ (1875)

Gebet und Tat

Bete, als hinge alles von Gott ab. Handle, als hinge alles von Dir ab. nach Ignatius von Loyola – Gründer der Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden, 1491-1556), Zitateheft 2009

Denke

Denkfaulheit ist keine Gabe des Heiligen Geistes. nach Karl Rahner SJ – deutscher katholischer Theologe (1904-1984)

Jahreslosung 2009

Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Die Bibel, Lukas 18,27 (LUT) – Zitateheft 2009 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu […]

Ködern

Schreib den ersten Satz einer Geschichte so, daß der Leser unbedingt auch den zweiten Satz lesen will. William Faulkner – amerikanischer Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1949 (1897-1962), aus einem Brief von Dezember 1951, erschienen in Joseph Blotner (Hrsg.): „Selected Letters of William Faulkner“ (1976), Zitateheft 2022

Erfülltes Leben

Im Glauben daran, daß es genügt, so zu sein, wie man ist, liegt der Schlüssel zu einem befriedigenden und ausgewogenen Leben. Ellen Sue Stern – amerikanische Lebensberaterin und Autorin (*1954)

Rückgrad

Wenn Du aufrecht durchs Leben gehst, kannst Du von Zeit zu Zeit niedergeschlagen werden. Aber bedenke dies: Ein Mann, der von seinem Gegner niedergeschlagen wurde, kann wieder aufstehen. Ein Mann, der durch Anpassung niedergedrückt wurde, bleibt für immer unten. Thomas John Watson , jr. – amerikanischer Manager, 1952-71 Vorstandsvorsitzender IBM (1914-1993)

Renditen

Es ist unmöglich, überdurchschnittliche Renditen zu erreichen, wenn man nicht anders handelt als die Mehrheit. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008), Zitateheft 2006

Eigentum

Denn wer etwas zu eigen hat, sei es auch noch so wenig, verfügt sogleich über die Grundlage, auf der sich eine eigenständige Persönlichkeit bilden, und eine eigenständige Umgebung schaffen läßt, in der sich spezifische individuelle Ziele verfolgen lassen. Friedrich August von Hayek – österreichischer Ökonom und Sozialphilosoph, Nobel-Gedenkpreis für Wirtschaftswissenschaften 1974 (1899-1992)

Glaube

Glaube ist ein Mysterium. Aber kein Geheimnis. Uwe Heimowski – deutscher evangelischer Theologe (*1964)

Aufwachen

Es ist für uns an der Zeit aufzuwachen und uns zu erheben. nach Benedikt von Nursia – Gründer des Benediktinerordens (etwa 480-547), aus den Regeln des Heiligen Benedikt in Anlehnung an Römer 13,11: Die Stunde ist da, aufzustehen vom Schlaf (LUT)

Weiterkommen

Du kommst nicht sehr weit, bis Du beginnst, etwas für andere zu tun. Melvin Jones – amerikanischer Geschäftsmann, Gründer des Lions Club International (1879-1961), Zitateheft 2017

Eigene Wege

Wer in die Fußstapfen anderer tritt, kann nie als erster ankommen. schwedisches Sprichwort – aus einer Sammlung von Gunnel (*1941) und Kjell Swärd (*1937), Zitateheft 2015

Nächster

Unser Nächster ist jeder Mensch, besonders der, der unsere Hilfe braucht. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546)

Üble Nachrede

„Es ist eine allgemeinschändliche Plage, daß jedermann lieber Böses als Gutes von dem Nächsten sagen hört… Das heißt nur Afterredner…, wenn sie ein Stücklein von einem anderen wissen, tragen es in alle Winkel und haben eine Freude daran, daß sie eines anderen Schmutz aufwühlen können, wie die Säue, die sich im Kot wälzen und mit […]

Vertrauensbeweis

Der größte Vertrauensbeweis der Menschen liegt darin, daß sie sich voneinander beraten lassen. Sir Francis Bacon – englischer Philosoph, Politiker und Schriftsteller (1561-1626), aus seinem Essay „De Consilio“ („Über das Beraten“), erschienen in „Essays oder praktische und moralische Ratschläge“ (1597), Zitateheft 2018

Geben

Gib nichts, bekomme dasselbe. Gib viel, bekomme dasselbe. wird Malcolm S. Forbes zugeschrieben – amerikanischer Verleger, Forbes Magazine (1919-1990), Zitateheft 2010

Schwierig

Je schwieriger ein Sieg, desto größer die Freude am Gewinnen. wird Pelé zugeschrieben – eigentlich Edson Arantes do Nascimento, brasilianischer Fußballspieler (*1940), Zitateheft 2018

Rentenalter

Jesus Christus hat nie gesagt, arbeitet bis zum Rentenbescheid und wartet auf den Tod; sondern handelt – und damit arbeitet – bis ich wiederkomme. Dann ist der Tod nicht am Ende einer Wartehalle, sondern Höhepunkt des Lebens. Fritz Schroth – Leiter der christlichen Tagungsstätte Hohe Rhön (*1942), Zitateheft 2009

Verkaufen

Ich muß anderen, meinen Kunden, etwas verkaufen. Ich muß Mitarbeiter für mich gewinnen. Ich muß Lieferanten davon überzeugen, daß ich für sie der richtige Partner bin. Ich muß also meine Sache verkaufen können. Wer sich fürs Verkaufen zu schade ist, sollte kein Unternehmen gründen. Norman Rentrop – deutscher Verleger (*1957)

Sorgen

Von all den Sorgen, die ich mir machte, sind die wenigsten eingetroffen. Sven Hedin – schwedischer Geograph, Entdeckungsreisender und Reiseschriftsteller (1865-1952)

Investieren

In einen Marktsektor zu investieren, nur weil er „so gut gelaufen ist“, ist wie sich zu entscheiden, Mais im Oktober zu säen, nur weil der Mais des Nachbarn seit April so gut gewachsen ist. Ronald H. „Ron“ Muhlenkamp – amerikanischer Investor, Fund-Manager und Autor, Gründer von Muhlenkamp & Company (*1944)

Fähigkeit

Ich bezahle mehr für die Fähigkeit, mit Menschen umzugehen, als für alles andere auf der Welt. John D. Rockefeller – amerikanischer Öl-Magnat, Sonntagsschul-Lehrer und zu seiner Zeit reichster Mann der Welt (1839-1937), Zitateheft 2015

Freund

Nicht nur an sonnigen Tagen ist Gott unser Freund, sondern auch in Tagen der Not. wird Charles Haddon Spurgeon zugeschrieben – englischer Baptistenpastor (1834-1892)

Mitmachen

Das Wort gehört zur Hälfte dem, der spricht, und zur Hälfte dem, der zuhört. Michel de Montaigne – französischer Schriftsteller und Philosoph (1533-1592), aus „Von der Erfahrung“ („De l’expèrience“, erschienen im dritten Band seiner Essays 1595), Zitateheft 2015

Kritik

Kritik ist kein abwertendes Werturteil, sondern nur Hilfe für das Werdende. Sprichwort – Zitateheft 2020

Wünsche

Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit“ (1812)

Sofort handeln

Wenn es eine gute Idee ist, dann mach es einfach. Es ist viel leichter, Abbitte zu leisten, als eine Genehmigung zu bekommen. Grace B. M. Hopper – amerikanische Computerpionierin, Mitglied der US-Marine (1906-1992), Zitateheft 2017

Zupacken

Ich habe nicht auf die territorialen Grenzen der akademischen Disziplinen geachtet und mir einfach alle großen Ideen geschnappt, die ich finden konnte. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), Zitateheft 2022

Erhellen

Ein Sonnenstrahl reicht hin, viel Dunkel zu erhellen. Franz von Assisi – italienischer Ordensgründer (1181/82-1226), zitiert nach Paul Sabatier „Leben des Heiligen Franz von Assisi“ (1894)

Demokratie

Keine Demokratie wurde je von einer Hungersnot heimgesucht, keine zwei Demokratien haben je Krieg gegeneinander geführt. Johan Norberg – schwedischer Schriftsteller (*1973), aus seinem Film „Globalisation Is Good“ (2003), Zitateheft 2021

Fehleinschätzung

In den zwei dicken Bänden mit ihren mehr als tausend Seiten werden uns die wertlosen Geschicke wertloser Menschen in wertlosem Gerede vorgeführt. Thomas Mann kann rund heraus nicht deutsch, seine Muttersprache versagt ihm für die einfachsten Ausdrücke. Eduard Engel – deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler (1851-1938), über „Buddenbrooks“ von Thomas Mann, aus „Was bleibt? Die Weltliteratur“ […]

Klar und deutlich formulieren

Der Hund vom Hausmeister muß es verstehen. Wolf-Dieter Langheld – deutscher Vier-Sterne-General a. D. des Heeres der Bundeswehr (*1950)

Tun

Nichtstun ist Machtmißbrauch. Christian Lindner, MdL – deutscher Unternehmensberater und Politiker (FDP), seit 2013 Bundesvorsitzender der Freien Demokraten (*1979), Titel eines Vortrages in Unna am 25. März 2017

Mut zur Wahrheit

In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt. Weisheit

Christus allein baut

Kein Mensch baut die Kirche, sondern Christus allein. Wer die Kirche bauen will, ist gewiß schon am Werk der Zerstörung. Denn er wird einen Götzentempel bauen, ohne es zu wollen und zu wissen. Wir sollen bekennen – Er baut. Wir sollen verkündigen – Er baut. Wir sollen zu ihm beten – Er baut. Wir kennen […]

Kunde

Ein gebildeter Kunde ist unser bester Kunde. Sy Syms – amerikanischer Geschäftsmann und Unternehmensgründer: SYMS Bekleidungsgeschäfte (1926-2009)

Friedenstiften

Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens, daß ich liebe, wo man haßt; daß ich verzeihe, wo man beleidigt; daß ich verbinde, wo Streit ist; daß ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; daß ich Glaube bringe, wo Zweifel droht; daß ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; daß ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; […]

Beruf als Gottesdienst

Beruf als Gottesdienst Der weltliche Beruf ist der gottgewollte Ort des Dienstes des Christen. Denn der Christ soll Gott durch seinen Dienst in der Welt, nicht durch Rückzug aus der Welt dienen. Alles, was der Christ tut, ist weltlich. Aber wenn er es im Glauben an Gott tut, wird es heilig. Dadurch bekommt alles Tun […]

Denken bis es wehtut

Als junger Mann lehrte mich Lord Thomson of Fleet, daß man nachdenken muß, bis es wehtut, bevor man Entscheidungen trifft. Paul Desmarais jr. – kanadischer Unternehmer (*1954) [Lord (Kenneth) Thomson of Fleet: kanadischer Verleger (1923-2006)], Zitateheft 2014

Erfolg

Der Erfolg ist nur gemietet – und die Miete ist jeden Tag fällig. Motto von Hans-Dieter „Hansi“ Flick – deutscher Fußballspieler, -trainer und -funktionär, seit 2021 Bundestrainer (*1965), nach dem Sieg seiner Mannschaft FC Bayern München im Finale der Fußball Champions League 2020

Meditation zum Weihnachtsfest

Gott wird Mensch. Der Mensch nicht Gott. Die Menschenordnung bleibt und bleibt verpflichtend. Aber sie ist geweiht. Laßt uns dem Leben trauen, weil diese Nacht das Leben bringen mußte. Laßt uns dem leben trauen, weil wir es nicht allein zu leben haben, sondern Gott es mit uns lebt. Pater Alfred Delp SJ – deutscher Jesuit […]

Berufung

Gott beruft nicht die Brauchbaren, sondern macht die Berufenen brauchbar. Frieder Boller – deutscher mennonitischer Theologe (*1951), Zitateheft 2015

Meßlatte

Miß Dich nicht an den Fehlern, die Du in der Vergangenheit gemacht hast, sondern an jenen Dingen, die Du heute richtig machst. Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984), Zitateheft 2018

Reinen Wein einschenken

Wer – wo auch immer – führt, muß den Menschen, die ihm anvertraut sind, reinen Wein einschenken, auch wenn das unangenehm ist. Prof. Dr. Roman Herzog – deutscher Jurist und Politiker (CDU), 1994-99 Bundespräsident (1934-2017), in seiner Ansprache im Hotel Adlon am 26. April 1997, die als „Ruck-Rede“ Maßstäbe setzte, Zitateheft 2018

Was Ausgaben verraten

Gib mir fünf Minuten mit jemandes Kontoauszügen und ich sage Dir, wo sein Herz ist. wird Billy Graham zugeschrieben – eigentlich William Franklin Graham jr., amerikanischer Prediger (1918-2018)

Dankbarkeit

Derjenige, der seinen Durst gestillt hat, kehrt der Quelle den Rücken zu. Baltasar Gracián y Morales – spanischer Philosoph und Schriftsteller (1601-1658)

Manager vs. Unternehmer

Ein Manager klebt an seinem Vorstandssessel, aber er haftet nicht! Ein Unternehmer haftet! aus der Wirtschaft – Zitateheft 2009

Aus klein mach groß

Auch für große Taten genügen die kleinen Gelegenheiten. Irmgard Erath – österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin (*1944)

Weiterkommen

Man dehnt die eigenen Grenzen nur aus, indem man sie überschreitet. M. Scott Peck – amerikanischer Psychiater, Psychotherapeut und Schriftsteller (1936-2005), aus „Der wunderbare Weg – Eine neue spirituelle Psychologie“ (1978), Zitateheft 2018

Investieren

Jedes Intelligente Investieren ist Investieren in Werte – mehr bekommen als das, wofür Du bezahlst. Investieren ist, wenn Du wenige großartige Unternehmen findest und dann auf Deinem Hintern sitzt. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), auf der Berkshire Hauptversammlung 2000

Weisheit

Diejenigen die weise sind, werden nicht überbeschäftigt sein und diejenigen, die zu beschäftigt sind, können nicht weise sein. Lin Yutang – chinesischer Philosoph (1895-1976), aus „The Importance of Living“ (1937)

Lehren

Lehren bedeutet nicht, ein Faß zu füllen, sondern ein Licht anzuzünden. nach Heraklit von Ephesos – griechischer Philosoph (ca. 550-480 v. Chr.), Zitateheft 2010

Beherzt

Zu viel Zeit schwächt jeden Deal. Es ist wichtig, eine Sache schnell über die Bühne zu bringen, wenn die Zeit dafür reif ist. Stephen A. Schwarzman – amerikanischer Geschäftsmann, Investor und Philanthrop; Mit-Gründer, Chairman und CEO von „The Blackstone Group“ (*1947), aus einem Interview mit Dennis Kremer („Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“, 28. März 2021), Zitateheft 2022

Verfallsdatum

Manch eine Idee verdirbt, wenn Sie zu lange im Kopf aufbewahrt wird. Zarko Petan – slowenischer Schriftsteller und Regisseur (1929-2014), Zitateheft 2006

Dringend oder Wichtig

Ich habe zwei Arten von Problemen, die Dringenden und die Wichtigen. Die Dringenden sind nicht wichtig und die Wichtigen sind nie dringend. Weisheit eines ehemaligen College-Präsidenten, zitiert von Dwight David Eisenhower – amerikanischer General und Politiker, 1953-61 34. Präsident (1890-1969), in seiner Ansprache an die Second Assembly of the World Council of Churches, Evanston, Illinois […]

Gebet um Geschwisterliebe

Vater! Ich liebe meine Schwestern und Brüder. Ich liebe sie, weil Du sie liebst. Ich liebe sie, obwohl sie Fehler haben und Fehler machen. Vater! Ich vergebe ihnen, wo sie sich gegen mich gewandt haben. Ich bitte für mich selbst im Namen Jesu um Vergebung, wo ich sie nicht liebte, wo ich mich von ihnen […]

Abweichen

Fortschritt ist nicht möglich ohne Abweichung (von der Norm). Frank Zappa – amerikanischer Rockmusiker (1940-1993), aus einem Interview mit VPRO (11.02.1971)

Anlauf

Lache nicht vorschnell über jemanden, der einen Schritt zurückgeht! Er nimmt vielleicht nur Anlauf. wird Sophronius Eusebius Hieronymus zugeschrieben – frühchristlicher Gelehrter und Theologe, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (347-420), Zitateheft 2020

Entschuldigen

Es ist leichter, sich für etwas zu entschuldigen, als vorher um Erlaubnis zu bitten. Dr. Horst Marquardt – deutscher evangelischer Theologe, Autor und Journalist, Gründer mehrerer Werke (1929-2020), Zitateheft 2017

Widerspruch

Die Pflicht zum Widerspruch ist im Gehalt inbegriffen. Prof. Dr. Theodor Heuss – deutscher Politiker (FDP), 1949-59 erster Bundespräsident (1884-1963), im Anschluß an ein Vorstellungsgespräch, Zitateheft 2015

Zukunft

Die beste Methode, die Zukunft vorherzusagen, besteht darin, sie zu erfinden. Dr. Alan C. Kay – amerikanischer Computerwissenschaftler (*1940), bei einem Meeting des „Xerox Palo Alto Research Center“ (1971), Zitateheft 2021

Hingabe

Nur wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde, wenn sie sich der Führung der Gnade rückhaltlos übergäben. Ignatius von Loyola – Gründer der Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden, 1491-1556)

Wirb oder stirb

Ohne Werbung wäre ich heute Millionär (statt Milliardär). wird John Paul Getty zugeschrieben – amerikanischer Öl-Industrieller und Kunstmäzen, zu seiner Zeit reichster Mann der Welt (1892-1976)

Abendmahl

Die „communio sanctorum“ beim Abendmahl übersteigt alle menschliche Gemeinschaft und sollte vor jeder Verwechslung mit irgendwelchen menschlichen Sympathiegemeinschaften geschützt sein. Dietrich Bonhoeffer – deutscher evangelischer Theologe (Bekennende Kirche) und Widerstandskämpfer (1906-1945), aus seiner Dissertation „Sanctorum Communio“ (1927), Zitateheft 2019

Politik

Wenn man als Unternehmer schnelle Entscheidungen traf, tut man sich schwer, die langwierigen Prozesse der Politik zu ertragen. Dr. Michael Otto – deutscher Unternehmer: Otto-Versand (*1943), auf die Frage, ob er sich einen Gang in die Politik vorstellen könne, Zitateheft 2010

Mut und Erfolg

Immer wenn Du ein erfolgreiches Unternehmen siehst, hat jemand einmal eine mutige Entscheidung getroffen. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), Zitateheft 2016

Gegen die Mathematik

Wenn wir die Preise senken, wenden wir uns gegen die angewandte Mathematik, die immer sagt, daß der intelligente Schritt ist, die Preise zu erhöhen. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), in seinem Brief an die Aktionäre (2005)

Handeln

Alle sagten: „Das geht nicht!“ Dann kam einer, der wußte das nicht, und hat es getan. Sprichwort – Zitateheft 2015

Bekehrung

Es gibt drei Bekehrungen: die Bekehrung des Herzens, des Verstandes, des Geldbeutels. wird Martin Luther zugeschrieben – deutscher Reformator (1483-1546), Zitateheft 2009

Sechs Prinzipien

1. Ein Schritt nach dem anderen. 2. Kommuniziere, kommuniziere, kommuniziere. 3. Halte Dein Ohr am Boden. 4. Verlagere Verantwortung und Autorität in der Führungspyramide nach unten. 5. Sorge dafür, dass gute Ideen an die Oberfläche kommen. 6. Halte die Organisation schlank und bekämpfe Bürokratie. Samuel M. „Sam“ Walton – amerikanischer Unternehmer, Gründer der Walmart-Einzelhandelskette (1918-1992), […]

Auf Gott vertrauen

Die Mächtigen kommen und gehen, und auch jedes Denkmal mal fällt. Bleiben wird nur, wer auf Gottes Wort steht, dem sichersten Standpunkt der Welt. Vertraut auf den Herrn für immer, denn er ist der ewige Fels. Jörg Swoboda – deutscher baptistischer Theologe und Liedermacher (*1947) / Dr. Theo Lehmann – deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Autor […]

Simplify

Es ist einfach, glücklich zu sein. Schwierig ist nur, einfach zu sein. Dr. Eckart von Hirschhausen – deutscher Arzt, Kabarettist und Autor (*1967), Zitateheft 2019

Mitmachen

Es müssen mehr Köpfe ans Denken kommen. Reinhard Mohn – deutscher Verleger, führte den Bertelsmann Verlag in der 5. Generation zum Weltkonzern (1921-2009), Zitateheft 2010

Mutig entscheiden

Die meisten Entscheidungen sollten getroffen werden, sobald Du 70 % der Informationen hast, die Du gern hättest. Wenn Du wartest, bis Du 90 % hast, bist Du in den meisten Fällen zu langsam. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), in seinem Brief an die Aktionäre (2016), Zitateheft 2020

Lesen

Beim Lesen läßt sich vortrefflich denken. Leo N. Tolstoi – russischer Schriftsteller (1828-1910), aus seinen Tagebüchern (1857), Zitateheft 2019

Herz

Nicht Worte verlangt Gott von Dir, sondern (Dein) Herz. Augustinus von Hippo – auch Aurelius Augustinus, frühchristlicher Theologe und Philosoph, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer (354-430), Auslegungen der Psalmen 134,11, Zitateheft 2009

Früh beginnen

Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist! Tue das Große da, wo es noch klein ist! Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes. Alles Große auf Erden beginnt stets als Kleines. aus dem Tao Te King – bedeutendste Spruchsammlung des Daoismus (Kapitel 63, 4. Jh. v. Chr.), nach einer Legende verfaßt von […]

Besser

Wenn Du ein gutes Investment siehst, such ein besseres Investment. Guy Spier – südafrikanischer Investor (*1966), aus „The Education of a Value Investor“ (2014)

Freiheit

Freiheit bedeutet, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und damit Entscheidungen selbst fällen zu können. wird Immanuel Kant zugeschrieben – deutscher Philosoph (1724-1804)

Glück auf Erden

Ich habe es spät erkennen lehren: Es ist kein Glück auf Erden als da, wo man vom Morgen bis am Abend still und treu in seinem Beruf arbeitet und Gott vor Augen hat und alle Unordnung im Leben meidet. Johann Heinrich Pestalozzi – Schweizer Pädagoge, Sozialreformer, Philosoph, Philanthrop und Politiker (1746-1827), aus einem Brief an […]

Gutes Buch

Ein gutes Buch ist ein guter Freund. Jacques-Henri Bernardin de Saint-Pierre – französischer Schriftsteller (1737-1814), aus „Paul und Virginie“ (1788), Zitateheft 2018

Testen, testen, testen

Scheitern und Innovation sind untrennbar verbundene Zwillinge. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), in seinem Brief an die Aktionäre (2016), Zitateheft 2018

Ausprobieren

Wenn es Dir Angst macht, ist es möglicherweise eine gute Sache, es zu auszuprobieren. Seth W. Godin – amerikanischer Autor und ehemaliger Dotcom-Gründungsunternehmer (*1960)

Glaube

Glaube ist eine lebendige, verwegene Zuversicht auf Gottes Gnade. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus seiner Vorrede auf den Brief Paulus‘ an die Römer (1517), Zitateheft 2017

Gottes Hand

Alles in Gottes Hand legen, alles in Gottes Hand lassen, alles aus Gottes Hand nehmen. Spruch aus einem alten Bauernhaus

Nach vorne sehen

Mein Partner Charlie und ich blicken niemals zurück. Wir haben so vieles auf das wir uns freuen, daß Zurückblicken keinen Sinn ergibt. Warren Buffet – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), gefunden auf youtube: „Warren Buffett MBA Talk“

Marke

Deine Marke ist das, was Menschen über Dich sagen, wenn Du nicht im Raum bist! Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), in einem Gespräch bei der TEDGlobal 2012 University (Mai 2012), Zitateheft 2021

Kräfte vervielfältigen

Gerade die Organisation ist das Mittel, die Kräfte des Einzelnen zu vervielfältigen. Prof. Guido Stein – Professor für Managing an der IESE Business School, Universität von Navarra, Madrid (*1964), in „Managing People and Organizations: Peter Drucker’s Legacy“ (2010)

Die richtige Sichtweise

Der Pessimist klagt über Wind, der Optimist hofft, daß der Wind sich dreht, und der Realist hißt die Segel. amerikanisches Sprichwort – Zitateheft 2017

Mut zur Weisheit

Wage es, weise zu sein! Fang an! Wer die Stunde des rechten Lebens hinausschiebt, gleicht nur einem Bauern, der darauf wartet, daß der Fluß versiegt, bevor er ihn überquert. Quintus Horatius Flaccus (Horaz) – römischer Schriftsteller (65-8 v. Chr.), aus dem ersten Band seiner Briefe („Epistularum liber primus“, 2, 40-43, 20 v. Chr.)

Mutig investieren

Wenn Sie eine Chance klar erkennen, setzen Sie voll drauf. Stanley F. „Stan“ Druckenmiller – amerikanischer Investor, Hedgefonds-Manager und Philanthrop (*1953), in seiner Rede im „Lost Tree Club“ (18.1.2015), Zitateheft 2020

Irischer Segen

Geh vorsichtig, wenn Du hierher kommst denn Gott ist hier vor Dir. Geh bescheiden, wenn Du hierher kommst denn zwei oder drei sind versammelt. Geh sanft, wenn Du hierher kommst denn der Geist könnte sprechen in der Stille dieses Ortes. aus Irland

Reichtum

Wo Reichtum die Herrschaft über das Herz hat, hat Gott seine Autorität verloren. wird Johannes Calvin zugeschrieben – eigentlich Jean Cauvin, französischer Reformator und Begründer des Calvinismus (1509-1564)

Empfehlungen

Frag nie einen Friseur, ob Du einen Haarschnitt brauchst. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), auf dem Berkshire Hathaway Jahrestreffen 1994

Übung macht den Meister

Je härter Du trainierst, desto mehr Glück wirst Du haben. Gary Player – südafrikanischer ehemaliger Profi-Golfer (*1935)

Vermögen

Ich glaube keineswegs etwas meiner Feder Unwürdiges zu tun, indem ich hier die Sorge für Erhaltung des erworbenen und des ererbten Vermögens anempfehle. Arthur Schopenhauer – deutscher Philosoph (1788-1860), aus „Aphorismen zur Lebensweisheit“ (1851)

Erfolg

Erfolg ist eine Reise, kein Ziel. Der Weg dorthin ist meistens wichtiger, als das, was dabei herauskommt. Sprichwort, wird oft Arthur Robert Ashe Jr. zugeschrieben – amerikanischer Tennisspieler (1943-1993)

Erfolg

Erfolg ist 99% Einstellung und 1% Begabung. Gary Player – südafrikanischer ehemaliger Profi-Golfer (*1935)

Tugenden

Harte Arbeit und Ehrlichkeit werden Dir nahezu alles ermöglichen, wenn Du Dich an sie hältst. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924)

Wissensarbeiter

Der wichtigste und tatsächlich einzigartige Beitrag des Managements im 20. Jahrhundert ist die fünfzigfache Steigerung der Produktivität der Industriearbeiter. Die Produktivität der Wissensarbeit und der Wissensarbeiter auf ähnliche Weise zu steigern, ist derjenige Beitrag, den das Management im Laufe des 21. Jahrhunderts zu leisten hat. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), Zitateheft […]

Einschätzen

Unterschätze niemals den Mann, der sich selbst überschätzt. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), bei der Hauptversammlung des Daily Journal (12.02.2020)

Jetzt machen

Unsere Hauptaufgabe ist nicht zu sehen, was unscharf in der Ferne liegt, sondern zu tun, was unmittelbar vor uns liegt. Thomas Carlyle – schottischer Essayist und Historiker (1795-1881), aus „Signs of Times“ (1829)

Lesen zum Überleben?

Dinosaurier haben nicht gelesen. Jetzt sind sie ausgestorben. Zufall? rhetorische Frage

Konsequent

Konsequent ist nur der, der sich mit den Umständen wandelt. nach Sir Winston L. Churchill – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965), nach einem Zitat aus „Consistency in Leadership“ („The Rotarian“, Januar 1936), Zitateheft 2017

Ehrlichkeit

Wenn Du die Wahrheit sagst, brauchst Du Dir Deine Lügen nicht zu merken. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Heathaway (*1930), Zitateheft 2007

Klug

Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher. wird Voltaire zugeschrieben – eigentlich François Marie Arouet, französischer Philosoph und Schriftsteller (1694-1778)

Gemeinsam

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit. Raul Seixas – brasilianischer Musiker (1945-1989), Liedtext zu „Prelúdio“ (1974), Zitateheft 2020

Veränderung

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. wird Mahatma Gandhi zugeschrieben – indischer Politiker (1869-1948), Zitateheft 2008

Individualität

Während meiner 87 Jahre habe Ich eine ganze Abfolge von technischen Revolutionen mitbekommen. Aber keine von diesen schaffte die Notwendigkeit des Charakters eines Einzelnen oder die Befähigung zu denken ab. Bernard M. Baruch – amerikanischer Finanzier, Berater mehrerer amerikanischer Präsidenten (1870-1965)

Mitmensch

Wo aus Übermut Sanftmut und aus Wankelmut Wandelmut wird, wo aus Eigensinn Gemeinsinn, aus Leid Mitleid, aus Hartherzigkeit Barmherzigkeit, aus Vergeltung Vergebung, aus Sorge Fürsorge, aus Vorherrschaft Partnerschaft und aus dem Geschöpf das Mitgeschöpf wird – da wird aus dem Menschen ein Mitmensch. Friedrich Schorlemmer – deutscher Theologe, (*1944), aus Friedenspreisrede von 1993, Zitateheft 2010

Altes abstreifen

Die Schwierigkeit liegt nicht in den neuen Ideen, sondern darin, den alten zu entkommen. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), aus „Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes“ (1936), Zitateheft 2020

Mehr

Es steckt mehr in Dir. Leitspruch von Ludwig von Brügge, genannt Ludwig von Gruthuuse – flämischer Adliger, Kaufmann, Diplomat und Kunstmäzen, ab 1461 Ritter vom Orden des Goldenen Vlieses (wohl 1427-1492), erwarb das Brügger Monopol für die Biersteuer als Schildknappe des burgundischen Herzogs Philipp des Guten (1396-1467)

Ausdauer

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Ausdauer, das ist die Hauptsache. Theodor Fontane – deutscher Schriftsteller (1819-1898), aus „Der Stechlin“ (4. Kapitel, 1898)

Dank bringt Segen

Bleiben wir am Danken, so bleibt GOTT am Segnen. wird Friedrich von Bodelschwingh zugeschrieben – deutscher evangelischer Theologe und Leiter der Anstalten Bethel, Sarepta und Nazareth (1831-1910), Zitateheft 2009

Leidenschaft

Wenn Du nur an Dingen arbeitest, die Dir gefallen und für die Du eine Leidenschaft hast, … mußt Du keinen Masterplan dafür haben, wie sich die Dinge entwickeln werden. Mark Zuckerberg – amerikanischer Gründungsunternehmer, facebook (*1984), aus einem Interview mit Jessica Livingston für die „Startup School“ (16.10.2010)

Ehe

Du bist nie wirklich reif für die Ehe, aber Du reifst mit jedem Tag, den Du verheiratet bist. Christoph Niemann – deutscher Skandinavist, Germanist und Unternehmer (*1984)

Gute Ideen

Manch einer lehnt eine gute Idee nur ab, weil sie nicht von ihm ist. wird Luis Bunuel zugeschrieben – spanischer Filmemacher (1900-1983)

Kochkunst oder Heilkunde

Unter die Heilkunde hat sich das Kochen versteckt und gibt vor, die besten Speisen für den Leib zu wissen. Wenn daher ein Koch und ein Arzt unter Kindern oder vor Männern, die unverständig sind wie die Kinder, mit einander streiten sollten, wer sich am besten auf die guten und schlechten Speisen versteht, der Arzt oder […]

Geschäftsführung

Schaff Dir niemals ein Unternehmen an, so gut es auch sein mag, es sei denn, Dir ist entweder der Fortbestand der Geschäftsführung garantiert oder Du bist in der Lage, die Geschäftsführung sofort durch Personen zu ersetzen, von deren Fähigkeiten Du überzeugt bist und denen Du vertrauen kannst. Charles Carmine Forte, Baron Forte – britischer Hotelier […]

Ausprobieren

Wer am meisten ausprobiert gewinnt! Tom Peters – amerikanischer Autor und Unternehmensberater (*1942), Zitateheft 2017 siehe tompeters.com

Motivation

Umso mehr ich etwas tun will, umso weniger bezeichne ich es als Arbeit. Richard Bach – amerikanischer Schriftsteller (*1936), aus „Illusionen. Die Abenteuer eines Messias wider Willen“ („Illusions: The Adventures of a Reluctant Messiah“, 1977)

Wille

Der Wille versetzt Berge – ohne Willen bleibt man Mittelmaß. Dr. Hans Imhoff – deutscher Schokoladen-Fabrikant, Gründer des Kölner Schokoladenmuseums (1922-2007), aus einer Rede zur Stollwerck-Hauptversammlung (1975), Zitateheft 2019

Freiheit

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet. nach Prof. Dr. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker – deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, Bruder des Bundespräsidenten a. D. (1912-2007), konnte durch die Carl Friedrich von Weizsäcker-Gesellschaft e.V. „Wissen und Verantwortung“ nicht anhand einer Quelle nachgewiesen werden, Zitateheft 2021

Familie

Weil es das Erste ist, was der Mensch vorfindet im Leben, und das Letzte, wonach er die Hand ausstreckt, und das Kostbarste im Leben, was er besitzt, auch wenn er es nicht achtet, deshalb ist es gewiß das Wichtigste für’s Leben und wert, recht gründlich betrachtet zu werden. Was es ist? Blicke um Dich, lieber […]

Bist Du im richtigen Spiel?

Wenn einen Fehler gemacht Du hast nicht und trotzdem Du verlierst … ein anderes Spiel Du spielen solltest. Weisheit des Jedi-Meisters Yoda – Figur der Buch- und Filmreihe „Krieg der Sterne“ („Star Wars“), aus der Erzählung „Shatterpoint“ (2004), Zitateheft 2017

Hoffnung

Alles, was in der ganzen Welt geschieht, das geschieht in Hoffnung. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), aus einer Tischrede, erschienen in „Luthers Werke in Auswahl“, Band acht, Nr. 3828 (1930), Zitateheft 2020

Zwei Möglichkeiten

Die Streitfrage ist immer die gleiche: die Regierung oder der Markt. Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht. Ludwig von Mises – österreichischer Ökonom (1881-1973), aus „Planned Chaos“ (1947)

Willkommen im Leben

Es ist ein Wunder, sagt das Herz. Es ist eine große Verantwortung, sagt der Verstand. Es ist viel Sorge, sagt die Angst. Es ist eine enorme Herausforderung, sagt die Erfahrung. Es ist das größte Glück, sagt die Liebe. Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und Kostbar. Willkommen im Leben. Segenswunsch zur Geburt – Zitateheft […]

Samen

Damit ein Samen seinen größten Ausdruck erhält, muß er vollständig aufgelöst werden. Die Schale reißt, ihr Inneres kommt heraus und alles ändert sich. Für jemanden, der Wachstum nicht versteht, würde es wie völlige Zerstörung aussehen. Cynthia Occelli, JD – amerikanische Autorin und Unternehmerin

Gottes Gedanken

Ich möchte seine (Gottes) Gedanken kennen lernen. Der Rest ist Nebensache. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955), aus dem Interview „A Talk with Einstein“ mit Esther Salaman, 1955

Ziele

Strebe nicht danach, etwas zu bekommen. Strebe danach, etwas zu bewegen. Denzel Washington – amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Festredner (*1954), in seiner Abschlußansprache an der Dillard University (9.5.2015), Zitateheft 2019

Aus Schwächen Wunder machen

Morgen für Morgen, Tag für Tag ging Ghele zum Fluß, füllte zwei Krüge und machte sich auf den Weg zur Stadt, um das Wasser seinen Kunden zu bringen. Denn Ghele war Wasserverkäufer. „Es kann nicht mehr lange dauern, bis mich Ghele ausrangiert“, dachte der eine Krug traurig. Denn er hatte einen Sprung und verlor deshalb […]

Anfangen

Der kraftvollste Schritt, den jeder tun kann, um seine Träume in die Realität umzusetzen, ist sehr einfach: Du mußt nur anfangen. Marc B. Randolph – Mit-Gründer von Netflix (*1958), aus „That Will Never Work: The Birth of Netflix and the Amazing Life of an Idea“ (2019), Zitateheft 2021

Richtig

Mach, was Du willst! Aber mach es dann richtig. Dr. h.c. Carsten Maschmeyer – deutscher Startup-Investor (*1959), zu seinem Sohn Marcel Maschmeyer (deutscher Startup-Investor, *1989) über dessen Zukunftspläne

Jede Münze hat zwei Seiten

Du magst größer sein als ich, aber dann hast Du auch einen größeren Schatten. Wang Qishan – chinesischer Politiker, seit 2018 Vizepräsident (*1948), in einem Dialog mit Prof. Klaus Schwab im World Economic Forum in Davos (24.01.2019)

Mitarbeiter

Ein christlicher Unternehmer betrachtet seine Mitarbeiter nicht als Produktionsfaktor Arbeit, sondern als Person mit Würde und Freiheitsrechten. Jeder Mensch, jeder Mitarbeiter, ist für uns ein Ebenbild Gottes und hat sein persönliches Schicksal, seine Vorstellungen, aber auch seine Emotionen. Peter Unterberg – Geschäftsführer des Bundes Katholischer Unternehmer (*1963), Zitateheft 2010

Vorbild

Werte können wir nicht lehren – Werte müssen wir leben. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus „Der Wille zum Sinn“ (1972), Zitateheft 2021

Zukunft

Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden. Die Bibel, Psalm 90,12 (LUT) – Zitateheft 2009

Charakter

Die Krise erweist die Stärke des Charakters. Helmut Schmidt – deutscher Politiker (SPD), 1974-82 Bundeskanzler (1918-2015), aus dem Zeitungsartikel „Charakter zeigt sich in der Krise“, erschienen in der „Zeit“ am 23.10.1987, Zitateheft 2020

Ein wachendes Auge siehet

Das Licht der Herrlichkeit scheint mitten in der Nacht. Wer kann es sehn? Ein Herz, das Augen hat und wacht. Angelus Silesius – eigentlich Johannes Scheffler, deutscher Mystiker (1624-1677), aus „Der Cherbuinische Wandersmann“ (Buch 5, Kapitel 12, 1674)

Besser machen

Auf hundert Besserwisser gibt es nur einen Bessermacher. Willi Ritschard – Schweizer Politiker (SP), 1973-1979 Bundesrat, 1978 Bundespräsident, 1977 und 1983 Vizepräsident (1918-1983), Zitateheft 2018

Die drei Siebe

Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte: „Höre Sokrates, das muß ich Dir erzählen!“ „Halte ein!“, unterbrach ihn der Weise. „Hast Du das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?“ „Drei Siebe?“, fragte der andere voller Verwunderung. „Ja guter Freund! Laß sehen, ob das, was Du mir sagen willst, durch die […]

Verantwortung

Wo alle verantwortlich sind, ist niemand verantwortlich. Friedrich Dürrenmatt – Schweizer Schriftsteller (1921-1990), Zitateheft 2008

Welt ohne Christus

Wie sähe diese Welt aus, hätte sich die nackte Walze einer Geschichte ohne Christus über sie hinweggeschoben. Heinrich Böll – deutscher Schriftsteller, Literaturnobelpreis 1972 (1917-1985), aus aus „Eine Welt ohne Christus“, erschienen in Karlheinz Deschner: „Was halten Sie vom Christentum?“ (1957)

Perfektion

Perfektion ist unerreichbar. Aber wenn wir ihr nachjagen, erreichen wir Spitzenleistungen. Vince Lombardi – legendärer amerikanischer Football-Trainer (1913-1970), Zitateheft 2016

Pioniere

Zuerst ignorieren sie Dich. Dann machen sie Dich lächerlich. Dann greifen sie Dich an und wollen Dich verbrennen. Und dann errichten sie Dir Denkmäler. Nicholas Klein – amerikanischer Rechtsanwalt und Gewerkschafter (1884-1951), aus einer Ansprache vor den Amalgamated Clothing Workers (1918), Zitateheft 2017

Rückgrat

Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein. Kurt Tucholsky – deutscher Schriftsteller (1890-1935), unter dem Pseudonym „Ignaz Wrobel“ in „Die Verteidigung des Vaterlandes“ („Die Weltbühne“, 6. Oktober 1921), Zitateheft 2022

Spekulation

Spekulieren ist weder illegal, unmoralisch noch unamerikanisch. Aber es ist nicht das Spiel, bei dem Charlie und ich mitspielen möchten. Wir bringen nichts zur Party mit, warum also sollten wir erwarten, etwas mit nach Hause zu nehmen? Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), Zitateheft 2010

Lebe

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie begonnen hat zu leben. nach Marc Aurel – römischer Kaiser 161-80 (121-180), nach „Selbstbetrachtungen“, Buch 12, Kap. 1 (etwa 168-178)

Anstand oder Berechnung

Es ist schwierig zu beurteilen, ob ein aufrichtiges und ehrliches Benehmen das Ergebnis der Anständigkeit oder der Berechnung ist. Francois VI, Herzog von La Rochefoucauld – französischer Aphoristiker (1613-1680), aus „Sätze aus der höhern Welt- und Menschenkunde“ (1678)

Leben

Das Leben wird flach, wenn man nicht mehr aus dem Geheimnis lebt. Prof. Julius Berger – deutscher Cellist und Professor für Kammermusik und Violoncello (*1954), auf der SCHØN-Konferenz in Augsburg (Juni 2018)

Lügen

Eine Lüge ist schon um die ganze Welt gerast, während sich die Wahrheit noch die Schuhe anzieht. wird Mark Twain zugeschrieben – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910)

Entscheidungen

Konzentrier Dich auf die wichtigen Dinge. Eine Entscheidung treffen heißt, durch eine Tür zu gehen und alle anderen zu schließen. Abraham Zaleznik – amerikanischer Professor (Harvard Business School) und Sozialpsychologe (1924-2011)

Sinn des Lebens

Das Wissen um eine Lebensaufgabe hat einen eminent psychotherapeutischen und psychohygienischen Wert. Wer um einen Sinn seines Lebens weiß, dem verhilft dieses Bewußtsein mehr als alles andere dazu, äußere Schwierigkeiten und innere Beschwerden zu überwinden. Viktor E. Frankl – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997), aus „…trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Psychologe erlebt das […]

Unternehmen aufbauen

Die Bauherren visionärer Unternehmen neigen dazu, Uhrenbauer zu sein, keine Zeitansager. Sie konzentrieren sich in erster Linie darauf, eine Organisation aufzubauen – eine tickende Uhr zu bauen –, weniger darauf, im richtigen Moment mit einer visionären Produktidee auf dem Markt aufzuschlagen. James C. „Jim“ Collins – amerikanischer Unternehmensberater, Autor und Dozent (*1958), in „Immer erfolgreich: […]

Moral

Eine Moral, die dabei die Sachkenntnis der Wirtschaftsgesetze überspringen zu können meint, ist nicht Moral, sondern Moralismus, also das Gegenteil von Moral. Eine Sachlichkeit, die ohne das Ethos auszukommen meint, ist Verkennung der Wirklichkeit des Menschen und damit Unsachlichkeit. Papst Benedikt XVI. – eigentlich Joseph Ratzinger, 2005-13 Heiliger Vater, (*1927), Zitateheft 2009

Gut fragen

Je besser die Frage, desto besser die Antwort. Damit die Welt besser funktioniert. Motto von Ernst & Young, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Beständigkeit

Das Geheimnis des Erfolges liegt in der Beständigkeit des Ziels. Benjamin Disraeli – englischer Schriftsteller und Politiker, 1868 und 1874-80 Premierminister (1804-1881), aus einer Rede bei einem Bankett der National Union of Conservative and Constitutional Associations am 24.6.1872

Kühn bezweifeln

Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. wird Alexander von Humboldt zugeschrieben – deutscher Naturwissenschaftler (1769-1859) konnte von der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der Berlin-brandenburgischen Akademie der Wissenschaften nicht zweifelsfrei verifiziert werden

Leben

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen. wird Jean Anouilh zugeschrieben – französischer Dramatiker (1910-1987)

Beginnen

Was heute nicht geschieht, ist Morgen nicht getan. Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Dichter (1749-1832), aus „Faust. Der Tragödie erster Teil“, „Vorspiel auf dem Theater“ (1808)

Aufhören, bevor es zu spät ist

Wenn Du Dich in einem Loch befindest, hör auf zu graben! Sinnspruch, wird oft William Penn Adair „Will“ Rogers zugeschrieben – amerikanischer Humorist (1879-1935), konnte aber nicht durch das Will Rogers Memorial Museum & Birthplace Ranch bestätigt werden

Habsucht und Götzendienst

Wer sich nicht frei hält von der Habsucht, der wird vom Götzendienst befleckt und wird gleichsam unter die Heiden gerechnet werden. Polykarp von Smyrna – frühchristlicher Theologe, Bischof von Smyrna, einer der Apostolischen Väter (ca.69/70 – ca. 155/156), in seinem Brief an die Philipper

Drei Managerqualitäten

Wenn Du Menschen zum Einstellen suchst, such nach drei Qualitäten: Integrität, Intelligenz und Energie. Wenn Du die erste nicht hast, werden die beiden letzten Dich umbringen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre (2001), Zitateheft 2003

Public Relations

Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennenlernt und ihr sagt, was für ein großartiger Kerl er ist, so ist das Reklame. Wenn er ihr sagt, wie reizend sie aussieht, dann ist das Werbung. Aber wenn das Mädchen sich für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört hat, was für ein feiner Kerl er sei, dann […]

Weihnachts-Segen

Gott lasse Dich ein gesegnetes Weihnachtsfest erleben. Gott schenke Dir die nötige Ruhe, damit Du Dich auf Weihnachten und die frohe Botschaft einlassen kannst. Gott nehme Dir Sorgen und Angst und schenke Dir neue Hoffnung. Gott bereite Dir den Raum, den Du brauchst und an dem Du so sein kannst, wie Du bist. Gott schenke […]

Freund oder Wohltäter

Solange ich einen Hungernden mit Fischen versorge, bin ich ein Wohltäter. Bringe ich ihm aber eine Angel und lehre ihm das Fischen, bin ich sein Freund. Sinnspruch

Spitzenleistung

Jede Aufgabe ist ein Selbstbildnis der Person, die sie ausgeführt hat. Signiere Deine Arbeit mit hervorragender Leistung. Motivation

Himmelreich

Wenn wir glauben, daß der Himmel unsere Heimat ist, dann sollen wir auch unsere Reichtümer dahin schaffen, statt sie hier zurückzuhalten, wo sie uns bei plötzlichem Aufbruch verlorengehen könnten. Johannes Calvin – eigentlich Jean Cauvin, französischer Reformator und Begründer des Calvinismus (1509-1564)

Langfristig investieren

Ein großartiges Unternehmen zu einem fairen Preis ist immer besser als ein mittelmäßiges Unternehmen zu einem großartigen Preis. Charlie Munger – Vice Chairman von Berkshire Hathaway (*1924), Zitateheft 2021

Lernen

Du kannst viel erkennen, indem Du einfach zusiehst. Lawrence Peter „Yogi“ Berra – amerikanischer Baseballspieler und -manager (1925-2015)

Wahrheit

Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten. wird Prof. Dr. Theodor Heuss zugeschrieben – deutscher Politiker (FDP), 1949-59 Bundespräsident (1884-1963), Zitateheft 2008

Genießen

Wer nicht genießen kann, wird ungenießbar. Peter Hahne – deutscher Fernsehmoderator, 1992-2009 Mitglied des Rates der EKD (*1952), Zitateheft 2005

Umkehren

Invertieren, immer invertieren. Maxime von Carl Gustav Jacob Jacobi – eigentlich Jacques Simon, deutscher Mathematiker, Gründer des mathematisch-physikalischen Seminars in Königsberg (1804-1851)

Große Ideen

Wir hatten drei große Ideen bei Amazon, an die wir uns seit 18 Jahren halten, und die der Grund für unseren Erfolg sind: Setz den Kunden an erste Stelle. Erfinde. Und sei geduldig. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), aus einem Interview mit der „Washington Post“ vom 3.9.2013, Zitateheft 2021

Intuition

Wenn das Herz Euch warnt, folgt seinem Triebe. Friedrich Schiller – deutscher Schriftsteller (1759-1805), aus „Wallensteins Tod“ (1799), Zitateheft 2010

Offenbarung

Gott offenbart so viel von sich, daß jeder glauben kann, der will. Aber nur so wenig, daß niemand glauben muß, der nicht will. christliche Ermutigung – Zitateheft 2021

Vergeben

Eines der Geheimnisse eines langen und erfolgreichen Lebens ist es, jedem alles jede Nacht, bevor man zu Bett geht, zu vergeben. wird Bernard M. Baruch zugeschrieben – amerikanischer Finanzier, Berater mehrerer amerikanischer Präsidenten (1870-1965), Zitateheft 2010

Radfahren

Ich habe im Sattel mehr Probleme gelöst als in einem Konferenzraum. Viele Top-Manager bestätigen: Radfahren macht Deinen Kopf frei. Andreas „Andy“ Rihs – Schweizer Unternehmer (1942-2018), Zitateheft 2020

Einkommensteuer

Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig. Albert Einstein – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955)

Rheinisches Grundgesetz

Artikel 1: Et es, wie et es. Sieh den Tatsachen ins Auge. Artikel 2: Et kütt, wie et kütt. Hab keine Angst vor der Zukunft. Artikel 3: Et hätt noch emmer joot jejange. Lerne aus der Vergangenheit Artikel 4: Wat fott es, es fott. Jammere den Dingen nicht nach. Artikel 5: Et bliev nix, wie […]

Einschätzen

Wir überschätzen immer den Wandel der nächsten zwei Jahre und unterschätzen den der nächsten zehn Jahre. William H. „Bill“ Gates – amerikanischer Software-Unternehmer, Microsoft (*1955), aus „The Road Ahead“ (1995), Zitateheft 2015

Ewiges Leben

Ein Schluck Wasser oder Bier vertreibt den Durst, ein Stück Brot den Hunger, Christus vertreibt den Tod. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546) aus „Tischreden 1531-1546“ (1916)

Begegnungen

Jede Begegnung kann zu einem kleinen Fest werden, wenn dabei ein wärmendes Lächeln, ein verständnisvolles Wort, eine nette Geste oder ein versöhnlicher Händedruck enthalten sind. Kurt Haberstich – Schweizer Buchautor, Lyriker und Aphoristiker (*1948)

Jeder ist erbaulich

Ich habe selten jemanden gefunden, aus dem ich nicht Unterhaltung oder Erbauung herausholen konnte. Sir Walter Scott – schottischer Historienautor, Dramatiker, Dichter und Historiker (1771-1832), aus seinem Tagebuch, das postum unter dem Titel „The Journal of Sir Walter Scott“ veröffentlicht wurde, Erster Band (1890)

Dienen

Wer auf den mächtigen Motor des Gewinnstrebens verzichtet, der muß an dessen Stelle ein anderes mächtiges Ding setzen: das Dienen im Glaubenssinn. Das ist der feste Grund und das bringt den Segen, den wir täglich dankend verspüren. Lebendig und gläubig sein inmitten all der Gleichgültigkeit, das ist das große Erlebnis. Gottlieb Duttweiler – Schweizer Unternehmer, […]

Träume erfüllen

Erfülle Deine Träume selbst oder jemand wird Dich anheuern, seine Träume zu erfüllen. Motivationsspruch

Wachsen

Solange Du grün bist, wächst Du. Sobald Du reif bist, fängst Du an zu verfaulen. Raymond Albert „Ray“ Kroc – amerikanischer Gründungsunternehmer, der mit 52 Jahren den Mut hatte, vom Milchshakemaschinen-Vertreter zum Schnellimbiss-Unternehmer zu wechseln: McDonald’s Corp. (1902-1984), aus „Grinding It Out: The Making of McDonald’s“ (1977), Zitateheft 2018

Gebet

Das Gebet ändert nicht Gott, aber es verändert den, der betet. Søren Aabye Kierkegaard – dänischer evangelischer Theologe und Philosoph (1813-1855), gilt als einer der bedeutendsten Denker Dänemarks, aus der Vorrede zu „Erbauliche Reden in verschiedenem Geist“, Abteilung I („Opbyggelige Taler i forskjellig Aand“, 1847), Zitateheft 2021

Gute Ideen

Gute Ideen kennen keine Hierarchien. Ivo Dietsche – Schweizer Manager (*1973), in einem Interview in „Gossau“ (Ausgabe Frühling 2015, S. 15), Zitateheft 2017

Wahrheit

Es ist elend schwer zu lügen, wenn man die Wahrheit nicht kennt. Péter Esterházy – ungarischer Schriftsteller (1950-2016), aus „Harmonia Caelestis“ (2000)

Zukunft gestalten

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen. Antoine de Saint-Exupéry – französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944), aus „Die Stadt in der Wüste“ („La Citadelle“, 1948)

Leadership

Management bedeutet, die Dinge richtig zu tun. Leadership bedeutet, die richtigen Dinge zu tun. Peter F. Drucker – amerikanischer Management-Denker österreichischer Herkunft (1909-2005), Zitateheft 2007

Liebe

Liebe kann man nicht erzwingen, sie ist immer ein Geschenk. Aber man kann ihr die Tür öffnen. Lehrspruch – Zitateheft 2016

Von Gott geführt

Wenn wir nicht von Gott regiert werden, werden wir von Tyrannen regiert. wird William Penn zugeschrieben – amerikanischer Quäker und Prediger, Begründer des Staates Pennsylvania (1644-1718)

Einzigartig

Ich bin berufen, etwas zu tun oder zu sein, wofür kein anderer berufen ist. Ich habe einen Platz in Gottes Plan, auf Gottes Erde, den kein anderer hat. Ob ich reich bin oder arm, verachtet oder geehrt bei den Menschen, Gott kennt mich und ruft mich bei meinem Namen. John Henry Kardinal Newman – englischer […]

Erfahrung

Die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewißheit. Arthur Schopenhauer – deutscher Philosoph (1788-1860), aus „Die Welt als Wille und Vorstellung“, Kapitel 43 „Erblichkeit und Eigenschaft“

Beliebigkeit

Die Macht des Menschen, aus sich zu machen, was ihm beliebt, bedeutet die Macht einiger Weniger, aus anderen zu machen, was ihnen beliebt. C. S. Lewis – britischer Schriftsteller (1898-1963), aus „Die Abschaffung des Menschen“ („The Abolition of Man“, 1943)

Weisheit

Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. indianisches Sprichwort – Zitateheft 2019

Verantwortung

Du bist nicht nur verantwortlich für das, was Du tust, sondern auch für das, was Du nicht tust. Voltaire – eigentlich François Marie Arouet, französischer Philosoph (1694-1778), Zitateheft 2002

Tu es!

Wenn Dir etwas wichtig genug ist, dann tust Du es, auch wenn die Chancen gegen Dich stehen. Elon Musk – südafrikanisch-amerikanischer Ingenieur, Designer und Gründungs-Unternehmer: Tesla (*1971), Zitateheft 2022

Aktienmarkt

Auf lange Sicht ist der Aktienmarkt 100% Wirtschaft und 0% Emotion. John C. Bogle – amerikanischer Autor und Gründer der The Vanguard Group und des ersten Investment-Indexfonds der Welt (1929-2019)

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Die Bibel, Markus 9,24 (L) – Zitateheft 2020 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu geben. Ein Akt der Zivilcourage! Damit […]

Durchhalten

Denke daran: Bevor Du in das Gelobte Land einziehst, mußt Du das Rote Meer und die Wüste durchqueren. Don Giovanni Melchiore Bosco – italienischer katholischer Priester und Pädagoge (1815-1888), zu Michele Rua (3.10.1852), zitiert in „Don Bosco: Eine neue Biographie“ („Don Bosco: Una biografia nuova“, 1979), Zitateheft 2021

Beweglichkeit

Wo Christus ist, da ist höchste Beweglichkeit. wird Friedrich von Bodelschwingh zugeschrieben – deutscher evangelischer Theologe und Leiter der Anstalten Bethel, Sarepta und Nazareth (1831-1910) konnte durch das Hauptarchiv der von-Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel nicht bestätigt werden

Irischer Reisesegen

Den tiefen Frieden im Rauschen der Wellen wünsche ich Dir. Den tiefen Frieden im schmeichelnden Wind wünsche ich Dir. Den tiefen Frieden über dem stillen Land wünsche ich Dir. Den tiefen Frieden unter den leuchtenden Sternen wünsche ich Dir. Den tiefen Frieden vom Sohne des Friedens wünsche ich Dir. aus einer Sammlung von irischen Segen […]

Großer Schritt

Fürchte Dich nicht vor einem großen Schritt. Du kannst einen Abgrund nicht mit zwei kleinen Sprüngen überqueren. Weisheit, wird David Lloyd George, 1st Earl Lloyd-George of Dwyfor, zugeschrieben – britischer liberaler Politiker, 1916-22 Premierminister (1863-1945), Zitateheft 2018

Kundenorientiert

Wenn Du wettbewerbsorientiert bist, mußt Du warten, bis ein Wettbewerber da ist, der etwas tut. Kundenorientiert zu sein erlaubt Dir, wegweisender zu sein. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964), aus einem U.S.-News-Interview mit David LaGesse (2008), Zitateheft 2018

Vorwärts leben

Das Leben kann nur rückwärts verstanden, aber es muß vorwärts gelebt werden. Søren Aabye Kierkegaard – dänischer evangelischer Theologe und Philosoph (1813-1855), gilt als einer der bedeutendsten Denker Dänemarks

Hoffnungslicht

Das Leben bremst, zum zweiten Mal, die Konsequenzen sind fatal, doch bringt es nichts wie wild zu fluchen, bei irgendwem die Schuld zu suchen, denn solch wütendes Verhalten, wird die Menschheit weiter spalten, wird die Menschheit weiter plagen, in diesen wahrhaft dunklen Tagen. Viel zu viel steht auf dem Spiel, Zusammenhalt, das wär‘ ein Ziel, […]

Entwicklung

Das Besondere von gestern ist das Normale von heute und das Überholte von morgen! Norbert Müller – deutscher Unternehmensberater (*1943)

Alles zum Besten

Ich glaube, daß Gott die Dinge regelt und daß Er dazu keinen Rat von mir braucht. Mit Gott als Manager bin ich überzeugt, daß sich alles zum Besten fügt. Warum sollte ich mir Sorgen machen? Henry Ford – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947), in einem Interview mit Dale Carnegie (eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und […]

Hartnäckig

Die Hartnäckigen gewinnen die Schlachten. Grundsatz von Napoleon Bonaparte – französischer General und 1804-14 und 1815 Kaiser (1769-1821), Zitateheft 2020

Durchhaltevermögen

Es ist nicht so, daß ich besonders pfiffig bin. Es ist nur so, daß ich mich länger mit den Problemen beschäftige. Weisheit – wird oft fälschlich Albert Einstein zugeschrieben – deutscher Physiker, Physiknobelpreis 1921 (1879-1955), Zitateheft 2009

Persönliche Haftung

Ich glaube, daß gerade die persönliche Haftung den Verstand aller Partner sehr schärft, denn es macht einen Unterschied, ob sie mit ihrem gesamten Vermögen haften, oder nur ihren Job verlieren, wenn die Geschäfte sich nicht gut entwickeln. Baron Eric de Rothschild – französischer Bankier (*1940), Zitateheft 2010

Weisheit

Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben ist edler als Silber. Die Bibel, Sprüche 16,16 (LUT)

Auf dem Weg

Der Mensch ist wesentlich einer, der auf dem Weg ist. Er bleibt nicht stehen. Pater Anselm Grün – deutscher Mönch, 1977-2013 Cellerar der Benediktinerabtei Münsterschwarzach (*1945)

Synergien

Synergien: Ein Begriff, der überall in der Wirtschaft benutzt wird, um Übernahmen zu erklären, die ansonsten keinen Sinn machen. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930), in seinem Brief an die Berkshire Aktionäre (1985)

Verständliche Buchführung

Wenn ich die Buchführung nicht verstehe, dann wollen die anderen nicht, daß ich sie verstehe. Warren Buffett – amerikanischer Value-Investor, Chairman von Berkshire Hathaway (*1930)

Natur

Blicke in die schöne Natur und beruhige Dein Gemüt über das Müssende. Ludwig van Beethoven – deutscher Komponist und Pianist (1770-1827), aus seinem „Brief an die »unsterbliche Geliebte« Therese Brunswick“ (6. Juli, vermutlich 1806)

Wetter

Alle reden über das Wetter, aber keiner tut etwas dagegen. Sinnspruch – wird oft Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910), zugeschrieben

Gründungs-Unternehmer

Große, innovative, globale Unternehmen wie Facebook, Google, Apple, Oracle und Microsoft haben in ihren erfolgreichsten Zeiten alle eines gemeinsam. Der Gründer und visionäre Führer ist immer noch der CEO und bleibt eine innovative Kraft. Steven G. Blank – amerikanischer Unternehmer (*1953), aus „Start with a Blank page“, einem Interview mit Stein Arne Nistad in „Reflections“ […]

Wissensstand

Wenn wir zunehmend bescheidener werden in Bezug darauf, wie wenig wir wissen, mögen wir vielleicht stärker darauf aus sein, zu suchen. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008)

Reaktion

Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit. wird Viktor E. Frankl zugeschrieben – österreichischer Neurologe und Psychiater (1905-1997)

Preis für Größe

Der Preis der Größe heißt Verantwortung. Sir Winston L. Churchill – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965)

Jahreslosung 2010

Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich. Die Bibel, Johannes 14,1 (LUT) – Zitateheft 2010 Der evangelische Pfarrer und Liederdichter Otto Riethmüller (1889-1939) – er gehörte zur Bekennenden Kirche – kam 1930 unter dem Eindruck der Propaganda des Nationalsozialismus zu dem Entschluß, fortan jedem Kalenderjahr mit einem Bibelvers eine Überschrift zu […]

Möglich machen

Alles ist theoretisch unmöglich, bis es gemacht wird. Robert A. Heinlein – amerikanischer Ingenieur und Science-Fiction-Autor (1907-1988), aus „Zwischen den Planeten“, Kapitel 2, „Mene, Mene, Tekel, Upharsin“ („Between Planets“, 1951)

Glaube

Der Glaube ist eine Art beflügelnder Geist. Die bedeutenden Männer der Geschichte waren Männer, die einen unermeßlichen Glauben hatten. wird Charles Henry Parkhurst zugeschrieben – amerikanischer Pfarrer (1842-1933), Zitateheft 2010

Timing

Hat der Pessimismus sein Höchstmaß erreicht, ist es Zeit zu kaufen, und herrscht maximaler Optimismus, so verkauft man am besten. Sir John Marks Templeton – Value-Investor und Philanthrop (1912-2008)

Börsengeschäfte

Das Geheimnis des erfolgreichen Börsengeschäfts liegt darin, zu erkennen, was der Durchschnittsbürger glaubt, daß der Durchschnittsbürger tut. John Maynard Keynes – britischer Volkswirt und Investor (1883-1946), Zitateheft 2002

Ziele

Herr, gewähre mir, daß ich immer mehr wünsche, als ich erreichen kann. wird Michelangelo zugeschrieben – eigentlich Michelangiolo Buonarroti Simoni, italienischer Bildhauer, Maler, Baumeister und Dichter (1475-1564)

Glaube

Das Bindeglied zwischen Gottes Verheißung und ihrer Erfüllung durch Ihn ist unser Glaube. Andrew Murray – südafrikanischer Pfarrer und Schriftsteller (1828-1917), aus „How to Raise Your Children for Christ“ (1887)

Emotionale Rendite

Ich möchte gute Rendite sehen. Aber für mich ist es eine zusätzliche emotionale Rendite, wenn meine Kreativität und meine technologische Vision Früchte tragen und die Welt positiv verändern. Jeffrey P. „Jeff“ Bezos – amerikanischer Gründungsunternehmer: Amazon (*1964)

Lösung

Reparier es, verkauf es oder schließ es. Jack Welch – eigentlich John Francis Welch jr., legendärer amerikanischer Manager: General Electric (1935-2020), Fortune 1999: Manager des Jahrhunderts, Zitateheft 2021

Ankommen

Ich bin getrost! Mögen die Winde wehen, wie sie wollen. Einmal treiben sie mein Schiff doch in den Hafen der Heimat und des Friedens. wird Gorch Fock zugeschrieben – eigentlich Johann Wilhelm Kinau, deutscher Schriftsteller (1880-1916)

Alles beginnt mit der Sehnsucht

Alles beginnt mit der Sehnsucht, immer ist im Herzen Raum für mehr, für Schöneres, für Größeres. Das ist des Menschen Größe und Not: Sehnsucht nach Stille, nach Freundschaft und Liebe. Und wo Sehnsucht sich erfüllt, dort bricht sie noch stärker auf. Fing nicht auch Deine Menschwerdung Gott, mit dieser Sehnsucht nach dem Menschen an? So […]

Ansehen

Ansehen ist der gute Ruf, den man genießt, weil viele Schweigen. wird Lord Philip Dormer Stanhope Chesterfield zugeschrieben – britischer Staatsmann (1694-1773)

Die Krise

Wir können nicht davon ausgehen, daß sich Dinge verändern, wenn wir immer dasselbe tun. Eine Krise ist der größte Segen, der einer Person oder einem Land passieren kann, denn sie bringt immer Fortschritt. Die Kreativität entsteht aus der Panik, genau so wie der Tag auf die Dunkelheit der Nacht folgt. Krisen gebären Innovationen, Erfindungsgeist und […]

Gute Theorien

Ich mag gute Theorien. Sie funktionieren besser. wird oft fälschlich Albert Einstein zugeschrieben

Wesentlich

Die Arbeit läuft nicht davon, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst, aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist. Mary „Patricia“ (Wise) Clafford – amerikanische Schriftstellerin (1900-1998)

Neid

Der Mensch gönnt seiner Gattung nichts, daher hat er die Gesetze erfunden. Darf er schon nicht, dann sollen die anderen aber auch nicht. Kurt Tucholsky – deutscher Schriftsteller (1890-1935), aus „Der Mensch“, erschienen in „Die Weltbühne“ 27. Jahrgang 1931, Nr. 24, S. 889-890

Menschen richtig behandeln

Wenn Du die Zusammenarbeit der Menschen in Deiner Umgebung wünscht, mußt Du ihnen das Gefühl geben, wichtig zu sein, und das tust Du, indem Du authentisch und demütig bist. Nelson Mandela – südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer und Politiker, 1994-99 Präsident, Friedensnobelpreis 1993 (1918-2013), aus einem Interview mit Oprah Winfrey für das „O magazine“ (April 2001)

Kerze

Es ist viel besser, die Kerze anzuzünden, als über die Finsternis zu fluchen. William L. Watkinson – englischer Methodistenprediger und Schriftsteller (1838-1925), aus seiner Predigt „The Invincible Strategy“ (1907), Zitateheft 2019

Weisheit: Eine Reihe von Benjamin Franklins zeitlosen Maximen und Aphorismen

Er erfand den „Franklin“-Heizofen. Er entdeckte, daß Blitze eine elektrische Entladung sind, indem er während eines Gewitters mit einem Drachen experimentierte. Er gründete die Bibliothek von Philadelphia, die Universität von Pennsylvania und die Amerikanische Philosophische Gesellschaft. Ein versierter Linguist half er seiner Nation, ihre Beziehungen zu den europäischen Mächten zu verbessern, als diese Beziehungen entscheidend […]

Fürbitten

Fürbitten heißt: jemandem einen Engel senden. Martin Luther – deutscher Reformator (1483-1546), Zitateheft 2003 + 2009

Mut

Angst ist eine Reaktion. Mut ist eine Entscheidung. Weisheit, wird oft Sir Winston L. Churchill zugeschrieben – britischer Politiker, 1940-45 und 1951-55 Premierminister, Literaturnobelpreis 1953 (1874-1965)

Hindernisse

Hindernisse sind diese schrecklichen Dinge, die Du siehst, wenn Du Deinen Blick vom Ziel abwendest. wird Henry Ford zugeschrieben – amerikanischer Ingenieur und Unternehmer (1863-1947)

Zukunft gestalten

Gestalten Sie die Zukunft Ihres Unternehmens, bevor die Zukunft Ihr Unternehmen gestaltet. Unternehmer-Weisheit – Zitateheft 2019

Einsatzbereitschaft

Als ich mein erstes Büro eingerichtet habe, begann ich erstmal damit, eine sieben Zentimeter hohe Staubschicht von Möbeln, vom Fußboden und vom Waschbecken zu entfernen. Da stand ich mit beiden hochgekrempelten Ärmeln mitten im Dreck und mußte erstmal klar Schiff machen. Wer nicht bereit ist, dies zu leisten, der scheitert meist als Unternehmer. Norman Rentrop […]

Leben

Das Leben ist reizend, mein Freund, es kommt ganz auf die Brille an, durch die man es betrachtet. Alexandre Dumas d. J. – französischer Schriftsteller (1824-1895), aus „Die Kameliendame“ („La dame aux camélias“, 1848)

Freundlichkeit

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Weisheit, wird oft Mark Twain zugeschrieben – eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Schriftsteller (1835-1910), konnte von der Mark Twain-Sammlung der University of Berkeley nicht bestätigt werden, zuerst veröffentlicht ohne Autorenangabe im „The Ladie‘s Repository“ (Juni 1861), Zitateheft 2019

Verändern

Leben heißt sich verändern, und vollkommen sein heißt, sich oft verändert zu haben. John Henry Kardinal Newman – englischer katholischer Geistlicher (1801-1890), aus „An Essay on the Development of Christian Doctrine“, Kapitel 1, Teil 7 (1845), Zitateheft 2019

Weil die Welt Weihnachten braucht

Weil jede Seele Licht braucht. Und Weihnachten strahlt. Weil Sehnsucht Platz braucht. Und Weihnachten räumt ihn ein. Weil Kinder Geschichten brauchen. Und Weihnachten erzählt. Weil Gott wie Menschen nicht allein sein wollen. Und Weihnachten verbindet uns. Weil alle Welt Liebe braucht. Und Weihnachten feiert sie. Christina Brudereck – deutsche evangelische Theologin und Schriftstellerin (*1969), Zitateheft […]

Führen

Führen ist die Kunst, den Schlüssel zu finden, der die Schatztruhe des Mitarbeiters aufschließt. Pater Anselm Grün – deutscher Mönch, 1977-2013 Cellerar der Benediktinerabtei Münsterschwarzach (*1945), aus „Menschen führen – Leben wecken: Anregungen aus der Regel Benedikts von Nursia“ (2006), Zitateheft 2018

Stärken

Bete nicht um leichtere Lasten, bete um einen stärkeren Rücken! wird Teresa von Ávila zugeschrieben – spanische Mystikerin und Kirchenlehrerin (1515-1582), Zitateheft 2019

Erkennen

Nur diejenigen erkennen das Wesentliche, die danach trachten, die andern zu verstehen, nicht aber diejenigen, die sich gegenseitig ablehnen. Prof. h. c. Leo Frobenius – deutscher Ethnologe (1873-1938), aus dem Aufsatz „Kulturattachés“, erschienen in „Europäische Revue“, Band 3 (1927), Zitateheft 2020

Gesundheit wichtiger als Geld

Einige Leute verschwenden ihr Leben mit dem ständigen Streben nach großem Reichtum. Seien wir ehrlich, als ein Gut ist Geld längst nicht so hoch einzustufen wie eine gute Gesundheit –und es ist ganz bestimmt nicht so weit oben, wie großartige Kunst. Roy R. Neuberger – amerikanischer Finanzier und Kunstsammler (1903-2010)

Wagen

Scheuen die Guten den Kampf, so siegen die Schlechten. Rudolf Christoph Eucken – deutscher Philosoph, Literaturnobelpreis 1908 (1846-1926), aus „Die Lebensanschauungen der großen Denker“ (1890) Eucken zitiert frei nach dem griechischen Philosophen Plotin (203-2070), der in seinen „Enneaden“ (Buch III, 2, 8) schreibt: „Ἄρχουσι δὲ κακοὶ ἀρχομένων ἀνανδρίᾳ·“ (etwa „Die Schwachen sollten nicht auf Hilfe […]

Worte, die heilen

Dem guten Arzt ist das Wort das wichtigste therapeutische Hilfsmittel überhaupt. Es kann mächtiger sein als jedes Medikament und jedes Skalpell. Dr. Werner Bartens – deutscher Arzt, Historiker und Wissenschaftsjournalist (*1966), Zitateheft 2017

Atmosphäre

Man kann keinen großartigen Laden zum Einkaufen haben, wenn man ihn nicht vorher zu einem großartigen Laden zum Mitarbeiten (Arbeitsplatz) macht. Stew Leonard, Sr. – amerikanischer Unternehmer, Gründer der Stew Leonard’s Supermärkte (*1929)

Handeln und Denken

Handle wie ein Denker, denke wie ein Mensch der Tat. Henri Bergson – französischer Philosoph, Literaturnobelpreis 1927 (1859-1941), aus einer Rede vor der Descartes Konferenz in Paris (1937)

Wahrheit

Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind. wird Paul Claudel zugeschrieben – französischer Dichter und Diplomat (1868-1955), Zitateheft 2010

Verstand und Liebe

Man hört immer von Leuten, die vor lauter Liebe den Verstand verloren haben. Aber es gibt auch viele, die vor lauter Verstand die Liebe verloren haben. wird Jean Paul zugeschrieben – eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter (1763-1825), Zitateheft 2017

Begeisterungsfähigkeit

Begeisterungsfähigkeit ist eine der Hauptursachen für den Erfolg im Leben. wird Dale Carnegie zugeschrieben – eigentlich Dale Carnagey, amerikanischer Autor und Persönlichkeitstrainer (1888-1955), Zitateheft 2010

Funktionieren

Was nur gemacht wurde um zu funktionieren, funktioniert nicht. Stefan Sagmeister – österreichischer Grafikdesigner und Typograf (*1962), auf der SCHØN-Konferenz im Gebetshaus Augsburg (Juni 2018)

Liebe leben

Wer das Leben liebt, sollte Liebe leben. Uwe Heimowski – deutscher evangelischer Theologe (*1964)